Deutsche Bracke

Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Deutsche Bracke.

hunderassen.jpg
Haben Sie eine Deutsche Bracke? Dann schicken Sie uns doch ein Foto!© Image courtesy of Vlado at FreeDigitalPhotos.net

Deutsche Bracke

 

Widerristhöhe:

40 - 53 cm

Gewicht:

30 kg

Alter:

14 Jahre

Ursprungsland:

Deutschland

Fell:

kurz, dich, fast stockig

früher:

Laufhund

 
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: gering
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: mittel
  • Klassifikation: FCI Gruppe 6: Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen. Sektion 1.3.: Kleine Laufhunde

Von den früher zahlreichen Bracken-Rassen ist in Deutschland nur die Westfälische Bracke erhalten geblieben. Ihr bedeutendster Lokalschlag war die dreifarbige Sauerländer Holzbracke. Durch Verschmelzung dieses Schlages mit örtlichen Steinbracken entstand ein Einheitstyp, der seit 1900 als "Deutsche Bracke" bezeichnet wird.

Allgemeines Erscheinungsbild

Die Erscheinung ist laut Rassestandard die eines leichten, hochstehenden, eleganten, doch kräftig gebauten Jagdhundes mit edlem, verhältnismäßig leichtem Kopf, gutem Behang und gut getragener, jedoch für die edle Gesamterscheinung des Hundes auffallend dicker Rute; leicht aufgezogener Leib. Das Fell ist kurz, sehr dicht und fast stockig und kann rot bis gelb mit schwarzem Mantel und weißen Brackenabzeichen sein. Das Fell ist von einem dunklen Hirschrot und kann auch noch schwarze Haarspitzen vorweisen. Auch weiße Abzeichen sind möglich.

Verhalten und Charakter

Die Deutsche Bracke ist ein typischer Jagdhund: Gegenüber seinen Menschen zeigt sie sich ausgesprochen freundlich und anhänglich, ist im Haus sehr ruhig und auch geduldig gegenüber Kindern. Das Temperament des Hundes zeigt sich im Wald: Hier ist die Bracke ein ausdauernder, flotter Fährtenhund, der einen eisernen "Spurwillen" zeigt und seine Arbeit auch über Stunden fortsetzen kann.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Bracken brauchen viel Auslauf und wollen auch geistig beschäftigt werden. Ideal ist es, wenn beide Anforderungen vereint werden, wie beispielsweise bei der Fährtenarbeit. Lange Spaziergänge, bei denen mit dem Hund trainiert, müssen bei diesem Hund sein, eine kurze Runde um den Block reicht hier auch ausnahmsweise nicht aus. Wer dieses Bedürfniss vernachlässigt, riskiert, dass sich der Charakter des Tieres aufgrund seiner Unzufriedenheit negativ entwickelt oder er aus Frust ungeliebte Marotten entwickelt. Die Bracke hat ein wildes Temperament, das muss sie ausleben düfen.

Erziehung

Ihrem Beschäftigungsbedürfnis nachzukommen ist schwierig, sie zu einem gut sozialisierten und gehorsamen Hund zu erziehen hingegen sehr leicht. Die Deutsche Bracke strebt in der Regel die "Rudelführung" nicht an und passt sich gerne den Vorgaben des Menschen an. Harte Erziehungsmethoden sind bei diesem Hund nicht notwendig und sogar kontraproduktiv: Unnötige Härte oder Drill verändern den freundlichen Charakter dieses Hundes eher negativ.

Pflege

Das Fell muss regelmäßig gebürstet werden. Auch auf die Krallenlänge ist besonders zu achten: Bewegt sich der Hund hauptsächlich im Wald, werden die Krallen wegen des weichen Bodens nicht genügend abgenutzt und müssen vom Tierarzt zusätzlich gestutzt werden.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Wie die meisten Jagdhunde erfreut sich auch die Deutsche Bracke einer robusten Gesundheit. Erbkrankheiten sind bei dieser Rasse nicht bekannt.

Hätten Sie's gewusst

Umgangssprachlich sind in Norddeutschland noch die Bezeichnungen "Olper Bracke", "Sauerländer Bracke" oder "Westfälische Bracke" für diese Rasse geläufig.

Lesenswerte Links

Die 100 beliebtesten HunderassenWelche Rasse passt zu mir?Kleine Hunde von A - ZMittelgroße Hunde von A - ZGroße Hunde von A - ZDie Grundkommandos der HundeerziehungGewinnspiele

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)

Geschäftsstelle

Westfalendamm 174

44141 Dortmund

Deutschland

Tel.: 02 31 56 50 00

Fax: 02 31 59 24 40

E-Mail: info@vdh.de

Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Deutscher Bracken-Club e.V. Stefan Angermayer

Hauptstr.24

55497 Schnorbach, Deutschland

Tel.: 0 67 64 30 39 88

E-Mail: info@deutscher-bracken-club.de

Internet: www.deutscher-bracken-club.de

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT11_001_U1.jpg