Dogo Canario

Der Dogo Canario, auch Presa Canario, ist eine ursprünglich von den Kanarischen Inseln stammende Hunderasse, die aufgrund ihres muskulösen Körperbaus, ruhigen Wesens und selbstbewussten Charakters stark an Beliebtheit gewonnen hat. Hier erfahren Sie alles über die Pflege, Haltung und Herkunft des Dogo Canario.

DogoCanario-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief.jpeg
Der Dogo Canario im Rasseprofil.© Stock.adobe.com/volofin

[[ Content #20613: You do not have permission to view this Content ]]

Der Dogo Canario ist eine ursprünglich spanische Hunderasse, die in ganz Europa stark an Beliebtheit gewonnen hat. Die Hunde sind ausgeglichen und gutmütig, aber auch selbstgewusst und wachsam. Der Dogo Canario ist der perfekter Begleithund für aktive Menschen, die gerne in der Natur unterwegs sind. Die Haltung der Rasse bringt aber auch einige Ansprüche mit sich. Im folgenden Rasseprofil finden Sie deshalb alles über Pflege, Haltung und Charakter des Dogo Canario.

Wie sieht der Dogo Canario aus?

Der Dogo Canario ist eine kräftige und muskulöse Hunderasse mit kurzem, glattem und dicht anliegendem Fell, das sich eher rau anfühlt und keine Unterwolle besitzt. Die Farbe des Fells variiert stark und reicht von falb bis hin zu verschiedenen Stromungen.

Die Hunde der Rasse sind mittelgroß bis groß, kräftig gebaut und haben eine breite kurze Schnauze. Die Rute ist kurz und gerade, die Ohren sind klein und fallen leicht auf beiden Seiten des Kopfes herab.

Trotz seiner schweren Gestalt, ist der Dogo Canario nicht schwerfällig, sondern beweglich, kräftig und bewegt sich geschmeidig.

DogoCanario-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief-Aussehen-Fell.jpeg
Die Fellfarbe des Dogo Canario variiert von warmem dunkelbraun, bis hin zu einem blassen grau und hellem blond, wobei jeweils Strömungen vorkommen können.© Stock.adobe.com/Justin
Das könnte Sie auch interessieren
Beliebtesten_Hunderassen_Aufmacher.jpg
Beliebteste Hunderassen
Verschiedene Statistiken zeigen, welche Hunderassen zu den beliebtesten in Deutschland gehören. Aber auch, welche Rasse weltweit das Rennen macht, erfahren Sie hier.

Was sind Charaktermerkmale des Dogo Canario?

Dogo Canario ist eine sanfte und ruhige Rasse, die sich durch ihr ausgeglichenes Wesen und ihre Gelassenheit auszeichnet. Aufgrund seiner Gutmütigkeit verträgt er sich auch gut mit anderen Haustieren und Kindern.

Außerdem ist der Dogo Canario sehr anhänglich und treu und hat einen starken Beschützerinstinkt. Er ist ein sehr mutiger und auch selbstbewusster Hund, der sich von nichts einschüchtern lässt. Er ist dabei aber nicht von sich aus aggressiv, auch wenn er oftmals aufgrund ihres Aussehens so eingeschätzt wird. Fremden gegenüber kann er zunächst etwas misstrauisch und distanziert sein.

Er ist sportlich und bewegt sich gerne viel in der Natur. Er ist zusätzlich auch gut geeignet für anspruchsvolle Aufgaben, wie eine Ausbildung zum Assistenz- oder Schutzhund.

DogoCanario-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief-Wesen-Charakter.jpeg
Der Dogo Canario zeichnet sich durch sein ruhiges, ausgeglichenes Wesen aus und ist sehr selbstbewusst.© Stock.adobe.com/Gregor
Das könnte Sie auch interessieren
Welcher Hund passt zu mir
Jetzt testen: Welcher Hund passt zu mir?
Wer sich einen Hund anschaffen möchte, sollte sich vorher gut über verschiedene Rassen informieren. Wir stellen Ihnen einige Hunderassen vor, die sich für Anfänger, Familien, Sportbegeisterte oder Stadtmenschen eignen.

Was ist bei der Haltung und Erziehung des Dogo Canario zu beachten?

Der Dogo Canario ist intelligent, lernt schnell und ist grundsätzlich sozial eingestellt. Es ist aber wichtig den Hund von Anfang an richtig zu erziehen, damit er gut sozialisiert wird.

Der bewegungsfreudige Dogo Canario benötigt außerdem viel Aktivität, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Dies kann in Form von regelmäßigen Spaziergängen, Jogging-Einheiten oder Agility-Training sein. Auch intellektuelle Herausforderungen in Form von Suchspielen oder Trickserien sind für ihn ideal.

Auch wenn der Dogo Canario sich gut erziehen lässt, ist er kein Hund für Anfänger. Er kann sehr durchsetzungsstark und kraftvoll sein, weshalb Erfahrung in Erziehung und Haltung von Hunden hilfreich ist, um die Führungsrolle als Halter angemessen auszufüllen. Nur wenn er gut erzogen und körperlich ausgelastet ist, eignet er sich auch als Familienhund.

Der Dogo Canario wurde in Deutschland in einigen Bundesländern und beispielweise auch in Dänemark als potentiell gefährlicher Hund eingestuft. Man sollt sich bei der Anschaffung daher über die geltenden Regelungen des jeweiligen Wohnorts informieren.
DogoCanario-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief-Welpe-Erziehung.jpeg
Der Dogo Canario muss vom Welpenaltern an richtig erzogen werden, um gut sozialisiert zu sein und als Familienhund in Frage zu kommen.© Stock.adobe.om/Dennis
Das könnte Sie auch interessieren
Familienhund
Familienhunde: Diese Hunderassen sind für Familien geeignet
Nicht jede Hunderasse ist für das Leben in einer Familie mit Kindern geeignet. Welche Hunde sich meist gut als Familienhunde eignen, lesen Sie hier.

Wie viel Pflege benötigt der Dogo Canario?

Dogo Canario sind relativ einfach zu pflegen. Das Fell muss regelmäßig gebürstet werden, um Verfilzungen zu vermeiden. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass die Ohren sauber und trocken bleiben, um Infektionen vorzubeugen. Die Krallen sollten regelmäßig überprüft und die Zähne gelegentlich geputzt werden.

Der Dogo Canario ist eine gesundheitlich sehr robuste Rasse, bei der keine rassetypischen Krankheiten bekannt sind. Bei der richtigen Ernährung, die auf das individuelle Tier abgestimmt sein sollte, kann der Dogo Canario ein langes und gesundes Leben führen.

DogoCanario-rasse-charakter-pflege-haltung-im-steckbrief-Aussehen-Fell.jpeg
Der Dogo Canario wurde als Wach- und Schutzhund eingesetzt , was sich heute immer noch in seinem Charakter zeigt.© Stock.adobe.com/Evelina
Das könnte Sie auch interessieren
Aufmacher_5Tipps_Spaziergang.jpeg
Mit 5 Tipps zu mehr Spaß während der Gassi-Runde
Damit der Spaziergang mit Hund spannend und harmonisch bleibt, sollten Sie diese Tipps befolgen.

Woher kommt die Rasse Dogo Canario?

Der Dogo Canario stammt, wie sein Name schon sagt, von den Kanarischen Inseln und ist ein klassischer Molosser.

Die Vorgänger der Rasse wurden bereits in der Antike gezüchtet, wo sie stets große Wertschätzung genossen. Sie dienten als Wach- und Schutzhunde oder wurden zur Jagd auf Wildschweine und Bären eingesetzt. Aufgrund ihrer Kraft und Entschlossenheit wurden sie zeitweise als Kriegshunde eingesetzt, aber auch in Arenen als Kampfhunde bei Tierkämpfen missbraucht.

Die Rasse wurde dann im 19. Jahrhundert nach Europa gebracht, wo sie schnell an Popularität gewann. Der Dogo Canario ist noch heute als Molosser erkennbar, leidet aber nicht mehr so stark an angezüchteten Übertreibungen, wie der klassische Typ. Er wurde 2001 bereits durch das spanische Landwirtschaftsministerium als “Presa Canario” und 2011 dann auch durch den Weltverband FCI als “Dogo Canario” offiziell anerkannt. In Deutschland hat der Dogo Canario keinen eigenen Zuchtverband, gewinnt aber trotzdem immer mehr an Beliebtheit.

Seriöse Züchter des Dogo Canario sind in Deutschland rar.
"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg