Germanischer Bärenhund

Der Germanische Bärenhund ist treu, klug und anhänglich. Erfahren Sie hier alles zu Aussehen, Charakter, Pflege und Erziehung des Germanischen Bärenhundes.

GermanischerBaerenhund-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief.jpg
Der Germanische Bärenhund im Porträt.© stock.adobe.com/ManfredGrandis

Der Germanische Bärenhund ist eine seltene und interessante Rasse. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen rund um den Germanischen Bärenhund.

Typische Merkmale

Größe: Rüden 70-85 cm, Hündinnen 65-80 cm
Gewicht: bis 85 kg
Felllänge: kurz bis lang
Fellfarben: alle außer rein weiß und rein schwarz
Ursprungsland: Deutschland

Eigenschaften
Familientauglichkeit
Aktivitätslevel
Erziehbarkeit
Pflegeaufwand
Arbeitsbedürfnis
Menschenbezogenheit

Woher stammt der Germanischer Bärenhund? 

Der Germanische Bärenhund wurde im 19. Jahrhundert in Deutschland gezüchtet und war ursprünglich als Jagd- und Wachhund gedacht. 

Es gibt zwei Theorien darüber, woher der Germanische Bärenhund stammt. Die erste Theorie besagt, dass die Rasse von den Molossern abstammt, einer Gruppe von Hunderassen, die im antiken Griechenland gezüchtet wurden. Die zweite Theorie geht davon aus, dass der Germanische Bärenhund eine Kreuzung zwischen dem Kaukasuswolf und einer unbekannten Hunderasse ist.

Historische Aufzeichnungen deuten darauf hin, dass der Germanische Bärenhund bereits im 18. Jahrhundert in Deutschland vorkam. In einem Buch über Jäger und Jagdhunde, das 1783 veröffentlicht wurde, wird ein Hund mit denselben Merkmalen beschrieben wie der Germanische Bärenhund von heute. Im 19. Jahrhundert begannen Züchter dann damit, die Rasse gezielt zu verbreiten und zu standardisieren. Heute ist der Germanische Bärenhund in vielen Ländern Europas verbreitet und wird auch in den USA und Kanada gehalten.

GermanischerBaerenhund-steckbrief-rasse.jpg
Der Germanische Bärenhund ist ein ausgeglichener Begleiter. © stock.adobe.com/ManfredGrandis

Wie sieht der Germanische Bärenhund aus?

Der Germanische Bärenhund ist ein großer, kräftiger und muskulöser Hund. Sein Fell ist dick und langhaarig, meistens braun oder schwarz mit weißen Abzeichen. Es sind jedoch alle Farbvariantionen erlaubt. Zudem gibt es auch Germanische Bärenhunde mit kurzem und mittellangem Fell. Die Rute ist lang und buschig. 

Sein Aussehen wirkt auf den ersten Blick imposant, doch dieser Eindruck täuscht. Der Germanische Bärenhund ist ein sehr freundlicher und sanftmütiger Hund, der seine Menschen über alles liebt.

Das könnte Sie auch interessieren
Futter_Große_Hunde_Aufmacher.jpg
Ernährung
Richtiges Futter für große Hunderassen
Große Hunde müssen anders ernährt werden als Kleinhunde. Woran das liegt und worauf Sie bei der Fütterung eines großen Hundes genau achten müssen, erfahren Sie hier.

Welche Wesensmerkmale hat der Germanischer Bärenhund? 

Der Germanische Bärenhund ist ein hervorragender Wachhund und passt perfekt zu Familien, die nach einem treuen Begleiter suchen. Er ist sehr anhänglich und verschmust und kann sich gut mit Kindern und anderen Haustieren vertragen. Allerdings benötigt er viel Auslauf,  Bewegung und Beschäftigung. Germanische Bärenhunde lieben es, zu spielen und herumzutoben. 

Die Hunde sind zudem sehr intelligent und haben einen starken Willen. Sie lernen schnell und sind sehr aufmerksam. 

Germanische Bärenhunde sind auch sehr aktive Jäger. In freier Wildbahn jagen sie Rehe, Hasen und Füchse. 

GermanischerBaerenhund-steckbrief-wasser.jpg
Der Germanische Bärenhund liebt Wasser. © stock.adobe.com/ManfredGrandis

Wie sollte man den Germanischer Bärenhund erziehen?

Germanische Bärenhunde sind durch ihre Gelehrsamkeit relativ leicht zu erziehen, wenn man die richtige Methode anwendet. Sie reagieren gut auf positive Verstärkung und Konsequenz. Diese Hunde mögen es nicht, wenn man sie schikaniert oder ungerecht behandelt.

Germanische Bärenhunde lassen sich am besten erziehen, wenn man ihnen klare Regeln setzt und dabei konsequent bleibt.

Idealerweise sollten die zukünftigen Hundebesitzer bereits Erfahrung mit der Haltung und dem Umgang von großen und/oder starken Hunderassen haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Hund beim Clickertraining
Clickertraining mit Hund: So lernt der Hund schnell und stressfrei
Das Clickertraining kann sowohl dem Hund als auch dem Halter großen Spaß machen. Worauf Sie dabei aber achten müssen, erfahren Sie hier.

Die häufigsten Fehler, die beim Umgang mit diesem Hund gemacht werden:

  • Inkonsequenz bei der Erziehung
  • Unterforderung
  • wenig Platz
  • Jagdtrieb wird unterschätzt

Fazit: Ist der Germanische Bärenhund für mich geeignet?

Der Germanische Bärenhund ist ein beeindruckender Hund, der sowohl durch seine Größe als auch durch seine Kräfte beeindrucken kann. Er ist ein treuer Begleiter und ein wunderbarer Freund für die ganze Familie. Durch seine Größe und sein Gewicht kann er jedoch auch einige Probleme mit sich bringen, die man beachten sollte. Trotzdem ist er ein wundervoller Hund und wenn man ihn richtig behandelt, wird man viel Freude an ihm haben.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg