Studie bestätigt: Hunde erkennen schlechte Menschen

Hunde wissen, ob Menschen gut oder böse sind. Das soll ein erstaunliches Experiment bewiesen haben.

Hunde_schlechte_Menschen_Aufmacher.jpg
Hunde erkennen es, wenn jemand keine guten Absichten hat.© stock.adobe.com/AnnKristin

Selbst ein perfekt erzogener Hund scheint manche Menschen einfach nicht leiden zu können. Verbellt Ihr Hund eine Person scheinbar grundlos oder nimmt er von jemandem kein Leckerli entgegen, sollten Sie genauer hinsehen. Denn es könnte laut einer neuen Studie sein, dass Ihr Hund einen schlechten Menschen entlarvt hat.

Experiment: Hunde erkennen schlechte Menschen

Die Studie, die beweisen soll, dass Hunde Menschen mit bösen Absichten erkennen, erschien im Fachmagazin „Neuroscience & Biobehavioral Reviews“. Demnach erkennen Hunde, ob eine Person freundlich oder gemein zu ihrem Frauchen oder Herrchen ist.

Für das Experiment wurden die Besitzer vor ein Problem gestellt: Sie schafften es nicht, einen Behälter zu öffnen. Sie fragten jeweils eine andere Person um Hilfe, die unterschiedlich reagierte:

  • Mal half die Person dem Besitzer.
  • Ein anderes Mal blieb die Person passiv neben dem Besitzer stehen, ohne zu helfen.
  • Ein wiederum anderes Mal verweigerte die Person aktiv ihre Hilfe.

Der zugehörige Hund beobachtete die Situation. Danach sollte derjenige, der zuvor mit dem Besitzer interagiert hatte, dem Hund ein Leckerli geben. Das Ergebnis war erstaunlich.

Die Hunde nahmen die Leckerlis vom Helfer und der passiven Person entgegen. Sie weigerten sich aber das Leckerli von dem Menschen anzunehmen, der zuvor seine Hilfe aktiv abgelehnt hatte.

Hunde_schlechte_Menschen_Inline1.jpg
Von Menschen, die freundlich sind, nehmen Hunde Leckerlis eher an.© stock.adobe.com/andrey gonchar

Hunde beobachten genau

Nicht nur den eigenen Besitzer, sondern auch zwischenmenschliches Verhalten scheinen Hunde deutlich zu beobachten. Und nicht nur das: Sie ziehen daraus auch ihre Schlüsse. Sollte Ihr Hund also einem bestimmten Menschen aktiv aus dem Weg gehen wollen, sollten Sie aufmerksam werden. Vielleicht hat Ihr Hund etwas wahrgenommen, was Ihnen entgangen ist?

Eines ist jedenfalls klar: Dass sie Menschen gegenüber misstrauischer sind, die sich dem Besitzer gegenüber gemein oder unfreundlich verhalten, zeigt wieder einmal, wie treu unsere Hunde wirklich sind.

Das könnte Sie auch interessieren:

40 Jahre "Ein Herz für Tiere" – Die Jubiläums-Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg