Schock bei Katzen: Erkennen und richtig reagieren

Ein Schock bei Katzen bedeutet akutes Kreislaufversagen, in dessen Folge die lebenswichtigen Organe wie Gehirn, Herz und Nieren nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden. Lesen Sie hier, wie Sie den Zustand sofort erkennen. 

Katze_Schock.jpg
Ein Schockzustand ist für die Katze lebensbedrohlich. © stock.adobe.com/あんみつ姫

Der Schock ist für Katzen ein lebensbedrohlicher Zustand, der sofort von einem Tierarzt behandelt werden muss.

Ein Schock wird bei Katzen meist durch folgende Umstände ausgelöst:

  • Verletzung mit hohem Blutverlust
  • Unfall
  • Herzfehler
  • Gerinnungsstörung des Blutes
  • Gifte 

Symptome für einen Schock

Eine Katze im Schockzustand ist meist ruhig und wirkt geistesabwesend. Sie atmet rasch und auffällig flach. Auch der Puls ist rasch, aber schwach. Die normalerweise rosa Schleimhäute sind sehr blass. Die Katze fühlt sich kühl an.

Das könnte Sie auch interessieren
Unterkühlung_Katze_Aufmacher.jpg
Unterkühlung bei Katzen: Wenn die Körpertemperatur zu niedrig ist
Eine zu niedrige Körpertemperatur kann für Katzen tödlich sein. Lesen Sie hier, welche Ursachen die Unterkühlung bei Katzen hat und wie Sie dann helfen können.

Erste Hilfe Maßnahmen

Decken Sie die Katze zu, damit sie nicht noch mehr auskühlt, und sorgen Sie für Ruhe. Stress verschlimmert ihren Zustand. Rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an. Damit stellen Sie sicher, dass die Praxis besetzt ist und Ihr Tierarzt auf Ihre Ankunft und den Schockpatienten vorbereitet ist. Dann transportieren Sie die Katze so schonend wie eben möglich in die Praxis.

Das könnte Sie auch interessieren
Katze_Schmerzen_Aufmacher.jpg
Schmerz-Anzeichen bei Katzen erkennen
Katzen leiden häufig im Stillen. Umso wichtiger ist es für den Halter, selbst die subtilsten Schmerzsignale rechtzeitig zu erkennen. Lesen Sie hier, worauf Sie dabei achten müssen.

Vorbeugung

Unfälle sind bei Freilaufkatzen leider immer möglich, eine echte Vorbeugung gibt es nicht. Anders bei den inneren Ursachen des Schocks. Durch regelmäßige Untersuchungen beim Tierarzt können gesundheitliche Probleme, z. B. Herzprobleme, frühzeitig festgestellt und behandelt werden, sodass es nie zum Schockzustand kommen muss.

40 Jahre "Ein Herz für Tiere" – Die Jubiläums-Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg