GPS Tracker für Katzen: Mehr Sicherheit mit und ohne Abo

Mit einem GPS Tracker kann man den Standort der Katze bestimmen, wenn diese das Haus verlässt. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Modelle vor und zeigen, wie Sie Ihre Katze an einen GPS Tracker gewöhnen.

KatzeGPS_Aufmacher.jpg
Mit einem GPS Tracker kann man die Katze beim Freigang orten. © Stock.adobe.com/michaklootwijk

Laut Haustierregister Tasso gehen jedes Jahr etwa 80.000 Haustiere verloren. Bei dieser Zahl handelt es sich jedoch nur um Hunde und Katzen, die auch bei Tasso e.V. registriert sind. Ein großer Teil der verlorenen Haustiere sind Katzen. Um eine Chance zu haben, dass die Katze wieder nach Hause findet, sollte sie unbedingt gechipt und bei einem Tierregister eingetragen sein. Zusätzliche Sicherheit beim Freigang bietet ein GPS Tracker. Wir stellen die beliebtesten Modelle vor. 

Inhaltsübersicht:

Top 5 GPS Tracker für Katzen 2022

Diese fünf GPS-Tracker und Peilsender sind unter Katzenhaltern besonders beliebt. Wir stellen Ihnen folgende Produkte im Detail vor. 

 Tractive GPS Cat 4
 
Weenet Cats 2
 
Kippy Evo
 
Girafus Pro-Track-Tor
 
Apple AirTag
 
ArtGPS TrackerGPS TrackerGPS TrackerPeilsenderPeilsender
Preis49,99 €49,99 €49,99 €86,99 €35 €
Abojajajaneinnein
Akku-Laufzeitbis 7 Tagebis 3 Tagebis 7 Tagebis 1 Monatmind. 1 Jahr
Reichweiteunbegrenzteuropaweiteuropaweitbis 500mabhängig von Zahl der Apple Geräte in der näheren Umgebung
Gewicht35g25g38g8g11g
 

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Katzenklappe_Aufmacher.jpg
Katzenklappe einbauen: Das müssen Sie beachten
Wenn Ihre Katze Freigänger ist, erleichtert eine Katzenklappe den Ein- und Auslass. Worauf Sie bei der Auswahl der Katzenklappe achten müssen, wie Sie eine Katzenklappe richtig einbauen und welche Katzenklappen besonders beliebt sind, erfahren Sie hier.

Tractive GPS CAT 4 

Der GPS Tracker Tractive GPS CAT 4* erlaubt zuverlässiges Live-tracking der Katze auf ihren Streifzügen. Er sendet im Live-Modus alle zwei bis drei Sekunden ein Standort-Update. Zusätzlich zu den Anschaffungskosten muss ein Abo abgeschlossen werden. Dieses kann jedoch 30 Tage kostenlos getestet werden. 

Der Tracker ist wasserdicht und kann am Halsband der Katze befestigt werden. Außerdem ist es möglich, einen virtuellen Zaun einzurichten. Man erhält dann eine Benachrichtigung, wenn die Katze die hinterlegte Grenze überschreitet. Laut Hersteller eignet sich das Produkt für erwachsene Katzen ab vier Kilogramm. 

  • Preis: 49,99€
  • Abo erforderlich (ab 4 €/Monat bei einer Laufzeit von 2 Jahren)
  • 3,9 Sterne bei 1.644 Bewertungen auf Amazon
  • Gewicht: 35 Gramm 

Weenect GPS Tracker

Mit dem GPS Tracker für Katzen von Weenect* erhalten Sie im Echtzeit-Modus alle 10 Sekunden die genaue Position Ihrer Katze übermittelt. Der Hersteller wirbt damit, dass das Modell der kleinste GPS Tracker für Katzen auf dem Markt ist. Mit einem Gewicht von 25 Gramm ist er in der Tat besonders leicht. 

Im GPS Tracker ist zudem eine Klingel eingebaut. Mit diesem Ton können Sie Ihre Katze beispielsweise auf die Futterzeit konditionieren und so dafür sorgen, dass sie nach Hause eilt, wenn Sie das möchten. Ebenfalls ist es möglich, einen virtuellen Zaun zu errichten, sodass Sie informiert werden, wenn die Katze das einprogrammierte Gebiet verlässt. 

  • Preis: 49,99€
  • Abo erforderlich (ab 3,75€/Monat bei einer Laufzeit von 3 Jahren)
  • 3,7 Sterne bei 2.421 Bewertungen auf Amazon
  • Gewicht: 25 Gramm 
Das könnte Sie auch interessieren
Katzenleitern_Aufmacher.jpg
Katzenleitern bauen oder kaufen: Darauf müssen Sie achten
Wollen Sie eine Katzenleiter oder eine Katzentreppe kaufen oder diese sogar selber bauen, müssen Sie auf einige wichtige Dinge achten. Wir stellen Ihnen artgerechte Katzenleitern vor.

Kippy Evo GPS Tracker

Der Kippy Evo GPS Tracker* für Katzen ist zusätzlich mit einer Taschenlampe ausgestattet. Diese können Sie im Dunklen aktivieren, um Ihre Katze leichter zu orten. Die Netzabdeckung funktioniert europaweit. Ebenfalls können Sie einen virtuellen Zaun einrichten, damit Sie eine Meldung erhalten, wenn die Katze das für sie vorgesehene Gebiet verlässt. 

Der Hersteller wirbt damit, dass der GPS Tracker auch in geschlossenen Räumen funktioniert. So können Sie Ihre Katze auch orten, wenn diese versehentlich in einen Keller oder eine Garage eingesperrt wurde. 

  • Preis: 49,99€
  • Abo erforderlich (ab 3,33€/Monat bei einer Laufzeit von 60 Monaten)
  • 3,8 Sterne bei 570 Bewertungen auf Amazon
  • Gewicht: 38 Gramm 

Girafus Pro-Track-Tor 

Der Girafus Pro-Track-Tor* ist ein Peilsender für Katzen. Laut Hersteller funktioniert er in einem Radius von bis zu 500 Metern. Eine Ortung ist auch in geschlossenen Räumen wie Kellern und Garagen möglich. Beim Peilsender entstehen keine Abokosten. LEDs und ein Piepton zeigen Entfernung und Richtung zur Katze. 

  • Preis: 86,99€
  • Keine Abokosten
  • 3,6 Sterne bei 922 Bewertungen auf Amazon
  • Gewicht: 8 Gramm
Das könnte Sie auch interessieren
Einsame Katze
Katze alleine lassen: Wie lange ist es ok?
Eine Studie zeigt: Viele Katzen leiden unter Einsamkeit und entwickeln Verhaltensprobleme. Lesen Sie hier, von welchen Faktoren es abhängt, ob und wie lange die Katze allein bleiben kann.

Apple AirTag

Für Apple Nutzer, ist der Apple AirTag* eine weitere gute Möglichkeit, um die Position der Katze zu bestimmen. Die Katze trägt den sehr kleinen und leichten Chip in einem passenden Halsband (wie etwa dem AirTag Katzenhalsband von LucyBalu*).

Über die vorinstallierte „Wo ist“ App auf dem iPhone kann man die Katze orten. Die Ortung läuft völlig anonymisiert über Apple-Bluetooth Geräte. Auch Gegenstände wie Autoschlüssen oder Geldbeutel können mit einem Apple AirTag einfach gefunden werden. 

  • Preis: 35 € bei Apple
  • Kein Abo erforderlich 
  • Nur für iPhone/iPad User
  • Gewicht: 11 Gramm

 

 

KatzeGPS_1.jpg
Es ist spannend zu sehen, wo die Katze unterwegs ist. © Stock.adobe.com/Sarema

Welche Katzen brauchen einen GPS Tracker?

Die Anschaffung eines GPS Trackers für Katzen empfiehlt sich für jeden Katzenbesitzer, der wissen will, wo seine Katze herumspaziert, wenn sie das Haus verlässt. Mit Hilfe des GPS Trackers kann man verfolgen, wo sich die Katze beim Freigang hauptsächlich aufhält und wie groß ihr Streifgebiet ist. Eine spannende Info für jeden Katzenhalter. 

Der GPS Tracker wird an einem Halsband befestigt, sodass die Katze diesen stets bei sich trägt. Wichtig dabei ist jedoch, dass das Halsband über einen Sicherheitsverschluss verfügt, damit sich die Katze daran nicht verletzen kann. Auch wenn dies vielleicht bedeutet, dass sie von ihrem Streifzug ohne das Halsband mit GPS Tracker zurückkehrt. 

Das könnte Sie auch interessieren
Katze_Glöckchen
Darum sollten Sie Ihrer Katze kein Halsband mit Glöckchen umhängen
Immer wieder binden Katzenhalter ihren Katzen Halsbänder mit Glöckchen um, weil sie so Vögel vor den Katzen schützen wollen. Doch das ist nicht nur sinnlos, sondern auch lebensgefährlich für die Katzen. Warum Sie Ihrer Katze niemals ein Glöckchen umbinden sollten, lesen Sie hier.

GPS Tracker oder Peilsender?

Um die Position der Katze zu ermitteln, kann man zwischen GPS Sendern und einfacheren Peilsendern wählen. 

GPS Tracker haben eine große Reichweite, übermitteln den Standort der Katze beinahe in Echtzeit an Smartphone oder Tablet. Dafür ist es jedoch notwendig, ein Abonnement abzuschließen. 

Bei Peilsendern muss kein Abonnement abgeschlossen werden, dafür ist die Reichweite stark eingeschränkt. Im Durchschnitt ermitteln Peilsender die Katze auf eine Distanz von 200 Metern. Wer seine Katze sucht, muss sich also mit dem Peilsender auf den Weg machen. Je näher man der Katze kommt, desto stärker schlägt das akustische Signal des Peilsenders an. 

KatzeGPS_3.jpg
An das Gewicht des Trackers muss sich die Katze erst gewöhnen.© Stock.adobe.com/FurryFritz

Katze an GPS Tracker gewöhnen

Anders als Hunde sind es Katzen in der Regel nicht gewohnt, ein Halsband zu tragen. Wenn Sie möchten, dass Ihre Katze einen GPS Tracker oder Peilsender trägt, sollten Sie Ihre Katze daher langsam an das Halsband gewöhnen. Gehen Sie dabei wie folgt vor. 

  • Kaufen Sie nur ein katzensicheres Halsband mit Sicherheitsverschluss.
  • Legen Sie Ihrer Katze das Halsband um und lenken Sie sie mit Futter oder einer kurzen Spieleinheit von dem ungewohnten Gefühl ab
  • Nehmen Sie das Halsband schon nach kurzer Zeit wieder ab. 
  • Wiederholen Sie diesen Schritt an mehreren Tagen und verlängern Sie die Intervalle, bis das Halsband die Katze nicht mehr stört.
  • Befestigen Sie den GPS Tracker am Halsband. Das Gewicht ist für die Katze ungewohnt. 
  • Gewöhnen Sie die Katze schrittweise an das Halsband mit GPS Tracker, bis es sie nicht mehr stört. 

Ist das Halsband mit dem Gewicht des Trackers der Katze egal geworden, können Sie sie auf ihren ersten überwachten Streifzug schicken. 

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

40 Jahre "Ein Herz für Tiere" – Die Jubiläums-Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg