Wie alt werden Hühner? Alles zur Lebenserwartung

Hühner werden gerne auch in Privatgärten gehalten. Wie alt Hühner generell werden können, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Informieren Sie sich hier zur Lebenserwartung von Hühnern und wie lange Hühner Eier legen können. 

wie-alt-werden-huehner.jpg
© Stock.adobe.com/andrea lehmkuhl

Private Hühnerhaltung ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Egal ob in der Stadt oder auf dem Land: In vielen Gärten sieht man heute Hühner. Manche Hühner werden sogar so zutraulich, dass man sie streicheln und auf den Schoß nehmen kann. Kein Wunder, dass Hobby-Hühnerhalter oft genauso an ihren Tieren hängen wie Hunde- und Katzenhalter an ihren Lieblingen. Hier erfahren Sie, wie alt Hühner werden können, wie Sie ein altes Huhn erkennen und wie lange Hühner Eier legen

Inhaltsübersicht: 

Wie alt werden Hühner?

Wie alt ein Huhn werden kann, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Die Basis für ein langes Hühnerleben sind eine artgerechte Haltung mit viel Auslauf und Bewegung, ausgewogene Ernährung und das Vermeiden von Stress. Auch die Rasse des Huhns spielt eine große Rolle. 

1. Rasse

Ursprüngliche Hühnerrassen, die sich auch für Anfänger in der Hobby-Hühnerhaltung eignen, können ein Alter von durchschnittlich 5 bis 7 Jahren erreichen. Teils werden die Hühner sogar 10 Jahre alt oder noch älter. 

Hühnerrassen, die zu einer hohen Legeleistung gezüchtet sind, werden durchschnittlich nur 3 bis 4 Jahre alt, da das ständige Eierlegen sehr viel Energie und Kraft kostet. 

2. Geschlecht

Bei gleichen Haltungsbedingungen haben Hähne eine größere Chance ein hohes Alter zu erreichen als Hennen. Da Hähne keine Eier legen, was sehr kräftezehrend ist, können sie bei artgerechter Haltung bis zu 10 Jahre alt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren
Hühnergehege-mobiler-Hühnerstall.jpg
Hühnergehege und mobiler Hühnerstall: Idee zum Selberbauen
Sie wollen ein Hühnergehege mit einem mobilen Hühnerstall bauen? Wir verraten Ihnen, wie Ihnen das gelingt und in welchen Fällen ein Hühnergehege genehmigungspflichtig ist.

3. Haltungsbedingungen

Wie alt Hühner werden, ist maßgeblich von den Haltungsbedingungen abhängig. Während ursprüngliche Hühnerrassen bei reiner Hobbyhaltung bis zu 10 Jahre alt werden können, ist die Lebenserwartung bei Massentierhaltung deutlich kürzer. 

Hühner sind die Nutztiere mit der kürzesten Lebensdauer:

  • Legehennen werden ca. 1,5 Jahre alt.
  • Masthühner werden mit ca. 40 Tagen geschlachtet.
  • Männliche Küken wurden früher kurz nach dem Schlüpfen getötet. 

Seit Anfang 2022 ist das Töten männlicher Küken in der Legehennenzucht in Deutschland verboten. Das Geschlecht muss nun schon im Ei bestimmt werden, die Eier mit männlichen Küken werden dann schon vor Geburt entsorgt. 

huehnerhaltung-garten.jpg
© Stock.adobe.com/trongnguyen

Wie erkennt man ein altes Huhn?

Dass ein Huhn alt wird, erkennt man an unterschiedlichen Punkten.

  • Das Federkleid ist nicht mehr so voll und glänzend, meist wirkt es eher zerzaust. Die intensive Farbe von Kamm und Kehllappen lässt nach.  
  • Ältere Hühner sind nicht mehr so aktiv. Sie bewegen sich weniger, dösen häufig und sind träge. 
  • Wird das Huhn älter, sinkt die Legeleistung und die Eier werden kleiner. Im Winter und Spätherbst legen ältere Hühner meist gar keine Eier mehr.
  • Außerdem werden sie sehr anfällig für Krankheiten. Temperaturunterschiede sind für ältere Hühner sehr anstrengend. Häufig sterben alte Hühner, wenn es plötzlich sehr kalt wird. 
Das könnte Sie auch interessieren
Küken im Nest
Küken im Brutkasten ausbrüten - so klappt es
Hühnereier selber ausbrüten ist leichter, als viele denken. Damit die Brut gelingt, gibt es dennoch einiges zu beachten. Lesen Sie hier, wie es Ihnen gelingt, Hühnereier ohne Bruthenne auszubrüten und worauf Sie dabei besonders achten müssen.

Wie lange legen Hühner Eier?

Die Legeleistung geht bei Hühnern schon recht früh zurück und ist ebenfalls von der Rasse abhängig.

Alte Hühnerrassen legen bis zu 3 Jahren Eier, manchmal auch länger. Pro Jahr legen sie etwa 140 bis 180 Eier, im Sommer fast täglich, im Winter weniger oder gar nicht. 

Bei Hybridhühnern, die für die reine Legeleistung gezüchtet werden, geht die Eiproduktion schon im Alter von 2 Jahren zurück. Davor legen sie pro Jahr aber bis zu 300 Eier und damit beinahe täglich. 

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt bestellen
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT01_150_dpi.jpg