Mischfütterung von Nass- und Trockenfutter

Bei einer Mischfütterung erhält die Katze täglich Trocken- und Nassfutter. Hier finden Sie die Vor- und Nachteile der Mischfütterung und erfahren, wie die Umstellung erfolgen kann. 

Katze blickt von leerem Napf auf
Eine Fütterung von Trocken- und Nassfutter ist sehr ausgewogen. © Shutterstock/Lightspruch

Unter einer Mischfütterung versteht man die Kombination von Nassfutter- und Trockenfutter-Mahlzeiten. Man serviert zum Beispiel je eine frische Nassfuttermahlzeit morgens und abends. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es dann die abgewogene 24-Stunden-Ration Trockenfutter entweder im Napf für die maßvollen Esser oder für samtpfotige Nimmersatte portioniert über den Tag verteilt. 

rote Katze frisst Trockenfutter
Die Kombination von Trocken- und Nassfutter heißt Mischfütterung.© Shutterstock/Lightspruch

Vor- und Nachteile von Mischfutter 

Mischfütterung bietet viele Vorteile und ist eine gute Alternativ für Katzen, die nicht auf ihr Trockenfutter verzichten möchten: 

Vorteile der Mischfütterung

  • kommt der Konsistenz natürlicher Beute sehr nahe und wird daher gerne angenommen 
  • weniger Probleme bei einer Futterumstellung, da die Katze beide Konsistenzen kennt 
  • Snackbälle*, Fummelbretter* und anderes Intelligenz- und Beschäftigungsspielzeug können besser mit Trockenfutter befüllt werden 

Nachteile der Mischfütterung

  • es dauert mitunter etwas, bis man das richtige Mischverhältnis gefunden hat 
  • Katzen mit Verdauungsproblemen oder Allergien könnten empfindlich reagieren (Futterarten immer getrennt anbieten) 
  • schnell kommen einige Kalorien zusammen, wenn es zusätzlich noch Leckerlis gibt 
rote Katze holt Trockenfutter aus Intelligenzspielzeug
Trockenfutter kann für Beschäftigung sorgen. © Shutterstock/Yaya Photos

Umstellung zur Mischfütterung 

Die Mischfütterung hat den großen Vorteil, dass die Katze beide Futterkonsistenzen kennt und sie akzeptiert. So hat man ein Problem weniger, wenn die Katze einmal krank wird und auf ein anderes Futter umgestellt werden muss. 

Katze frisst bislang nur Trockenfutter

Eine Umstellung von Trocken- auf Feuchtfutter wird beispielsweise bei Erkrankungen der Harnwege und auch bei Diabetes mellitus empfohlen. Über das Nassfutter kann man die Katze mit viel mehr Flüssigkeit versorgen als über das Trockenfutter. 

  • Harnwegserkrankunge: Harnwege müssen mit viel Flüssigkeit durchgespülen werden, um sie funktionsfähig zu halten.
  • Diabetes mellitus: Katze benötigt viel Flüssigkeit, um ihre hohen Flüssigkeitsverluste auszugleichen, wenn sie bei erhöhten Blutzuckerwerten viel Wasser über den Urin ausscheidet. 
  • Nassfutter ist eiweißreich und kohlenhydratarm: trägt bei Katzen mit Diabetes mellitus dazu bei, dass der Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigt. 

Katze frisst bislang nur Nassfutter

Ein Umstieg von Nass- auf Trockenfutter kann bei Katzen notwendig werden, wenn die Katzen auf eine medizinische Diät umgestellt werden müssen und die entsprechende Rezeptur nur in trockener Form erhältlich ist oder das Diät-Nassfutter schlicht zu teuer ist, um die Katze täglich damit satt zu füttern. 

Bei einer Umstellung auf Mischfütterung sollte die Kalorienaufnahme pro Tag nicht ansteigen. Füttern Sie das Trocken- oder Nassfutter nicht zusätzlich, sondern statt einem Teil der bisherigen Mahlzeit.   
Mann gibt seiner Katze Futter
Die Mischfütterung ist eine ausgewogene Katzenernähurng. © Shutterstock/Jaromir Chalabala

Mischfütterung – eine ausgewogene Katzenernährung

Die Mischfütterung erweist sich nicht nur im Hinblick auf mögliche Erkrankungen als richtige Wahl für die ausgewogene Katzenernährung. Wenn man die beiden Futterarten kombiniert, vereint man auch ihre jeweiligen Vorteile: 

  • Mit dem Nassfutter versorgt man die Katze mit einem guten Grundstock an Flüssigkeit. 
  • Mit dem Trockenfutter kann man ihr Snackbedürfnis ganz einfach befriedigen, ohne dass man 20-mal am Tag und in der Nacht den Napf spülen und mit frischem Futter befüllen muss. 

Die meisten Katzen stehen erfahrungsgemäß auf Mischfütterung: Sie futtern ihre saftig-fleischige Nassfuttermahlzeit mit Hochgenuss und knuspern dazu, davor oder danach aber immer begeistert die knackigen Trockenfutterbröckchen, mit denen man außerdem auch noch wunderbar spielen kann. 

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
632110.jpg