Meeresschildkröte wählt erstmals Strand auf Mallorca zur Eiablage

Eine Meeresschildkröte hat den Stadtstrand Can Pere Antoni in Palma de Mallorca gewählt, um ihre Eier abzulegen. Dies ist die erste dokumentierte Schildkröten-Eiablage auf Mallorca.

Aufmacher_Meeresschildkroete.jpeg
© stock.adobe.com/Andi K

Die Meeresschildkröte gehört zur Art Caretta caretta. Das Nest enthält 106 Eier, von denen 26 in ein Meeresforschungslabor gebracht wurden, um die Schlupfwahrscheinlichkeit zu erhöhen. Die restlichen 80 Eier werden vorerst im Nest belassen und von der Umweltbehörde überwacht. Die Überlebensfähigkeit der Tiere wird während der 45- bis 60-tägigen Brutzeit überprüft.

Das bevorstehende Johannisnachtsfest stellt eine Herausforderung für den Schutz der Schildkrötenbabys dar, da sich die Strände mit feiernden Menschen füllen. Um das Nest zu schützen, wird erwogen, einen Teil des Strandes abzusperren. Das Nest der Meeresschildkröte ist schattig gelegen. Wenn die Temperatur nicht konstant über 23 Grad bleibt, müssen die Eier an einen sonnigeren Strandabschnitt verlegt werden.

Das Nest wird rund um die Uhr von Mitarbeitern und freiwilligen Helfern überwacht
Meeresschildkroete_Nest.jpeg
© stock.adobe.com/Leonardo

Es wird erwartet, dass die Meeresschildkröte nach der Eiablage in einem Zeitraum von zwei bis drei Wochen noch zwei- bis dreimal zurückkehrt, um weitere Eier abzulegen. 

Das Umweltministerium und die Artenschutzbehörde sind sich der Herausforderungen bewusst und haben Maßnahmen ergriffen, um den Schutz der Schildkröteneier zu gewährleisten. Es ist ein aufregender Beginn der Brutzeit für diese Art auf Mallorca.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt bestellen
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT01_150_dpi.jpg