Hundefutter selbst kochen: Das sind unsere Lieblingsrezepte

Abwechslung im Napf gefällig? Leckere Snacks und gesunde Mahlzeiten für Ihren Hund können Sie auch ganz einfach selbst zubereiten. Hier kommen die drei Lieblingsrezepte der Redaktion

Hundefutter_selbst_kochen_1200x800.jpg
Selbstgekochtes Hundefutter schmeckt lecker!© Sandra Allekotte

Den Hund hin und wieder mal mit selbstgebackenen Hundekeksen oder einer gekochten Mahlzeit zu verwöhnen, ist gar nicht so schwer. Unsere Redaktionshunde haben einige Rezepte dem Praxistest unterzogen und fanden diese drei ganz besonders lecker. Beachten sollten Sie dabei aber, dass die Rezept-Vorschläge nur eine gelegentliche Leckerei für Ihren Hund sind. Die Gerichte decken bei täglicher Fütterung nicht seinen individuellen Nährstoffbedarf. Wenn Sie Ihren Hund dauerhaft mit Selbstgekochtem ernähren wollen, sollten Sie sich vorher intensiv mit dem Thema Hundeernährung auseinandersetzen. 

Snacks

Süßkartoffel-Häppchen

Zutaten
120 g Weizenmehl
1 große Süßkartoffel
60 ml Rapsöl
30 ml Honig
1 gequirltes Ei
50 g geriebener Gouda

Zubereitung
Backofen auf 180 °C vorheizen und Süßkartoffel ca. 30 Minuten im Ofen backen. 
Abgekühlte Süßkartoffel schälen und in Würfel mit ca. 1,5 cm Kantenlänge schneiden. 
Öl und Honig im Mixer mischen. 
Gequirltes Ei und Süßkartoffel-Würfel hinzufügen und alles gut verrühren. 
Mehl beigeben und nochmals gut verrühren. 
Geriebenen Gouda über die Masse streuen. 
Die feuchte Masse löffelweise (je nach gewünschter Größe) auf ein gut gefettetes Backblech geben und ca. 20 Minuten bei 180 °C backen. 
Happen vor dem Füttern gut abkühlen lassen.

Süßkartoffeln sind ein echtes Superfood für Hunde. Sie sind eine ausgezeichnete Kohlenhydrat- und Ballaststoffquelle und enthalten Zink, Eisen, Magnesium und Kupfer. Außerdem wirken die darin enthaltenen Antioxidantien vorbeugend gegen Entzündungen und Zellschäden und der hohe Kaliumgehalt stärkt die Muskeln und das Herz.

Apfel-Bananen-Smoothie

Zutaten
1 Apfel
1 mittelgroße Banane
200 ml Apfelsaft
50 g Hundeleberwurst

Zubereitung
Banane und Apfel schälen und Kerngehäuse entfernen. Geschältes Obst in kleine Stücke schneiden.
Den Apfelsaft und die Hundeleberwurst zugeben und mit einem Pürierstab oder im Mixer einige Minuten pürieren.
Das Rezept ergibt etwa zwei Portionen für einen mittelgroßen Hund.
Im Kühlschrank ist der Smoothie 2–3 Tage haltbar.

Ganze Mahlzeit

Power-Auflauf für Gemüse-Fans

Zutaten
200g gekochter Vollkornreis
140g geriebener Käse
100g fein geschnittene Karotten
100g fein geschnittene Zucchini
70g Apfelmus
1 Ei, schaumig geschlagen
1 Esslöffel Bierhefe

Zubereitung
Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Alle Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben und gut verrühren.
Dann die Mischung in eine Kasserole füllen und 12 bis 15 Minuten überbacken.
Erkalten lassen und servieren und die Reste im Kühlschrank aufbewahren.

 

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT01_001_600pix.jpg