Beschäftigungsmöglichkeiten für Mäuse

Mäuse sind aktiv und neugierig. Um Langeweile zu vermeiden und den Tieren stets ausreichend Beschäftigung zu bieten, muss man sich als Halter immer wieder etwas Neues einfallen lassen. Hier lesen Sie, wie Sie Mäuse artgerecht beschäftigen.

Mäuse beschäftigen
So vermeiden Sie Langeweile bei Ihren Mäusen.© Skyimages-stock.adobe.com

Damit Mäuse körperlich und geistig gesund bleiben, müssen sie spielen und sich beschäftigen können. Denn die richtige Haltung und Pflege ist einer der wichtigsten Punkte zum Vorbeugen von Krankheiten.

Beschäftigung von Mäusen durch die Gehegeeinrichtung

Der erste Schritt zur Vermeidung von Langeweile ist die Einrichtung des Mäusegeheges. Sie sollte abwechslungsreich sein und das Gehege in verschiedene Bereiche strukturieren. Lassen Sie dabei Ihrer Fantasie freien Lauf. So kann z. B. eine alte ausgediente Socke mit etwas handwerklichem Geschick zu einer Hängematte umfunktioniert werden. Mit Tonröhren kann ein Gangsystem hergestellt werden, welches zusätzliche Anreize bietet.

Auch im Zoofachhandel werden vielfältige Spielzeuge für Mäuse angeboten. Hierbei gilt es aber immer zu überprüfen, ob sie für die Tiere tatsächlich eine Bereicherung des Alltags und keine Gefahr darstellen. Hamsterkugeln und ähnliches Spielzeug sind absolut tierschutzwidrig und gehören nicht in ein Tiergehege! Nähere Informationen zu tierschutzwidrigem Zubehör gibt es bei der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (www.tierschutz-tvt.de).

Es ist wichtig, bei der Gehegeeinrichtung ein gutes Mittelmaß zu finden. Es sollte genügend Spielmöglichkeiten für die Mäuse geben, aber es sollte auch nicht damit überfrachtet werden. Oftmals sieht man Mäusegehege, bei denen die Tiere vor lauter Einrichtung kaum noch Platz zur Bewegung haben.

Wechseln Sie lieber in gewissen zeitlichen Abständen die Einrichtung teilweise aus, was letztlich für ihre Mäuse viel interessanter ist, als ein voll gestopftes Gehege.

Außerdem sollten Mäuse Möglichkeiten zum Graben und Buddeln im Gehege haben. Achten Sie bei der Gehegeauswahl und -einrichtung darauf und wählen Sie die passende Einstreu.

Maus Beschäftigung
Durch die Gehegeeinrichtung können Mäuse beschäftigt werden, beispielsweise durch Röhren, Brücken oder Hängematten.© Skyimages-stock.adobe.com

Beschäftigung von Mäusen durch Fütterung

Neben der Beschäftigung durch die Gehegeeinrichtung gibt es auch noch die Möglichkeit, Mäuse durch Futter zu beschäftigen. Sie sollten beide Möglichkeiten kombinieren.

Der Großteil des Futters sollte im Napf angeboten werden, für einen Teil können Sie Ihre Mäuse aber arbeiten lassen. Dabei sind die Möglichkeiten grenzenlos, wenn Sie Ihre Fantasie einsetzen. Hier einige Inspirationen:

  • Lassen Sie sich die Mäuse ihr Futter erarbeiten, indem Sie Obst und Gemüse im Gehege aufhängen. Das Fressen der schaukelnden Leckerbissen beschäftigt die Mäuse nicht nur, es trainiert auch ihre Geschicklichkeit.
  • Papprollen von Toiletten- oder Küchenpapier, die mit Mehlwürmern befüllt und dann an beiden Enden mit ungefärbtem Toilettenpapier verschlossen werden, sind ebenfalls eine gute Beschäftigungsmöglichkeit.
  • Im Herbst sind z.B. Maiskolben eine gute Beschäftigung für die Nager, sofern sie frei von Spritzmitteln sind. Auch Kornähren animieren die Mäuse, dies gilt ebenso für Kolbenhirse. Auch ungespritzte, für Mäuse ungiftige Zweige sind eine Beschäftigungsmöglichkeit.

Entwickeln Sie immer wieder neue Methoden, wie Sie Ihre Mäuse durch das Futter beschäftigen können und wechseln Sie diese immer wieder ab. Denn wenn eine Gewöhnung an die immer selbe Methode eintritt, führst das ebenso zu Langeweile.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT04_01_600pix.jpg