Hund hat Schokolade gefressen: Das ist jetzt zu tun!

Ihr Hund hat Schokolade gefressen? Wir verraten, ab welcher Menge das lebensgefährlich für ihn ist und was Sie jetzt tun müssen.

Hund-Schokolade-Hund-hat-Schokolade-gefressen.jpg
Schokolade ist für Hunde sehr giftig.© stock.adobe.com/Sonja Rachbauer

Hat Ihr Hund Schokolade gefressen, kann das tödlich enden. Denn Kakao enthält den Stoff Theobromin. Er ist koffeinähnlich und hochgiftig für Hunde, da sie Theobromin nicht abbauen können. Hunden fehlt dazu das entsprechende Enzym.

Da Hunde Theobromin aus der Schokolade nicht abbauen können, verweilt es sehr lange im Körper und richtet großen Schaden an. Wie gefährlich es ist, wenn Ihr Hund Schokolade gefressen hat und was Sie jetzt tun müssen, erfahren Sie hier.

Inhaltsübersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Vergifteter Hund beim Tierarzt
Giftige Lebensmittel für Hunde
10 Dinge, die der Hund nicht fressen darf
Diese Nahrungsmittel sind entweder giftig oder aus einem anderen Grund sehr gefährlich für Ihren Hund.

Wie viel Schokolade ist gefährlich für den Hund?

Je kleiner und leichter Ihr Hund ist, desto gefährlicher ist für ihn Schokolade. Auch die Schokoladensorte und wie viel Schokolade Ihr Hund gefressen hat, entscheidet, wie gefährlich die Situation ist.

Sie können sich an folgenden Richtwerten orientieren:

Milchschokolade: ab 40 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht des Hundes gefährlich
Dunkle Schokolade: ab 20 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht des Hundes gefährlich

Das bedeutet beispielsweise, dass für einen Labrador mit einem Körpergewicht von 30 Kilogramm folgende Mengen an Schokolade gefährlich sind:

Milchschokolade: 30 x 40 Milligramm = 1200 Milligramm (1,2 Gramm Schokolade)
Dunkle Schokolade: 20 x 40 Milligramm = 800 Milligramm (0,8 Gramm Schokolade)

Je höher der Kakaoanteil in der Schokolade ist, desto giftiger ist sie für Ihren Hund (besonders Kochschokolade oder dunkle Schokolade). Auch weiße Schokolade ist für Hunde giftig.

Beachten Sie, dass es sich dabei nur um Richtwerte handelt. Jeder Hund kann ganz individuell auf Schokolade reagieren. Fahren Sie deshalb vorsichtshalber immer zum Tierarzt, wenn der Hund Schokolade gefressen hat.

Hund-Schokolade-Hund-hat-Schokolade-gefressen-Menge.jpg
Je kleiner der Hund ist, desto gefährlicher ist Schokolade für ihn.© stock.adobe.com/raquel

Ist es schlimm, wenn ein Hund ein Stück Schokolade isst?

Für Hunde ist Schokolade giftig. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Hund niemals etwas davon frisst. Hat Ihr Hund sehr geringe Mengen an Schokolade gefressen, sollten Sie den Tierarzt anrufen und sich beraten lassen.

Spätestens, wenn sich erste Anzeichen einer Vergiftung bei Ihrem Hund zeigen oder der Hund etwas mehr Schokolade gefressen hat, müssen Sie umgehend zum Tierarzt fahren. Es handelt sich um einen echten Notfall!

Das sind typische Symptome dafür, dass Ihr Hund sich mit Schokolade vergiftet hat:

  • ab etwa 20 Milligramm pro Körpergewicht:Durchfall, Erbrechen, starker Durst
  • ab etwa 60 Milligramm pro Körpergewicht: Krampfanfälle, Bewusstseinsstörungen

Sollte Ihr Hund immer wieder sehr geringe Mengen an Schokolade fressen, ist das auf Dauer auch sehr gefährlich für ihn. Es kann sein, dass seine Vergiftungserscheinungen chronisch werden. Der Herzmuskel ist dauerhaft angespannt und das Herz wird nicht mit ausreichend Blut versorgt.

Hund-Schokolade-Hund-hat-Schokolade-gefressen-ein-stück-schokolade.jpg
Schon geringe Mengen an Schokolade sind für Hunde giftig. © stock.adobe.com/sap
Das könnte Sie auch interessieren
Hund schnüffelt am Boden
Erste Hilfe im Notfall: Der Giftnotruf
Wenn das Tier Symptome einer Vergiftung zeigt oder bereits Gift gefressen hat, zählt jede Minute. Neben Tierarzt und Tierklinik sind auch Giftzentralen eine wichtige Anlaufstelle. Die Telefonnummern und die Antworten auf folgende Fragen, sollten Sie im Notfall parat haben.

Was kann man dem Hund geben, wenn er Schokolade gefressen hat?

Wenn Ihr Hund Schokolade gefressen hat, können Sie ihm Kohletabletten geben. Diese können giftige Stoffe im Körper binden. Bringen Sie Ihren Hund dennoch schnellstmöglich zum Tierarzt, wenn er Schokolade gefressen hat. Denn Kohletabletten können die Verbreitung des Gifts nur etwas hinauszögern, nie ganz verhindern.

Der Tierarzt kann den Symptomen entgegenwirken, die auftauchen, wenn Ihr Hund Schokolade gefressen hat. Er wird auch Maßnahmen ergreifen, um das Gift aus dem Körper zu leiten.

Hat Ihr Hund Schokoladen gefressen, dürfen Sie niemals versuchen ihn zum Erbrechen zu bringen. Überlassen Sie die Behandlung dem Tierarzt.
Hund-Schokolade-Hund-Was-kann-man-geben.jpg
Bei Vergiftungserscheinungen müssen Sie handeln!© stock.adobe.com/StefanieBaum

Wann ist die Gefahr vorbei, wenn der Hund Schokolade gefressen hat?

Ihr Hund hat Schokolade gefressen? Dann kann es innerhalb der nächsten 24 Stunden (manchmal sogar noch bis zu mehreren Tagen) zu einem Herzstillstand oder einer Atemlähmung kommen. Denn Schokolade ist für Hunde giftig.

Bringen Sie Ihren Hund deshalb schnellstmöglich zum Tierarzt, wenn er Schokolade gefressen hat. Nur er kann das Schlimmste verhindern.

Hund-Schokolade-Hund-hat-Schokolade-gefressen-Tierarzt.jpg
Ihr Hund hat Schokolade gefressen? Dann muss er schnellstmöglich zum Tierarzt.  © stock.adobe.com/kerkezz

So verhindern Sie, dass Ihr Hund Schokolade frisst

Wenn Ihr Hund Schokolade gefressen hat, ist das ein echter Notfall. Deshalb sollten Sie unbedingt vermeiden, dass es soweit kommt.

Gerade an Ostern und Weihnachten ist die Gefahr groß, dass Schokolade mal schnell auf den Tisch oder auf den Boden gestellt wird. Neugierige Hunde könnten auf die Idee kommen, daran zu knabbern. Sorgen Sie also dafür, dass sich die Schokolade immer außerhalb der Reichweite Ihres Hundes befindet.

Es sollte selbstverständlich sein, den Hund nicht mit Schokolade zu füttern. Bitte klären Sie auch Kinder darüber auf, dass Schokolade für Hunde giftig ist. So können Sie effektiv vermeiden, dass Ihr Hund Schokolade frisst.

Das könnte Sie auch interessieren
Hund und Kind Fehler falsch
Die 5 häufigsten Fehler, die Kinder mit Hunden machen
Wenn Kinder mit Hunden spielen, kann so manches schiefgehen! Das liegt daran, dass Kinder einiges im Umgang mit Hunden lernen müssen. Lesen Sie hier, was Kinder häufig bei Hunden falsch machen und wie ein friedliches Miteinander gelingt.
"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg