Tierisches Spielzeug aus leeren Klopapierrollen

Jeder hat sie, keiner braucht sie: leere Klopapierrollen wandern einfach in den Papiermüll. Dabei lassen sich damit ganz einfach Beschäftigungsspiele für Haustiere basteln. Lesen Sie hier, was Sie für Hund, Katze, Hamster, Kaninchen und Meerschweinchen aus leeren Klopapierrollen zaubern können.

 

Katze sitzt in Klopapier
Aus leeren Klopapierrollen kann man tolles Spielzeug basteln. © Stock.adobe.com/kozorog

Leere Klopapierrollen landen meistens im Müll. Schade darum, wenn Sie ein Haustier haben! Denn mit leeren Toilettenpapierrollen können Sie Hund, Katze, Hamster, Kaninchen und Meerschweinchen eine große Freude bereiten. Die Papphülse des Klopapiers besteht in der Regel aus unbehandeltem Papier uns ist somit unschädlich für Haustiere, solange sie nicht in größeren Mengen gefressen wird.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Klopapierrollen, die Sie zu Tierspielzeug umfunktionieren, keine Klebereste aufweisen, unbedruckt und unparfümiert sind.

Für Hamster: Tunnelparadies aus Klopapierrollen

Mit leeren Klo- oder Küchenpapierrollen können Sie Ihrem Hamster eine große Freude bereiten. Hamster lieben Tunnel und Höhlen. Aus den leeren Pappröhren von Küchenpapier können Sie für Ihren Hamster schnell und einfach ein richtiges Tunnelsysteme kreieren. Schneiden Sie in das Papprohr kreisrunde Löcher hinein, in die Sie wiederum andere Pappröhren stecken und auf diese Weise miteinander verbinden. Je mehr Abzweigungen, desto komplexer und interessanter wird es für den kleinen Nager. Wenn Sie für eine bessere Stabilität sorgen möchten, können Sie die Röhren mit lösungsmittelfreiem Klebstoff aneinander fixieren.

Die so entstehenden Tunnelröhren für den Hamster sollten nicht länger als 30 cm ohne Ausgang sein. Sorgen Sie auch durch kleine Löcher in den Papprollen für eine ausreichende Belüftung im selbst gebastelten Röhrensystem. 

Hamster in Klopaapierrolle

Hamster lieben Tunnel und Röhren. ©stock.adobe.com/haveseen

Für Kaninchen und Meerschweinchen: Futterspielzeug aus Klopapierrollen

Für Ihre Meerschweinchen oder Kaninchen können Sie ganz einfach leere Klopapierrollen zum Futterspielzeug als Beschäftigung umfunktionieren. Beide Tierarten benötigen täglich frisches Heu als Grundfuttermittel. Dieses können Sie bündeln und in Klopapierrollen feststecken. Ihr Kaninchen oder Meerschweinchen wird dann einzelne Heuhalme aus der neu entstandenen Heuraufe ziehen.

Auch gesunde Snacks aus Obst und Gemüse können Sie mittig in einer leeren Klorolle platzieren. Sie werden erstaunt sein, welchen Einfallsreichtum Ihr Tier an den Tag legen wird, um an das Futter zu kommen.

Kaninchen benutzen leere Klorollen auch gerne zum Nagen. Da die Zähne des Kaninchens permanent nachwachsen, gehört es zur artgerechten Kaninchenhaltung, den Tieren Nagematerial anzubieten.

Achtung: Beobachten Sie, wie Ihr Kaninchen oder Meerschweinchen mit der Papierrolle umgeht. Sollte das Tier anfangen diese aufzufressen, nehmen Sie sie unbedingt wieder aus dem Gehege. 

Für Katzen: Fummelbrett aus Klopapierrollen

Langeweile gehört zu den Dingen, die Katzen am meisten hassen.  Eine spannende Abwechslung im Katzenalltag bietet ein selbstgemachtes Fummelbrett. Alles, was Sie dazu benötigen, ist ein fester Schuhkarton, ein breites Band und viele leere Klopapierrollen.

Zuerst schneiden Sie in die Rückseite des Schuhkartons zwei Löcher und fädeln das Band hindurch. Mit dieser Befestigung kann das Fummelbrett später an einem Stuhl oder Tischbein festgebunden werden. Nun klemmen Sie die Klopapierrollen in den Karton. Verkleben der Rollen ist nicht nötig, wenn Sie genug Klopapierrollen gesammelt haben.

Lassen Sie Ihre Katze dabei zusehen, wie Sie Trockenfutter oder andere Leckereien in den Rollen verstecken. Die meisten Katzen verstehen schnell, was jetzt zu tun ist.

Katze in Klopapier

Auch Katzen können von leeren Klopapierrollen profitieren. ©stock.adobe.com/Ilike

Für Hunde: Überraschungsei aus Klopapierrollen

Auch für Hunde lässt sich aus leeren Klopapierrollen ein attraktives Spielzeug basteln. Drücken Sie dafür einfach den Rand der Klopapierrolle an einer Seite um wenige Zentimeter nach innen, sodass eine Seite der Rolle verschlossen ist.

Nun stecken Sie ein Leckerli in die Rolle und verschließen auch die andere Seite, indem Sie den Rand der Rolle nach innen drücken. Um an seine Belohnung zu kommen, muss der Hund nun erst einmal die Rolle zerlegen oder so schütteln, dass das Leckerli herausfällt.

Alternativ können Sie das Leckerli auch mit Papier, das von beiden Seiten in die Klopapierrolle gesteckt wird, fixieren. Jetzt muss der Hund lernen, das Papier aus der Rolle zu ziehen, ehe er seine wohlverdiente Belohnung erhält.

 

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung