7 Dinge, die Ihren Hund richtig glücklich machen

Mit einfachen Gesten können Sie Ihrem Hund eine Freude bereiten. Was Ihren Hund wirklich glücklich macht, erfahren Sie hier. 

Hund_glücklich_Aufmacher.jpg
Diese Gesten machen Ihren Hund glücklich. © stock.adobe.com/zadorozhna

Ein Hund ist gesund und zufrieden, wenn seine Grundbedürfnisse erfüllt sind. Doch um wirklich glücklich zu sein, braucht er mehr als nur Futter und Auslauf. Mit diesen einfachen Gesten können Sie Ihrem Hund jetzt eine große Freude bereiten.

1. Zeit zu zweit

Ein Hund braucht Beschäftigung, das ist jedem Halter klar. Allerdings wird es Ihr Hund besonders schön finden, wenn Sie sich jeden Tag ein festes Zeitfenster für ihn freihalten. In dieser Zeit widmen Sie sich absolut nur Ihrem Hund.

Versuchen Sie dabei auch auf Ablenkungen wie den Fernseher oder das Smartphone zu verzichten. Egal, ob zu Hause oder unterwegs – genießen Sie die Zeit allein mit Ihrem Hund. Das macht Ihren Hund glücklich.

Hund_glücklich_Inline1.jpg
Jetzt gibt es nur Sie und Ihren Hund.© stock.adobe.com/bnenin

2. Neues entdecken

Tag für Tag immer in derselben Umgebung spazieren zu gehen, langweilt Ihren Hund irgendwann sicher. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Road Trip oder einem kleinen Abenteuer? Fahren Sie gemeinsam mit Ihrem Hund raus in die Natur an einen Ort, den Ihr Hund noch nicht so gut kennt.

Lassen Sie ihn schnüffeln und die Umgebung erkunden. Neues erleben zu dürfen, macht Ihren Hund glücklich.

Hund_glücklich_Inline2.jpg
Entdecken Sie gemeinsam neue Orte. © stock.adobe.com/Gina Gorny

3. Das passende Spielzeug

Wer will, dass sein Hund glücklich ist, sollte ihn auch mit Spielzeug versorgen. Wie viele Spielzeuge Ihr Hund hat, spielt dabei keine Rolle. Viel wichtiger ist, das richtige für ihn auszuwählen.

Finden Sie heraus, ob Ihr Hund lieber mit Spielzeugen mit Quietscher spielt, ob er Plüschtiere bevorzugt oder sonstige Vorlieben hat. Beachten Sie: Das Teuerste muss nicht immer das Beste sein. Wählen Sie das aus, was Ihrem Hund gefällt, um ihn glücklich zu machen.

Hund_glücklich_Inline3.jpg
Wählen Sie das passende Spielzeug für Ihren Hund.© stock.adobe.com/Kati Finell

4.Massage und Fellpflege

Mit der richtigen Pflege bleibt Ihr Hund gesund. Um ihm während dem Bürsten zusätzlich eine Freude zu bereiten, können Sie ihn währenddessen massieren. Manche Hundebürsten haben eine integrierte Massagefunktion. 

Sie können auch einfach selbst nach der Fellpflege mit der Hand Ihren Hund beruhigend massieren und streicheln. Er kann so noch besser entspannen und ist glücklich.

Hund_glücklich_Inline4.jpg
Eine Massage entspannt Ihren Hund. © stock.adobe.com/leungchopan

5. Spielzeit unter Hunden

Die meisten Hunde sind richtig glücklich, wenn sie mit Artgenossen spielen dürfen. Denken Sie daran, Ihrem Hund das hin und wieder zu ermöglichen, wenn er Spaß daran hat.

Versteht er sich mit einem Hund besonders gut, sollten Sie gemeinsame Treffen mit dem zugehörigen Halter vereinbaren. Wollen Ihr Hund und Sie neue Kontakte knüpfen, eignen sich vor allem Hundewiesen, Parks und Hundeschulen dafür.

Hund_glücklich_Inline5.jpg
Mit anderen zu spielen macht fast jedem Hund Spaß.© stock.adobe.com/Rita Kochmarjova

6. Leckeres Futter

Genau wie Menschen lieben die meisten Hunde gutes Essen. Sicherlich ist Ihr Hund auch rundum versorgt, wenn er jeden Tag das gleiche Fertigfutter bekommt, insofern es alle die für Hunde wichtigen Nährstoffe enthält.

Richtig glücklich können Sie Ihren Hund allerdings machen, indem Sie selbst für ihn kochen. Der große Vorteil: Sie wissen genau, was Ihr Hund frisst und können auf die Vorlieben Ihres Hundes eingehen. Ein leckeres Gericht ist beispielsweise die herzhafte Reis-Gemüse-Pfanne für Hunde.

Hund_glücklich_Inline6.jpg
Selbstgemachtes Hundefutter schmeckt besonders gut. © stock.adobe.com/teksomolika

7. Akzeptanz und Verständnis

Ein gewisser Grundgehorsam erleichtert das Zusammenleben zwischen Mensch und Hund. Erwarten Sie aber niemals, dass Ihr Hund perfekt funktioniert. Er ist ein Lebewesen, das Fehler macht, impulsiv reagieren kann und seine eigenen, persönlichen Merkmale hat.

Ihren Hund macht es also vor allem glücklich, wenn Sie über kleine Fehler hinwegsehen und persönliche Eigenheiten von wirklichem Problemverhalten unterscheiden. So entsteht ein friedliches und entspanntes Miteinander, dass Hund und Mensch glücklich macht.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
632110.jpg