Pudelpointer

Sieben Pudel und 100 verschiedene Pointer soll der Jäger Graf von Zedlitz gekreuzt haben, bevor er mit dem Ergebnis zufrieden war und seinen ersten Pudelpointer präsentierte. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Pudelpointer.

ehft_01244.jpg
Der Pudelpointer ist unempfindlich gegen Kälte und gehört zu den wenigen Rassen, die das ganze Jahr im Freien übernachten könnten.© Thomas Brodmann / animals-digital.de

Pudelpointer

Widerristhöhe:

55 bis 68 cm

Gewicht:

20 bis 30 Kilo

Alter:

14 Jahre

Ursprungsland:

Deutschland

Fell:

halblang, rauh

früher:

Jagdgebrauchshund

 
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: mittel
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: hoch
  • Klassifikation: FCI Gruppe 7: Vorstehhunde. Sektion 1.1: Kontinentale Vorstehhunde

Sieben Pudel und 100 verschiedene Pointer soll der Jäger Graf von Zedlitz gekreuzt haben, bevor er mit dem Ergebnis zufrieden war und seinen ersten Pudelpointer präsentierte. Die Vorstehhundrasse hat die ursprünglichen jagdlichen Eigenschaften des Pudels (die heutigen Pudel haben allerdings kaum noch Jagdtrieb) und die feine Nase des Pointers.

Allgemeines Erscheinungsbild

Ein großer Jagdhund mit kräftigem Körperbau und nicht zu langem braunem, schwarzem oder weizenfarbenem bzw. dürrlaubfarbenem Drahthaar. Das Fell sollte sehr dicht sein, denn es soll den Hund vor Verletzungen beim Laufen durch den Wald bzw. das Unterholz schützen. Die Ohren sollten mittelgroß hängend und anliegend sein.

Verhalten und Charakter

Der Hund vereint alles, was einem Waidmann wichtig ist: Er ist intelligent, robust, gehorsam und ausdauernd und ein Allrounder unter den Vorstehhunden. Insgesamt ein sehr lebhafter und kräftiger Hund mit aufgewecktem Wesen. Dennoch hat es die Rasse nur zu einer mäßigen Popularität gebracht. Daran wird sich auch künftig nichts ändern, denn Welpen werden von seriösen Züchtern bis heute nur an Jäger abgegeben.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Der Pudelpointer sollte wegen seines ausgesprochen großen Bewegungs- und Beschäftigungsbedürfnisses nur jagdlich geführt werden. Dieser Hund ist außerdem ein sehr guter Apporteur und auch für die Wasserjagd geeignet. In seiner "Freizeit" zeigt sich der Pudelpointer ausgesprochen verspielt, tobt gerne mit Kindern und anderen Hunden, apportiert gerne Bälle und planscht stundenlang im Wasser herum.

Erziehung

Der Pudelpointer ist ein sehr gehorsamer Hund und in den richtigen Händen mit ausreichend jagdlicher Auslastung äußerst leichtführig. Bekommt er das regelmäßige und ausdauernde Training aber nicht, führt die Unterforderung  meist zu Dominanzproblemen und anderen Verhaltensauffälligkeiten.

Pflege

Kein besonderer Aufwand erforderlich: Das strubbelige Fell ist quasi selbstreinigend. Bürsten oder waschen des Hundes ist nur selten notwendig. Mehr Aufmerksamkeit erfordern die Krallen: Wenn der Hund hauptsächlich auf weichem Waldboden unterwegs ist und keine andere Möglichkeit hat, sie abzunutzen, müssen die Krallen regelmäßig nachgeschnitten werden. Die Ohren sollten kontrolliert und gegebenenfalls sauber gemacht werden.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Bei der Züchtung legt man großen Wert auf Hunde, die keine Hüftgelenksdysplasie und Epilepsie haben. Obwohl diese Krankheiten daher auch nur noch selten beim Pudelpointer vorkommen, sollte man einen Welpen nur beim eingetragenen Züchter holen.

Hätten Sie's gewusst

Der Pudelpointer ist unempfindlich gegen Kälte und gehört zu den wenigen Rassen, die das ganze Jahr im Freien übernachten könnten. Natürlich ist das nur theoretisch von Bedeutung, denn praktisch will auch dieser Hund lieber in seinem Körbchen zu Ihren Füßen liegen, statt einsam in den Nachhimmel zu starren.

Lesenswerte Links

Die 100 beliebtesten HunderassenWelche Rasse passt zu mir?Kleine Hunde von A - ZMittelgroße Hunde von A - ZGroße Hunde von A - ZDie Grundkommandos der HundeerziehungGewinnspiele

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)

Geschäftsstelle

Westfalendamm 174

44141 Dortmund

Deutschland

Tel.: 02 31 56 50 00

Fax: 02 31 59 24 40

E-Mail: info@vdh.de

Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Verein Pudelpointer e.V. Heike Hauschnik

Kegelstr. 66

47259 Duisburg, Deutschland

Tel.: 02 03 75 88 50

Fax: 02 03 75 88 50

E-Mail: info@pudelpointer.de

Internet: www.pudelpointer.de

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT04_01_600pix.jpg