Was tun bei Unsauberkeit der Katze?

Unsauberkeit bei Katzen ist ein häufig vorkommendes Problem. Welche Ursachen Unsauberkeit bei Katzen hat und wie Sie das Problem in den Griff bekommen, lesen Sie hier.

Unsauberkeit bei Katzen
Wenn die Katze unsauber wird, kann das verschiedene Gründe haben.© New Africa-stock.adobe.com

Eine häufige Ursache von Unsauberkeit bei Katzen ist Stress. Stress kann durch die unterschiedlichsten Situationen ausgelöst werden. Darüber hinaus gibt es aber auch noch weitere Gründe, warum Katzen unsauber werden.

Das falsche Katzenklo als Grund für Unsauberkeit

Manche Katzenhalter übersehen ganz einfache Gründe für die Unsauberkeit Ihrer Katze. Denn oft steckt das Katzenklo selbst hinter der Unsauberkeit. Ist es zum Beispiel zu klein oder steht an einem für die Katze unattraktiven Ort, so kann das Stress bei der Katze auslösen und sie wird ihre womöglich Toilette nicht mehr benutzen.

Auch Katzentoiletten mit Dach (und Schwingtür) sind bei einigen Katzen unbeliebt und können der Auslöser für Unsauberkeit sein. Ebenso kann die Umstellung des Einstreus ein Grund sein.

Seelische Ursachen für Unsauberkeit

Unsauberkeit bei Katzen kann noch andere seelische Ursachen haben:

  • Sofa: Wenn die Katze ihr Geschäft auf dem Lieblingsplatz des Halters verrichtet, handelt es sich meistens um ein Rangordnungsproblem oder der feuchte Protest ist als Bitte um mehr Aufmerksamkeit gedacht.
  • ImTürbereich: Sind Sie in letzter Zeit selten zu Hause? Oder haben Sie die Katze versehentlich mal ein- oder ausgesperrt? Waren Sie mit der Katze eine Zeit lang in einer anderen Wohnung? All das könnte Unsauberkeit in diesem Bereich erklären. Denken Sie nach, was sich verändert hat.

Viele Katzen reagieren auf Veränderungen sehr sensibel. Daher kann auch ein Umzug, ein neues Haushaltsmitglied oder eine andere Veränderung im Leben der Katze zu Unsauberkeit führen.

Krankheiten als Ursachen für die Unsauberkeit von Katzen

Oft kommt die Unsauberkeit von äußeren Störungen, aber auch Krankheiten können der Grund für das Verweigern der Katzenklo-Nutzung sein. Meidet eine Katze während/nach einer Harnwegserkrankung oder Durchfall das Klo, verbindet sie es mit den Schmerzen und hofft, dass es anderswo weniger weh tut.

Katzenklo Unsauberkeit
Kranke Katzen können die Schmerzen mit der Toilette verbinden und deshalb unsauber werden.© FurryFritz-stock.adobe.com

Unsauberkeit bei Katzen in den Griff bekommen

Vorsicht: Bereits wenn es öfter als drei, vier Mal danebengegangen ist, kann die Unsauberkeit bei der Katze schon zur "Gewohnheit" werden. An der Stresssituation ändert das aber nichts. Sollten Sie die Unsauberkeit einfach tolerieren, müssen Sie damit rechnen, dass sich das Problem weiter verschlimmert. Es sei denn, Sie finden vorher den Grund. Es gibt immer eine Ursache für Unsauberkeit bei Katzen!

  1. Im ersten Schritt sollten Sie daher einen Tierarzt aufsuchen, um organische Ursachen für die Unsauberkeit auszuschließen.
  2. Im nächsten Schritt nehmen Sie die Katzentoilette unter die Lupe und überprüfen, ob irgendetwas an ihr Stress bei der Katze auslösen könnte. Überlegen Sie außerdem, ob es in letzter Zeit irgendwelche Veränderungen gab, die Stress bei der Katze auslösen könnte.
  3. Haben Sie die Ursache gefunden, so vermeiden Sie sie in Zukunft.

Wenn Katzen markieren bedeutet das nicht, dass sie unsauber sind

Oft wird das Markieren mit der Unsauberkeit verwechselt. Doch dabei handelt es sich um zwei verschiedene Dinge! Das Markieren gehört zum Verhaltensrepertoire von Katzen und ist ganz normal, während Unsauberkeit immer Ursachen hat, die erkannt und vermieden werden müssen.

Markieren ist daher keine Unsauberkeit! Die Katze markiert nicht, weil sie Wasser lassen will, sondern weil sie z.B. ihr Revier markieren oder mit anderen Katzen kommunizieren will. Gerade bei paarungsbereiten Katzen ist das Verhalten oft zu beobachten.

Unsauberkeit bei alten Katzen

Alte Katzen können mal vergessen, wo ihre Toilette steht oder sie erreichen sie nicht rechtzeitig, weil der Blasendruck sie im Schlaf "überkommt". Platzieren Sie am besten eine weitere Toilette, die sich auf direktem Weg zur anderen Toilette befindet.

Bei Katzensenioren und Kitten sollten Sie eine Katzentoilette mit niedrigem Einstieg wählen. 

Übertreiben Sie es aber nicht mit dem Sauberkeitsbedürfnis: Sie sollten die Katze nicht stressen oder gar mit der Schaufel darauf warten, dass sie ihr Geschäft verrichtet hat. Dann könnte sie nämlich auf die Idee kommen, dass ihre Ausscheidungen im Katzenklo gar nicht erwünscht sind. Also geht sie woandershin.
"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
632105.jpg