Cavalier King Charles Spaniel

Diese Rasse ist ganz alter Adel: Die Vorfahren der heutigen Cavalier King Charles Spaniel wurden bereits in Dokumenten aus dem 15. und 16. Jahrhundert erwähnt. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Cavalier King Charles Spaniel.

ehft_00481.jpg
Der Cavalier King Charles Spaniel ist der einzige Hund, der in Großbritannien alle öffentlichen Gebäude betreten darf.© Thomas Brodmann / animals-digital.de

Cavalier King Charles Spaniel

 

Widerristhöhe:

Bis 33 cm

Gewicht:

4 - 8 kg

Alter:

15 Jahre

Ursprungsland:

Großbritannien

Fell:

lang, seidig

früher:

Gesellschaftsspaniel

 
  • Bewegungsdrang: mittel
  • Erziehungsaufwand: gering
  • Pflegeaufwand: mittel
  • Zeitaufwand: mittel
  • Klassifikation: FCI Gruppe 9: Gesellschafts- und Begleithunde. Sektion 7: Englische Gesellschaftsspaniel

Diese Rasse ist ganz alter Adel: Die Vorfahren der heutigen Cavalier King Charles Spaniel wurden bereits in Dokumenten aus dem 15. und 16. Jahrhundert erwähnt, sind auch auf alten Gemälden festgehalten. Sie wurden in der gehobenen Gesellschaft gerne als Spielkameraden für die Kinder gehalten – von ihrer Begeisterung für den Nachwuchs haben sie bis heute nichts eingebüßt. Die erste Eintragung im Kennel-Club-Zuchtbuch zu dieser Rasse findet sich im Jahre 1892.

Allgemeines Erscheinungsbild

Der Cavalier King Charles Spaniel zeigt sich aktiv, anmutig und ausgewogen, mit sanftem Ausdruck. Er hat ein langes, seidiges Fell, das ungelockt oder mit leichten Wellen fällt. Farben: Schwarzweiß mit roten Abzeichen, Kastanienbraun auf weißem Grund, Schwarzrot, Tiefrot oder Black and Tan.

Verhalten und Charakter

Cavalier King Charles Spaniel sind unternehmungslustig, liebevoll, absolut furchtlos. Fröhlich, freundlich, nicht streitsüchtig, keinerlei Neigung zu Nervosität. Sie passen in jede Wohnung, sind hübsch anzusehen, immer gut gelaunt, leicht zu erziehen und zu jedermann freundlich. Mit einem Wort: Cavalier King Charles Spaniel sind echte "Kavaliere", vom Scheitel bis zur Pfote. Damit ist der Cavalier nicht unbedingt ein Hund für jemanden, der in seinem Vierbeiner eine große Herausforderung sucht, aber er ist die erste Wahl für Menschen, die einen zuverlässigen und liebevollen Freund suchen.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Der Cavalier King Charles Spaniel ist zwar klein, aber dennoch ein echter Spaniel, der Herumtoben und ausgedehnte Spaziergänge liebt. Zwar ist er kein Laufhund, der täglich mehrere Kilometer absolvieren muss, um ausgeglichen zu sein, ein Leben auf der Couch ist aber auch nichts für ihn. Er ist außerdem sehr sozial, sodass er nicht nur die Bewegung, sondern auch die Begegnung mit anderen Hunden braucht.

Erziehung

Eigentlich problemlos: Ein Cavalier lernt gerne und schnell und freut sich, wenn seine Menschen zufrieden mit ihm sind. Er ist ein netter und fröhlicher Geselle, dem Aggressionen oder Dominanzverhalten fremd sind. Wird er von seinem Besitzer übermäßig verwöhnt, wird er das genießen, aber niemals ausnutzen. Wegen seines liebevollen Charakters eignet er sich auch für Ersthundebesitzer.

Pflege

Das Fell des Cavalier King Charles Spaniel muss regelmäßig gebürstet werden, weil es sonst leicht verfilzt. Besonders an den Pfoten und an den Ohren muss sorgsam gearbeitet werden. Auch Ohren und Augen müssen kontrolliert und regelmäßig gesäubert werden, damit es nicht zu Entzündungen kommt. Die typischen Gesichtsfalten müssen bei Bedarf mit einer speziellen Lotion gereinigt werden. Bei mäßigem Auslauf kommt noch die Krallenpflege dazu.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Herzprobleme und Augenkrankheiten kommen vereinzelt vor. Inzucht ist ebenfalls ein Problem bei dieser Rasse, deswegen sollte man unbedingt auf die Wahl eines seriösen Züchters achten.

Hätten Sie's gewusst

Der Cavalier King Charles Spaniel ist der einzige Hund, der in Großbritannien alle öffentlichen Gebäude betreten darf. König Charles I. – dem die Rasse auch ihren Namen verdankt – war so vernarrt in seine Spaniel, dass er sie überallhin mitnahm. Damit sie ihn auch ins Parlament und zu Staatsempfängen begleiten konnten, erließ er ein entsprechendes Gesetz, das bis heute nicht aufgehoben wurde.

Lesenswerte Links

Die 100 beliebtesten HunderassenWelche Rasse passt zu mir?Kleine Hunde von A - ZMittelgroße Hunde von A - ZGroße Hunde von A - ZDie Grundkommandos der HundeerziehungGewinnspiele

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)

Geschäftsstelle

Westfalendamm 174

44141 Dortmund

Deutschland

Tel.: 02 31 56 50 00

Fax: 02 31 59 24 40

E-Mail: info@vdh.de

Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Cavalier-King-Charles-Spaniel Club Deutschland e.V. Jörg Schlegel

Dewitzer Str. 96

04425 Taucha, Deutschland

Tel.: 03 42 98 6 33 96

E-Mail: iundj.schlegel@web.de

Internet: www.ccd-cavaliere.de

Internationaler Club für Cavalier-King-Charles-Spaniel e.V. Uwe Klar

Im Zauberwald 20

45327 Essen, Deutschland

Tel.: 02 01 8 30 91 31

Fax: 02 01 8 30 91 32

E-Mail: uwe.klar@pvtgmbh.de

Internet: www.cavaliere-vom-icc.de

Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. Herbert Heim

Stettiner Str. 25

90522 Obersbach-Altenberg, Deutschland

Tel.: 09 11 7 84 86 45

Fax: 09 11 7 84 86 44

E-Mail: info@dogs4you.de

Internet: www.kleinhunde.de

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT04_01_600pix.jpg