Hitzschlag beim Hund: So helfen Sie ihm im Notfall

Die Sommerhitze kann für Hunde gefährlich werden. Woran Sie einen Hitzschlag bei Ihrem Hund erkennen und wie Sie im Notfall richtig reagieren, erfahren Sie hier.

Hitzschlag_Hund_Aufmacher.jpg
Hechelt der Hund stark, ist es ihm zu heiß.© stock.adobe.com/Ines Meier

Vor allem ältere oder kreislaufgeschädigte Hunde können an heißen Tagen einen Hitzschlag erleiden. Aber grundsätzlich kann es jeden Hund treffen, der ungeschützt der Sonne oder hohen Temperaturen ausgesetzt ist, beispielsweise im Inneren eines Autos.

Woran Sie einen Hitzschlag bei Ihrem Hund erkennen und wie Sie ihm im Ernstfall richtig helfen, erfahren Sie hier.

Hitzschlag beim Hund erkennen

Ein Hitzschlag beim Hund äußert sich durch starkes Hecheln, Bewegungsstörungen, Taumeln und einen rasenden Puls. Das Zahnfleisch ist intensiv hellrot gefärbt. Im fortgeschrittenen Stadium tritt Erbrechen, Schock und Bewusstlosigkeit ein. Spätestens jetzt müssen Sie unbedingt handeln!

Erste Hilfe beim Hitzschlag

Der Hund muss sofort abgekühlt werden. So leisten Sie einem Hund bei einem Hitzschlag Erste Hilfe:

  • Bringen Sie den Hund in den Schatten.
  • Kühlen Sie seinen Körper und seinen Kopf mit kühlem oder lauwarmem Wasser ab.
  • Geben Sie ihm kühles Wasser zu trinken.
  • Massieren Sie seine Gliedmaßen, um den Kreislauf anzuregen.

In jedem Fall, auch wenn es dem Hund scheinbar gleich wieder besser geht, sollte er unbedingt zu einem Tierarzt gebracht werden.

So verhindert man einen Hitzschlag

Hunde schützen sich durch Hecheln vor Überhitzung und haben nur wenige Schweißdrüsen an den Pfoten. Sie können also nicht ihren ganzen Körper durch Schwitzen abkühlen, so wie wir Menschen. Kurznasige Hunde, wie der Mops oder die Französische Bulldogge, können sich noch schlechter abkühlen als Hunde mit einer längeren Schnauze.

Um einen Hitzschlag bei Ihrem Hund zu vermeiden, sollten Sie an schwülen (auch bewölkten) Tagen im Sommer weder längere Spaziergängenoch Radtouren machen. Ihr Hund sollte niemals im Sommer im Auto zurückgelassen werden – schon fünf Minuten können zur Qual werden.

Wie schnell sich ein Auto im Sommer aufheizt, sehen Sie hier:

Hund_Hitze_Auto_Tabelle.png
So schnell heizt sich ein Auto auf.© Ein Herz für Tiere Media

Sind Sie mit Ihrem Hund draußen unterwegs, sollte Ihr Hund stets Zugang zu Schattenplätze haben und genug frisches Trinkwasser bekommen. Auch das richtige Hundefutter für heiße Tage kann helfen. Versuchen Sie unbedingt mit diesen Tipps einen Hitzschlag zu vermeiden.

Trinken attraktiver machen

Vor allem im Sommer ist es wichtig, dass Ihr Hund genug Wasser zu sich nimmt. Trinkbrunnen und spezielle Wasserspender animieren Ihren Hund dazu, mehr zu trinken. Attraktive Trinkbrunnen finden Sie hier:

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
632111.jpg