Trend-Spielzeuge für Katzen

In puncto Spielzeug und Beschäftigung sollten Katzenhalter ihren Katzen immer wieder Abwechslung bieten und neue Spiele ausprobieren, sonst kommt schnell Langeweile auf. Wir haben Ihnen verschiedene Spielideen zusammengestellt, die gerade sehr beliebt sind.

Katzenspielzeug
Katzenspielzeug-Trends: Diese Spiele sind gerade beliebt.© Pfotografiert-stock.adobe.com

Die Auswahl an Katzenspielzeug ist groß. Das ist auch gut so, denn nicht jede Katze findet das gleiche Spielzeug interessant. Zwei Arten von Katzenspielzeug liegen dieses Jahr besonders im Trend: Interaktive und nachhaltige Katzenspielzeuge. Wir haben Ihnen einige Beispiele für solche Spiele zusammengestellt.

1. Interaktives Katzenspielzeug

Interaktives Katzenspielzeug wird immer beliebter. Gerade, wenn der Katzenhalter mal keine Zeit hat, eignet sich diese Art von Katzenspielzeug, damit sich die Katze auch allein gut beschäftigen kann und ihren Spaß hat.

„Flipping Fish“: Ein zappelnder Fisch für Katzen

Dieses Katzenspielzeug sieht auf den ersten Blick etwas komisch, nicht gerade ästhetisch aus: Ein unechter, per USB aufladbarer Fisch, der von selbst auf dem Boden herum zappelt und einen echten Fisch simulieren soll. So soll er Katzen zum Spielen animieren. Schon seit einigen Monaten ist der sogenannte „Flipping Fish“ ein sehr beliebtes Katzenspielzeug. Bei Amazons Neuerscheinungen ist er aktuell auf Platz eins. Es gibt ihn bei vielen verschiedenen Anbietern, zum Beispiel von „Antking“ (ca. 12€) oder „Liumy“ (ca. 24€)

Die sich selbst bewegende Federangel

Katzen jagen für ihr Leben gerne. Es gibt viele interaktive Spiele, die es möglich machen, dass Katzen auch etwas hinterherjagen können, wenn der Mensch gerade keine Zeit hat. Die Auswahl für Katzenhalter ist hier riesig: Es gibt zum Beispiel eine Art „elektrischen Teppich“, um den eine Schnur oder eine Feder herumfährt, der Katzen mit Freude nachjagen. Ein solches Spielzeug gibt es zum Beispiel von Kerbl („Katzenspielzeug 2in1 Catch the TailFeather“, ca. 22€) oder von Coockoo („Coockoo Hide interaktives Katzenspielzeugbei“, ca. 25€).

Eine andere Möglichkeit, den Jagdtrieb der Katze zu wecken, ist zum Beispiel der „Mouse Hunter“ von D&D (ca. 23€). Hier bewegt sich eine Maus auf und ab, verschwindet und taucht wieder auf – super spannend für die Miezen.

Außerdem gibt es auch kleine aufladbare oder batteriebetriebene Geräte mit einer Feder oder einem anderen Objekt (z.B. Maus, Ball, Schmetterling) an der Spitze, die sich von selbst bewegen. Sie fahren durch die Wohnung oder es bewegt sich lediglich die Feder im Kreis – auf jeden Fall kommt diese ordentlich ins Wackeln.

Die meisten Katzen können dem nur schwer widerstehen. Diese Art von Katzenspielzeug gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Beispiele sind das „Bienenspielzeug“ von Catit (ca. 15€), das Spielzeug „Chase, Hide & Seek“ von Anione (erhältlich bei Fressnapf, ca. 20€) und das „intelligente Katzenspielzeug auf Rollen“ von Rawchanger (ca. 20€).

Achtung: Interaktive, elektrische Spiele ersetzen das Spiel mit dem Menschen nicht!

2. Nachhaltiges Katzenspielzeug

Ein weiterer Trend, der sich schon seit Längerem abzeichnet und immer mehr Zuspruch gewinnt, ist Nachhaltigkeit. Auch nachhaltige, umweltfreundliche Katzenspielzeuge sind daher ein echter Trend im Jahr 2021! Gerade Tierzubehör ist oft aus Plastik. Wir empfehlen daher, wenn möglich, immer die nachhaltigere Version eines Katzenspielzeugs zu wählen, das heißt zum Beispiel zertifiziertes Holzspielzeug oder Spiele aus Bio-Materialien. Das ist natürlich nicht immer möglich, aber doch öfter als man denkt. Viele Shops spezialisieren sich auch auf nachhaltiges Tierzubehör.

Nachhaltige Katzenangel

Bei Katzenangeln ist der Stab oft aus Plastik, die Federn oder die anderen Anhänger aus schlecht verarbeitetem Material. Neben dem Umweltaspekt gehen solche Katzenangeln auch schnell kaputt. Aber das muss nicht sein! Es gibt viele nachhaltige und hochwertige Alternativen, zum Beispiel von Profeline: Hier sind viele Katzenangel-Anhänger, beispielsweise der „Organic Cotton FunnyChicken“ Anhänger (ca. 15€), aus Bio-Baumwolle hergestellt.

Auch bei Pawsome Luna finden Sie nachhaltige Katzenangeln (20-25€). Sie werden handgefertigt, sind 100% plastikfrei und der Holzstab besteht aus Resten einer Nachproduktion. Die Makramee Baumwolle ist zu 100% aus Recyclingmaterial hergestellt und biologisch abbaubar.

Nachhaltige Catnip-Produkte

Catnip-Kissen oder Catnip-Bälle mit Katzenminze sind bei vielen Katzen beliebte Spielzeuge. Die Homepage „Sustanimal“ hat sich auf die Herstellung von nachhaltigem Tierzubehör spezialisiert und bietet zum Beispiel Bälle an, in denen sich Katzenminze versteckt. Die Bälle bestehen aus Bio-Schurwolle, die mit Ökofarben gefärbt wurde, und kosten ca. 10 Euro.

Auf der Seite „katzenkugel.de“ gibt es außerdem handgefertigte Catnip-Mäuse, die aus Altkleidern hergestellt werden (13,50€). Die darin enthaltende Katzenminze ist unbehandelt und stammt aus kontrolliert biologischem Anbau.

Nachhaltiger Katzenspielplatz

Auch größeres Katzenspielzeug kann nachhaltig gestaltet sein, wie zum Beispiel der Katzenspielplatz von Pfotenolymp (ca. 27€). Das Pappkratzbrett besteht aus 100% Recycling Pappe. Ganz ähnlich ist das „PlayPlate“ von Canadian Cat Company (ca. 35€). Auch seine Wellpappe wird umweltfreundlich hergestellt.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
632106.jpg