Mäuse

Alle News und Infos rund um die Haltung von Mäusen.

Mäuse
© MoKiPhoto - stock.adobe.com

Unser Ratgeber versorgt Sie mit den wichtigsten Informationen: Von der Pflege über Gesundheit und Ernährung, bis hin zu Vergesellschaftung und Beschäftigungsmöglichkeiten Ihrer Mäuse. Informieren Sie sich über verschiedene Mäusearten und ihre Ansprüche. Außerdem: Typische Mäusekrankheiten, geeignetes Einstreu und Nistmaterial, Nachwuchs und vieles mehr. 

Beliebte Mäusearten im Überblick
EHFT_Maeuse_Wuestenrennmaeuse_brauchen_tierisches_Eiweiss_a-d.jpg
© Bild: www.animals-digital.de
Wüstenrennmäuse brauchen tierisches Eiweiß
Mehlwürmer, Grillen oder Heuschrecken gehören auf den Speiseplan der Gerbile oder Mongolischen Wüstenrennmäuse, wie man sie auch nennt. Denn sie brauchen tierisches Eiweiß.
Was vor dem Kauf von Mäusen zu beachten ist
Artgerechte Haltung von Mäusen
Auf viele Menschen wirken Mäuseartige niedlich. Schnell erwacht der Wunsch, diese Tiere auch zu halten. Dabei darf man aber niemals vergessen, dass auch Mäuse einige Ansprüche an die Haltung stellen, die im Vorfeld bedacht werden müssen.
Einstreu Maus
Einstreu & Nistmaterial bei Mäusen
Die Einstreu ist ein wichtiger Bereich im Leben einer Maus. In ihr wird gebuddelt, es werden Gänge angelegt, und es wird geschlafen. Deshalb sollte ihr viel Aufmerksamkeit gewidmet werden. Welche Einstreu für Mäuse optimal ist, lesen Sie hier!
Nachwuchs im Mäuseheim muss gut überlegt sein.
Nachwuchs im Mäuseheim
Mäuse sind extrem fortpflanzungsfreudig. Sie müssen sich deshalb genau überlegen, ob Sie überhaupt Mäusenachwuchs haben möchten, denn schnell kann Ihnen dieser sonst über den Kopf wachsen. Lesen Sie hier alles rund um das Thema Nachwuchs bei Mäusen.
Viele Pflanzen und Einrichtungsgegenstände können für Mäuse giftig sein.
Vorsicht, giftig für Mäuse
Leider kommt es bei Mäusen immer wieder zu schweren Vergiftungen. Aufgrund ihrer geringen Körpermasse sind für Mäuse bereits Stoffe giftig, die bei größeren Tieren oder gar dem Menschen keinerlei Vergiftungsanzeichen auslösen.
EHFT_Maeuse_Kairo_Stachelmaeuse_am_Fressen_Thomas_Brodmann.jpg
Verhalten von Stachelmäusen
Stachelmäuse leben in den trockenen, offenen Gebieten, also Wüsten, Savannen und Steppen. Typisch für die Familie der Stachelmäuse sind die abgeplatteten Borstenhaare auf dem Rücken, die sich wie Stacheln anfühlen und den Tieren ihren Namen gaben.
ehft_maeusestreifengrasmaus_thomas_brodmann.jpg
Verhalten von Streifengrasmäusen
Die gestreiften Grasmäuse sind echte Wildtiere: Sie bleiben lebenslänglich schreckhaft, mag ihr Umgang mit dem Menschen noch so vertraut sein.
hp_pixabay_alexas_fotos.jpg
Verhalten von Zwergmäusen
Die afrikanische Zwergmaus oder Knirpsmaus ist in ganz Afrika südlich der Sahara verbreitet. Sie bevorzugt offene Busch- und Steppenlandschaften, kommt jedoch als Ernteschädling auch in der Nähe menschlicher Ansiedlungen vor.
"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT12_001_U1.jpg