DIY für Katzen

Kratzbaum selber bauen: Eine Katzenburg für den Stubentiger

Der mächtige Wehrturm einer mittelalterlichen Stadtmauer ist das Vorbild für diesen Kratz- und Kletterturm. Damit bekommen alle Hauskatzen ein Spielgerät und einen festen Platz, den ihnen keiner streitig machen kann. Hier erfahren Sie Schritt-für-Schritt, wie Sie Ihrer Katze einen eigenen Kratzbaum selber bauen können.
 
Kratzbaum selber bauen © Jalag / Ariadne Ahrens
Katzenturm: Ein Kratzbaum in Burg-Optik

Längst nicht alle Katzen brauchen zu ihrem Glück die grenzenlose Freiheit der Natur, sondern leben ganz und gar unbeschwert im Zuhause ihrer Besitzer. Doch auch Stubentiger verschaffen sich gern Bewegung, schleichen herum, lauern, jagen, hechten, spielen – und verschnaufen sich an einem Platz, an dem sie ihre Ruhe haben. Wie wäre es da also mit einem kleinen Turm für die Wohnung? Dieser bietet ihrem Vierbeiner nicht nur einen Rückzugsort sondern auch ausreichend Fläche zum Krallen wetzen.  Jetzt die Bauanleitung für den Katzenturm kostenlos downloaden und gleich loslegen!

Übrigens: Der Turm vereint eine Spielhöhle im Untergeschoss mit einem Kletterbaum, den jeder bewegungsfreudige Stubentiger schätzt, und bietet obendrein einen erhöhten Ruhe- und Schlafplatz, von dem aus die Katze die Übersicht hat. 

 

Kratzbaum selber bauen - Bauanleitung für den Katzenturm Kratzbaum selber bauen

Schritt-für-Schritt-Bauanleitung für den Katzenturm
  • Modernes Design
  • Spielhöhle und Kratzbaum zugleich
  • So behält Stubentiger alles im Blick
  • Schnell umgesetzt
  • Für Bau-Anfänger geeignet

Jetzt kostenlos downloaden!