Ägyptische Mau

Die Ägyptische Mau ist eine bewegungsfreudige Katze, die als die schnellste Hauskatze der Welt gilt. Ihren Menschen gegenüber zeigt sich dieses temperamentvolle Energiebündel mit den typischen Tupfen aber auch gerne verschmust und anhänglich. Erfahren Sie hier alles über die Katzenrasse Ägyptische Mau.

CallallooAlexis-stock.adobe.com
Die Ägyptische Mau im Rasseportrait.

Ägyptische Maus zählen unter Katzenliebhabern zu äußerst beliebten Rassekatzen. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen rund um die Ägyptische Mau.

Typische Merkmale

Größe: mittelgroß
Gewicht: Katze 2,5-3,5 kg, Kater 4-5 kg
Felllänge: kurz
Fellfarben: bronze- und silbergetupft, black-smoke
Augenfarben: hellgrün, als Kitten häufig bernsteinfarben
Ursprungsland: USA

Eigenschaften
Bewegungsdrang
Lautstärke
Pflegeaufwand
Zeitaufwand

Herkunft der Ägyptischen Mau

Die Herkunft der Ägyptischen Mau ist nicht vollständig bekannt. Der Legende nach geht die Mau auf die Katzen des alten Ägypten vor etwa 3000 Jahren zurück. Neuere Gen-Analysen weisen jedoch auf eine Verwandtschaft mit europäischen Katzenrassen und den Linien der in den USA gezüchteten Türkisch Angora und Türkisch Van hin. Eine große Ähnlichkeit mit altägyptischen Katzenabbildungen besteht aber dennoch.

Aussehen der Ägyptischen Mau

Die Ägyptische Mau ist eine mittelgroße, farbenprächtige Katze mit gut entwickelten Muskeln. Mit den großen, mandelförmigen und leicht schräg zu den Ohren gestellten
Augen wirkt sie stets wachsam. Charakteristisch ist die Augenfarbe dieser Rasse: ein helles Stachelbeergrün. Das ist häufig erst mit eineinhalb Jahren vollständig entwickelt.

Die Hinterbeine der Ägyptischen Mau sind etwas länger als die Vorderbeine. Kater sind deutlich größer als Kätzinnen der Rasse.

aegyptische_mau_1200x800.jpg
Typisch Ägyptische Mau: Ein „M“ auf der Stirn.© Sarah Fields-stock.adobe.com

Fell und Farben der Ägyptischen Mau

Das Fell der Ägyptischen Mau ist kurz. Bei Katzen der Farbe Smoke ist das Fell seidig und fein in der Textur. Bei silber- und bronzegetupften Maus ist es hingegen dicht und geschmeidig.
Die Ägyptische Mau zeichnet sich durch willkürlich verteilte, größere oder kleinere Tupfen auf dem Körper sowie eine oder mehrere unterbrochene Halsketten auf der Brust aus. Typisch ist auch das „M“ auf der Stirn (Skarabäus).

Charakter der Ägyptischen Mau

Die Ägyptische Mau ist eine temperamentvolle Katzenrasse. Menschen gegenüber ist sie sehr anhänglich und verschmust. Sie neigt dazu, sich sehr stark an die zur Familie gehörenden Personen zu binden. Fremde werden hingegen zunächst mit vornehmer Zurückhaltung bedacht und gründlich geprüft, bevor die Katze sich annähert und streicheln lässt. Allerdings gibt es einen Weg, diese Distanziertheit schnell aufzuweichen, denn einer Einladung zum flotten Jagdspiel mit Katzenangel oder Federwedel kann die verspielte Mau kaum widerstehen.

Die Ägyptische Mau ist eine blitzschnelle Jägerin. Sie gilt als die schnellste Hauskatzenrasse der Welt. Viele Maus apportieren gern und ausdauernd. Sind Reaktionsschnelligkeit und Muskeln ausreichend trainiert, begibt sich die Katze gern auf den Schoß ihres Lieblingsmenschen, um sich die verdienten Streicheleinheiten abzuholen, die sie laut schnurrend genießt.

Haltung und Pflege der Ägyptischen Mau

Die Ägyptische Mau braucht viel Platz. Ein gesicherter Garten ist zur Haltung dieser Rasse optimal, doch auch eine großzügige Wohnung kann genügen, wenn sie entsprechend abwechslungsreich mit zahlreichen Klettermöglichkeiten gestaltet wird. Ein unkontrollierter Freilauf ist wegen des starken Jagdtriebs dieser Katze aber ungeeignet, denn es besteht dadurch eine hohe Unfallgefahr.

Die Mau schätzt die Gesellschaft von ebenso temperamentvollen Artgenossen. Eine Einzelhaltung ist, vor allem für Berufstätige, nicht zu empfehlen. Wächst ein Mau-Kitten mit Hund und Kindern in einem turbulenten Haushalt auf, wird die Katze auch im Erwachsenenalter weder mit Kindern noch mit Hunden Schwierigkeiten haben. Im Gegenteil, da Maus sehr aktiv sind, sind Spielgefährten natürlich besonders willkommen.

Für ausreichend Beschäftigung dieser aktiven und verspielten Katze muss gesorgt sein. Durch Spielekann sie sowohl körperlich als auch geistig artgerecht beschäftigt und gefordert werden. Ihre jagdlichen Fähigkeiten trainiert die Ägyptische Mau auch gern mit Ersatzbeute, wenn sie ihren Jagdtrieb nicht draußen ausleben kann.

Die Fellpflege der Ägyptischen Mau ist nicht aufwändig, dennoch sollte sie aber regelmäßig gebürstet werden. Das genießt die Katze in der Regel sehr.

aegyptische_mau_schwarz_1200x800.jpg
Die Ägyptische Mau gibt es auch in schwarz.© CallallooAlexis-stock.adobe.com
"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT12_001_U1.jpg