Welpe hat Schluckauf: Ursachen und schnelle Hilfe

Schluckauf bei Welpen ist meist harmlos. Wie Sie ihm dabei helfen, das Hicksen wieder loszuwerden und ab wann es doch gefährlich wird, erfahren Sie hier.

Schluckauf_Welpe_Aufmacher.jpg
Welpen haben oft Schluckauf. © stock.adobe.com/Inna

Wenn ein Welpe mehrmals rhythmisch zusammenzuckt und ein Hicksen von sich gibt, machen sich manche Hundehalter Sorgen. Das muss aber nicht sein: Der Hund hat einfach Schluckauf. Wie beim Menschen auch ist der meist ungefährlich für den Welpen.

Allerdings gibt es auch seltene Fälle, in denen Schluckauf bei Welpen auf Krankheiten hindeuten kann.

Inhaltsübersicht

Wie oft haben Welpen Schluckauf?

Schluckauf ist bei Hunden (wie bei uns Menschen auch) ein harmloser Reflex. Vor allem Babys von Säugetieren haben übermäßig oft Schluckauf. Je älter Ihr Welpe wird, desto seltener sollten auch seine Hicks-Attacken werden.

Es kann durchaus sein, dass ein Welpe bis zu 60-mal in einer Minute hickst. Auch, dass das Ganze bis zu einer halben Stunde dauert, ist völlig normal.

Schluckauf_Welpe_Inline1.jpg
Je jünger der Welpe, desto häufiger hat er Schluckauf. © stock.adobe.com/okeanaslt
Das könnte Sie auch interessieren
Muedigkeit_Aufmacher.jpg
Müdigkeit beim Hund als Krankheitsanzeichen
Ist der Hund auffällig oft oder lang anhaltend müde und schlapp, kann dies ein Zeichen für eine Erkrankung sein. Lesen Sie hier, wann Müdigkeit bei Ihrem Hund ein Alarmzeichen für Sie sein sollte.

Was macht man gegen Schluckauf beim Welpen?

Bleiben Sie ruhig, wenn Ihr Welpe Schluckauf hat. Es ist in den allermeisten Fällen vollkommen harmlos und Sie verunsichern Ihren Welpen sonst nur unnötig. Der Schluckauf geht meist auch schnell wieder vorbei.

Manchmal sind Welpen aber sichtlich irritiert vom eigenen Hicksen. Dann können Sie Ihrem Welpen helfen, den Schluckauf wieder loszuwerden. Das klappt am besten so:

  • Geben Sie Ihrem Welpen Wasser.
  • Massieren Sie die Brust Ihres Welpen.
  • Bringen Sie Ihren Welpen dazu, sich zu bewegen.
  • Lenken Sie Ihren Welpen mit spannendem Spielzeug ab.

Entspannt der Welpe, sollte auch der Schluckauf schnell weg sein. Wichtig: Erschrecken Sie Ihren Hund nicht, damit er den Schluckauf loswird! Pusten Sie stattdessen sanft in seinen Nacken- oder Kopfbereich. Er wird kurz innehalten und der Schluckauf sollte verschwunden sein.

Schluckauf_Welpe_Inline2.jpg
Mit Wasser sollte der Schluckauf schnell wieder aufhören.© stock.adobe.com/Soloviova Liudmyla
Das könnte Sie auch interessieren
Die richtige Ernährung für Welpen
Hundewelpen richtig füttern
Der Welpe wird mit der Zeit auch beim Fressen immer selbständiger. Der Mensch muss nun Sorge dafür tragen, dass er nicht nur groß wird, sondern auch gesund bleibt.

Warum hat mein Welpe Schluckauf?

Schluckauf ist bei allen Säugetieren, also auch bei Ihrem Welpen, ein Reflex. Wozu er dient, ist noch nicht wissenschaftlich geklärt.

Auch über die genaue Ursache sind sich Forscher noch nicht einig. Feststeht, dass auffallend häufig Welpen nach dem Fressen Schluckauf haben. Luft im Magen könnte der Auslöser sein. Dazu kommt es häufig der Fall, wenn

  • der Welpe beim Säugen Luft schluckt.
  • der Welpe hastig frisst.
  • der Welpe zu schnell trinkt (vor allem bei kaltem Wasser).

Es soll aber auch psychische Auslöser für Schluckauf bei Welpen geben. Dazu gehören:

Schluckauf_Welpe_Inline3.jpg
Wer hastig frisst und dabei keine Ruhe hat, hat häufiger Schluckauf.© stock.adobe.com/AntonioDiaz

Wann ist Schluckauf beim Welpen gefährlich?

In den meisten Fällen ist Schluckauf für Welpen harmlos. Zum Tierarzt sollten Sie erst gehen, wenn der Schluckauf sehr häufig auftritt und Ihr Welpe nicht mehr aufhört zu hicksen.

Folgende Krankheiten können sich unter anderem durch Schluckauf beim Hund bemerkbar machen:

  • Atemwegserkrankungen
  • Asthma
  • Hiatushernie (Zwerchfellbruch)
  • Magenschleimhautentzündung
  • Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) oder der Hirnhäute (Meningitis)
  • Herzbeutelentzündung
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse
  • Tumore, Abszesse, Magengeschwüre
  • Vergiftung
  • Hitzeschlag

Manche Hundehalter behaupten, Parasiten wie Würmer würden Schluckauf beim Hund auslösen. Das ist allerdings falsch. Würmer beim Hund lösen ganz andere Symptome aus. Eine Stuhlprobe verrät dem Tierarzt, ob der Hund wirklich an Würmern leidet.

Gehen Sie unbedingt zum Tierarzt, wenn neben dem Schluckauf weitere Symptome (Fieber, Röcheln) auftreten.
Schluckauf_Welpe_Inline4.jpg
Erst wenn es sehr häufig auftritt, sollten Sie zum Tierarzt.© stock.adobe.com/irishasel
Das könnte Sie auch interessieren
Hund liegt auf dem Boden
Schmerzen des Hundes erkennen und lindern
Die meisten Hunde zeigen Schmerzen und Krankheitssymptome erst, wenn es ihnen wirklich schlecht geht. Lesen Sie hier, wie Sie trotzdem Schmerzen bei Ihrem Hund erkennen und ihm helfen können.

Schluckauf vom Aufstoßen unterscheiden

Beim Schluckauf zuckt der Welpe mehrmals rhythmisch zusammen und es ist meist harmlos. Stößt Ihr Welpe allerdings häufiger auf, deutet das darauf hin, dass sein Magen übersäuert ist. Außerdem geht Aufstoßen häufig mit Speicheln, Erbrechen oder Schmatzen einher.

Stößt Ihr Welpe mehrmals auf, sollten Sie unbedingt den Tierarzt aufsuchen.

Schluckauf beim Welpen vorbeugen

Schluckauf ist zwar ungefährlich, kann aber für manche Welpen unangenehm oder irritierend sein. Damit es gar nicht erst zum Hicksen kommt, können Sie sich an diese Regeln halten:

  • Nur kleine Futtermengen füttern: Das ist für Welpen ohnehin empfohlen. Kleine Mahlzeiten schonen den Magen und es wird Druck auf das Zwerchfell vermieden.
  • Trainieren Sie langsames Fressen: Sie können verhindern, dass Ihr Hund zu schnell frisst, indem Sie langsames Fressen gezielt mit Ihm trainieren.
  • Verzichten Sie auf kaltes Wasser: Wasser sollte Welpen nur in Raumtemperatur angeboten werden. Achten Sie auch darauf, dass Ihr Hund nicht zu viel auf einmal trinkt.

Frisst Ihr Hund generell hastig, kann ein Anti-Schling-Napf sinnvoll sein. Durch seine Beschaffenheit verhindert er, dass der Hund schnell fressen kann. So sorgt beispielsweise der Anti-Schling-Hundenapf von GWL* dafür, dass Ihr Welpe nie zu viel Nahrung auf einmal aufnimmt oder Luft mit verschluckt.

Schluckauf ist für Welpen eigentlich nicht bedrohlich. Es kann aber auf bestimmte Krankheiten hindeuten. Bleiben Sie wachsam und überprüfen Sie, ob noch andere Symptome mit dem Hicksen einhergehen.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

40 Jahre "Ein Herz für Tiere" – Die Jubiläums-Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg