Katzenstreu entsorgen: So klappt es richtig und hygienisch

Die Reinigung der Katzentoilette gehört zu den täglichen Aufgaben jedes Katzenhalters. In welche Mülltonne Katzenstreu gehört und wie Sie Katzenstreu ganz hygienisch entsorgen, lesen Sie hier.

Katzentoilette
Wie wird Katzenstreu richtig entsorgt?© Alex Photo-stock.adobe.com

Beim Katzenklo müssen auf viele Dinge geachtet werden. Neben Größe, Anzahl und Standort spielt dabei natürlich auch die Reinigung eine wichtige Rolle.

Wie oft sollte man die Katzenstreu wechseln?

Für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Katze ist es wichtig, das Katzenklo stets sauber zu halten. Daher sollten Sie die Katzenstreu auch regelmäßig wechseln. 

Generell sollten Sie die Katzentoilette täglich überprüfen und die Exkremente der Katze mit einer Schaufel entfernen. Alle ein bis zwei Wochen sollten Sie die Katzenstreu vollständig erneuern.

Wie oft es nötig ist, die Katzenstreu zu wechseln, hängt von der Lebensweise Ihrer Katze ab: Während Freigänger die Katzentoilette oft nur hin und wieder aufsuchen, benutzen Wohnungskatzen sie mehrmals täglich. Dementsprechend ist bei reiner Wohnungshaltung in der Regel auch das Wechseln der Katzenstreu häufiger notwendig. Auch wenn mehrere Katzen im Haushalt leben, sollten Sie die Katzentoiletten häufiger reinigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Katzenklo_Aufmacher.jpg
Tipps gegen schlechten Geruch aus dem Katzenklo
Gestank aus dem Katzenklo ist für Katze und Mensch äußerst unangenehm. Welche Ursachen der Gestank hat und wie Sie den üblen Geruch am besten beseitigen, lesen Sie hier. 

Katzenstreu richtig entsorgen

Generell sollte Katzenstreu in der Restmüll-Tonne entsorgt werden. Die Entsorgung in der Toilette ist weniger geeignet, da so die Abflussrohre verstopft werden können.

Darf Katzenstreu in der Biotonne entsorgt werden?

Katzenstreu sollte generell nicht im Biomüll entsorgt werden. Das hat mehrere Gründe:

  • Im Katzenkot können sich Krankheitserreger befinden (zum Beispiel für Toxoplasmose) und diese werden bei der Kompostierung nicht abgetötet. 
  • Katzenstreu selbst ist – je nach Art – oft nicht biologisch abbaubar (zum Beispiel Silikat-Streu oder mineralische Streu) und braucht lange, bis es verrottet.

In vielen Gemeinden ist die Entsorgung von Katzenstreu in der Biotonne daher sogar verboten. Erkundigen Sie sich hierfür am besten direkt bei Ihrer Stadt oder Gemeinde.

Katzenstreu entsorgen
Das Katzenklo muss regelmäßig gereinigt werden.© Anciens-stock.adobe.com

Darf biologisch abbaubare Katzenstreu in die Biotonne?

Es gibt viele Katzenstreu-Sorten im Handel, die damit werben, biologisch abbaubar zu sein. Doch das bedeutet nicht automatisch, dass sie auch für die Entsorgung in der Biotonne geeignet sind. Sobald sich Reste von Exkrementen im Katzenstreu befinden, ist auch biologische Katzenstreu für die Biotonne und den Kompost ungeeignet.

Auch biologisch abbaubare Katzenstreu ohne Kot- oder Urinreste ist nicht immer für die Biotonne geeignet. Zum einen können sich darin Zusatzstoffe wie Leim befinden, zum anderen eignet es sich gerade in größeren Mengen nicht für die Kompostierung. Wer auf Nummer sicher gehen will, entsorgt Katzenstreu im Restmüll.

Katzenstreu hygienisch entsorgen

Um unangenehme Gerüche in der Wohnung zu vermeiden, sollten Sie entfernten Katzenkot und -urin gleich in einem Beutel in der Mülltonne entsorgen und nicht in den Mülleimer im Haus werfen. Um nicht jedes Mal gleich zur Mülltonne laufen zu müssen und Katzenstreu dennoch hygienisch und geruchsfrei zu entsorgen, gibt es extra Katzenstreu-Entsorgungseimer zu kaufen.

Der Katzenstreu-Entsorgungseimer von LitterLocker* enthält eine Kassette mit Folienbeuteln, die Gerüche und Bakterien einschließen. Das System funktioniert ganz einfach: Sie füllen den Streuabfall in den Eimer, schließen den Deckel und ziehen an einem Griff. So wird das weggeworfene Katzenstreu automatisch geruchssicher in einem Beutel verschlossen. Eine Kassette reicht bei einer Katze etwa zwei Monate. Eine Streuschaufel ist im Lieferumfang ebenfalls enthalten. Die einzelnen Beutel werden in dem Eimer gesammelt und müssen dann nur einmal zur Mülltonne gebracht werden.

Auch der Entsorgungseimer von Littycat* ermöglicht die einfache und geruchsfreie Entsorgung von Katzenstreu. Der Katzenstreueimer wird durch ein mechanisches und magnetisches System fest verschlossen. Er öffnet sich per Knopfdruck. Durch erneutes Knopfdrücken verschwindet das Katzenstreu im Folienschlauch. Die Folien sind mehrschichtig und ermöglichen daher die hygienische, geruchlose Entsorgung. Der Eimer enthält ebenfalls eine Streuschaufel und eine Folien-Kassette reicht bei einer Katze etwa für zwei Monate. Der Eimer ist „made in Germany“.

Welche verschiedenen Katzenstreu-Sorten gibt es?

Es gibt viele verschiedene Sorten von Katzenstreu und auch unterschiedliche Materialien: Klumpende oder nicht klumpende Streu, aus Mineralien, Silikat oder natürlichen Stoffen wie Mais oder Pflanzenfasern. 

Generell sollten Sie bei der Auswahl des Katzenstreus auf folgende Punkte achten:

  • Die Katze sollte sich damit wohlfühlen (Katzenstreu mit Duft ist für viele Katzen zum Beispiel eher unangenehm)
  • Wenn möglich, setzen Sie auf ein nachhaltiges Katzenstreu. Auch wenn diese dennoch nicht pauschal im Biomüll entsorgt werden können, machen allein die natürlichen Inhaltsstoffe viel für die Umwelt.

Welche klumpenden Katzenstreu-Sorten bei Stiftung Warentest besonders gut abschnitten, erfahren Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren
Katzenstreu_Test_Aufmacher.jpg
Stiftung Warentest: Klumpende Katzenstreu im Test
Stiftung Warentest hat 17 verschiedene, klumpende Katzenstreusorten getestet. Welche Produkte am besten abgeschnitten haben, erfahren Sie hier.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg