Ein Herz für Tiere – der Podcast: So ist Naschen unbedenklich

So, wie wir uns zwischendurch ein Stück Schokolade gönnen, möchten wir auch unseren Katzen etwas Gutes tun. Dr. Julia Fritz, Fachtierärztin für Ernährung und Diätetik erklärt, welche Menge an Leckerlis bedenkenlos ist und worauf Sie achten sollten.

AdobeStock_190913514.jpg
Katzen lieben die kleinen Naschereien zwischendurch, doch auch hier kommt es auf die richtige Menge an.© stock.adobe.com/Chalabala

Kleine Naschereien zwischendurch sind für viele ein Muss. Kein Wunder, dass wir auch unseren Katzen etwas Gutes tun möchten und sie gerne mit Leckerlis verwöhnen. Doch auch für Katzen gibt es mittlerweile sogenanntes Superfood. Was dahinter steckt und ob das die gesündere Alternative ist, die mit gutem Gewissen gefüttert werden kann, erfahren Sie hier.

Dr. Julia Fritz, Fachtierärztin für Ernährung und Diätetik verrät, ob die Katzenleckerlis im Tierfachhandel wirklich gut sind. Sie erklärt, welche Menge bedenkenlos verfüttert werden kann und gibt Tipps, wie die Fütterung durch Activity Feeding für die Katze spannender gestaltet werden kann.

Unsere Interview-Partnerin – Dr. Julia Fritz

Die gebürtige Bremerin hat im Jahr 2003 ihr Studium der Tiermedizin erfolgreich in München abgeschlossen und ist der Stadt seither treu geblieben. Weiterbildungen zur „Ernährungsberaterin für Kleintiere“ und „Fachtierärztin für Tiernahrung und Diätetik“ machen sie zu einer Expertin in diesen Bereichen.

Inline1_Dr-Julia-Fritz-mit-Senior-Floyd..jpg
Dr. Julia Fritz mit Senior Floyd© Dr. Julia Fritz
"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
632111.jpg