Jubiläum

40 Jahre Ein Herz für Tiere: So feiern Sie jetzt mit uns

Europas beliebtestes Tiermagazin „Ein Herz für Tiere“ feiert 40-jähriges Jubiläum. Mit Gewinnspielen und anderen tollen Aktionen feiern Sie jetzt mit uns.

Jubi_EHFT.png
Wir feiern 40 Jahre „Ein Herz für Tiere“.© stock.adobe.com/Ermolaeva Olga

Seit 1982 erscheint monatlich unser beliebtes Tiermagazin „Ein Herz für Tiere“. Das 40-jährige Jubiläum wollen wir ausgiebig gemeinsam mit Ihnen feiern!

Nutzen Sie jetzt die Chance und nehmen Sie an unseren zahlreichen Gewinnspielen teil. Diese tollen Hauptgewinne warten auf Sie:

Portal-Inline-1200x400.jpg

40 Jahre Ein Herz für Tiere: Die Top 5 Geschichten

In den letzten 40 Jahren haben wir Haus- und Wildtiere begleitet. Was sich in dieser Zeit in der Tierwelt getan hat und welche fünf Geschichten dabei die erfolgreichsten und emotionalsten waren, erfahren Sie hier.

1982: Rettung verwaister Orang-Utans

In der ersten Ausgabe von „Ein Herz für Tiere“ haben wir von der Forscherin Biruté Galdikas berichtet. Sie setzte sich im Urwald von Borneo für verwaiste Orang-Utans ein und nahm uns mit auf eine emotionale Reise. Noch heute, im Alter von 76 Jahren, verbringt sie den größten Teil ihres Lebens bei den Affen auf Borneo.

orang-utans.jpg
Orang-Utans gelten als gefährdet. © stock.adobe.com/Uryadnikov Sergey

1986: Frau mit Herz trägt keinen Nerz

In den 80er-Jahren war das Wissen darüber, wie Tiere für echten Pelz leiden müssen, bei Weitem nicht so verbreitet wie heute. Gemeinsam mit dem Deutschen Tierschutzbund haben wir damals über alle Aspekte der Pelzproduktion und dem damit verbundenen Tierleid aufgeklärt. Eine Geschichte mit großer Bedeutung!

pelzfarm-nerze-echtpelz-pelz.jpg
Wir haben über das Leid der Tiere auf Pelzfarmen berichtet.© stock.adobe.com/Rokas
Zu unserem Jubiläum bekommen Sie außerdem die aktuelle Ausgabe von „Ein Herz für Tiere“ kostenlos. Einfach hier downloaden!

1993: Bestrafung von Hunden

Vor vielen Jahren war es noch üblich, den Hund mithilfe von Angst zu erziehen. Stachelhalsbänder und Co. gehören glücklicherweise zu den veralteten Erziehungsmethoden, von denen moderne Hundehalter immer mehr Abstand nehmen. Schon vor fast 30 Jahren haben wir unseren Beitrag dazu geleistet, dass Tiere besser verstanden werden.

hunde-erziehung-schimpfen.jpg
Mit Angst erzieht man heute keinen Hund mehr.© stock.adobe.com/DimaBerlin

2000: Tierschutz bedeutet Naturschutz

Wer Tieren helfen will, sollte auch die Natur schützen. Gemeinsam mit dem WWF haben wir vor etwa 20 Jahren darüber aufgeklärt, wie eng Natur-, Umwelt- und Klimaschutz mit dem Tierschutz verbunden ist. Und das Thema lässt uns nicht mehr los: Immer wieder berichten wir davon, was wirklich getan werden kann, um unsere bedrohten Wildtiere zu retten.

eisbär-klimaschutz.jpg
Tierschutz bedeutet Klimaschutz.© stock.adobe.com/slowmotiongli

2008: Tiere machen uns glücklich

Tiere machen uns glücklich – das ist wissenschaftlich bewiesen. Studien zeigen, dass Hundehalter gesünder leben und Katzen uns in gewisser Weise wirklich lieben können. Und mit ihrer bedingungslosen Zuneigung machen uns Haustiere einfach glücklich. Auch dieses Thema ist in unserem Magazin immer präsent – vor allem 2008, als wir von einem Rentner berichtet hatten, der dank einer Patenschaft von FRESSNAPF ein Leben mit Katze genießen durfte.

Hund-umarmen-liebe.jpg
 Tiere machen uns nachweislich glücklich. © stock.adobe.com/Matthias

In den letzten vier Jahrzehnten haben wir viel gesehen, aufgeklärt und bewegt. Genauso möchten wir gemeinsam mit Ihnen als Tierfreund die Zukunft gestalten. Auf viele weitere, erfolgreiche und emotionale Jahre mit „Ein Herz für Tiere“!

40 Jahre "Ein Herz für Tiere" – Die Jubiläums-Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg