Holländischer Schäferhund

Der Holländische Schäferhund ist ein sportlicher Familienhund, der liebevoller Begleiter und aufmerksamer Wächter zugleich ist. Hier erfahren Sie alles über Haltung, Charakter und Pflege des Holländischen Schäferhundes.

HolländischerSchäferhund-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief
Der Holländische Schäferhund im Rasseprofil.© Stock.Adobe.com/frilled_dragon

[[ Content #21178: You do not have permission to view this Content ]]

Holländische Schäferhunde sind mittelgroße, kräftige Hunde mit einem freundlichen und sanften Wesen. Sie sind nicht nur hervorragende Begleiter, sondern können auch sehr gut als Wach- oder Schutzhunde eingesetzt werden. Hier erfahren Sie alles über Herkunft, Haltung und Wesen des Holländischen Schäferhundes.

Das könnte Sie auch interessieren
Familienhund
Familienhunde: Diese Hunderassen sind für Familien geeignet
Nicht jede Hunderasse ist für das Leben in einer Familie mit Kindern geeignet. Welche Hunde sich meist gut als Familienhunde eignen, lesen Sie hier.

Wie sieht der Holländische Schäferhund aus?

Holländische Schäferhunde sind mittelgroße, athletische Hunde mit langen Ohren und einer langen, geraden oder leicht gebogenen Schnauze.

Die Gesamterscheinung des Holländischen Schäferhunds ist muskulös, elegant und harmonisch. Der Körperbau ist kräftig mit einer tiefen Brust und starken Knochen. Die Beine sind lang und muskulös mit starken Pfoten. Der Schwanz ist an der Wurzel dick und lichtet sich nach unten hin aus.

Die Fellfarbe reicht von schwarz über grau bis hin zu silber, braun oder gelb und ist oftmals gestromt. Je nach Fellbeschaffenheit werden Holländische Schäferhunde in Kurz-, Lang- und Rauhaar unterteilt. Jeder Typ hat aber ein kurzes Deckhaar und ein weiches Unterfell.

HolländischerSchäferhund-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief-Aussehen-Fell
Der Holländische Schäferhund ist vom Aussehen klar als Schäferhund zu erkennen und ist ihm auch charakterlich sehr ähnlich.© Stock.Adobe.com/Dogs

Was macht den Charakter des Holländischen Schäferhundes aus?

Holländische Schäferhunde sind sehr energiegeladen und arbeitsfreudig, typische Eigenschaften für einen Schäferhund. Ihr Charakter ist dem Deutschen Schäferhund sehr ähnlich und steht ihm in nichts nach.

Der Holländische Schäferhund ist sehr ausdauernd, arbeitet gerne mit seinem Besitzer zusammen und erledigt gerne die Aufgaben, die ihm gestellt werden.

Er ist ein sehr anpassungsfähiger und intelligenter Hund, der vielfältig als Arbeitshund eingesetzt wird, wie beispielsweise als Polizei-, Blinden- und Therapiehund. Diese Tiere sind außerdem gute Wachhunde, da sie sehr aufmerksam gegenüber Fremden sind.

Wie sehen Hunde die Welt? Neue Studie zeigt, wie Hunde die Welt wahrnehmen

Passt der holländische Schäferhund zu mir?

Holländische Schäferhunde sind soziale und zuverlässige Tiere. Ihren Haltern gegenüber sind sie gehorsame Begleiter und treue Freunde und eignen sich sowohl für Familien mit Kindern als auch für ältere Menschen. Sein gutmütiges Wesen und seine unkomplizierte Art machen den Holländischen Schäferhund auch zu einem ausgezeichneten Familienhund.

Obwohl sie sehr anhänglich sein können, sind Holländische Schäferhunde auch sehr unabhängig und selbstständig. Das kommt daher, dass sie früher beim Hüten von Tierherden oftmals auf sich selbst gestellt waren und eigenständig agieren mussten.

Die Hunde benötigen viel Bewegung, um glücklich und ausgeglichen zu sein, egal ob sie auf dem Land oder in der Stadt leben. Sie eignen sich deshalb gut für alle Arten von Aktivitäten, von Spaziergängen bis hin zum Joggen oder Wandern. Auch für Hundesportarten wie Agility oder Obedience eignen sich die Hunde gut.

Wenn man ihm ausreichend Aktivität und artgerechte Herausforderungen ermöglichen kann, eignet sich der Holländische Schäferhund auch für Anfänger. Der Besuch einer Hundeschule ist ratsam.

HolländischerSchäferhund-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief-Haltung-Bewegung
Der Holländische Schäferhund ist ein ausdauernder, sportlicher Hund der viel Bewegung und Aktivität braucht.© Stock.Adobe.com/Dogs
Das könnte Sie auch interessieren
Hund zieht an Leine
Hunderecht: Diese Gebote sollte jeder Hundehalter kennen
Als Hundehalter kann man schneller als man denkt in Situationen geraten, in denen es sinnvoll ist, sich mit der aktuellen Gesetzgebung ein wenig auszukennen. Diese Ver- und Gebote rund um den Hund sollten Hundehalter unbedingt kennen.

Worauf muss man bei der Erziehung des Holländischen Schäferhundes achten?

Holländische Schäferhunde gelten als aufmerksam und gelehrig. Es ist jedoch wichtig, sie von klein auf richtig zu erziehen. Dies geschieht am besten mit Konsequenz und positiver Bestärkung.

Trotz ihrer Größe können Holländische Schäferhunde sehr sensibel sein und brauchen daher sanfte Führung und konsequente Erziehung. Der Holländische Schäferhund ist eine sehr soziale Rasse und ist am glücklichsten, wenn er eine engagierte Bezugsperson hat, die ihm klare Grenzen setzt.

Doch einfach blind Befehle befolgen wird er auch bei seiner Bezugsperson nicht, da die Rasse zu Eigenständigkeit neigt. Motivationsanreize und positive Verstärkung in Form von Spielzeug, Leckerlis oder Lob sind sehr hilfreich bei der Erziehung dieser Rasse.

HolländischerSchäferhund-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief-Erziehung
Holländische Schäferhunde sind sehr gelehrig, dennoch erfordert die Erziehung ein wenig Geschick.© Stock.Adobe.com/Dogs
Das könnte Sie auch interessieren
Frau und Hund bei der Welpenerziehung
Welpentraining beginnen: Tipps zu Übungen und Ausrüstung
Beim Welpentraining sollten Sie genau wissen, wann Sie anfangen müssen und was Ihr Welpe als Erstes lernen sollte. Hier finden Sie hilfreiche Tipps!

Worauf muss man bei Gesundheit und Pflege des Holländischen Schäferhundes achten?

Der Holländische Schäferhund ist je nach Fellvariante in der Pflege allerdings etwas anspruchsvoller. So brauchen die Langhaartiere mehr Fellpflege und besonders zu Zeiten des Fellwechsels ist regelmäßiges Bürsten notwendig.

Die meisten Holländischen Schäferhunde sind gesunde Tiere, allerdings leidet die Rasse oft an degenerativer Myelopathie (DM). DM ist eine fortschreitende Erkrankung der Rückenmarksbahnen, die von Fortbewegungsschwierigkeiten bis hin zur vollständigen Lähmung der Hintergliedmaßen führen kann. Bei professioneller Züchtung ist diese allerdings immer seltener, weil hier versucht wird diese züchterisch zu bekämpfen.

HolländischerSchäferhund-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief-Fellpflege
Die Fellpflege ist bei der Langhaarvariante des holländischen Schäferhundes etwas aufwändiger.© Stock.Adobe.com/ tanja_riedel

Woher kommt der Holländische Schäferhund ursprünglich?

Der Holländische Schäferhund, auch “Hollandse Herdershond”, ist eine Rasse aus den Niederlanden. Sie hat gemeinsame Vorfahren mit dem belgischen und auch dem deutschen Schäferhund, die bereits im 18. Jahrhundert von Bauern als Hüte- und Treibhunde eingesetzt wurden. Die Hütehunde waren auf dem Bauernhof vielseitige Helfer. Nicht nur mussten sie dafür sorgen, dass das Vieh von den Feldern fernblieb, die für die Landwirtschaft bestimmt waren. Auch begleiteten sie die Kühe zum Melken und dienten den Bauern als Wachhund für den Hof.

Mit der Trennung von Belgien und den Niederlanden entwickelte sich die Rasse unterschiedlich. In Belgien und Deutschland wurde früh Wert auf die Reinzucht der jeweiligen Rasse gelegt, während in den Niederlanden hauptsächlich die Gebrauchstüchtigkeit im Fokus stand. Der Holländische Schäferhund sieht dem originalen Schäferhund deshalb heute noch am ähnlichsten.

Die Rasse hatte aber Schwierigkeiten anerkannt zu werden, was auch mit dem irreführenden Namen “holländisch” zusammenhängt, der nicht dem ursprünglichen Herkunftsgebiet entspricht. Erst 1955 wurde die Rasse durch die FCI anerkannt. In Deutschland kommt der Holländische Schäferhund bisher noch eher selten vor.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt bestellen
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT01_150_dpi.jpg