Getreide im Hundefutter: Ein Herz für Tiere, der Podcast

Der Ruf um Getreide im Hundefutter ist in den letzten Jahren immer schlechter geworden. Ernährungsexpertin Anke Jobi räumt mit den Vorurteilen auf und verrät, ob Getreide wirklich schädlich ist.

Aufmacher_Getreide_im_Hundefutter.jpeg
Getreide im Hundefutter hat einen schlechten Ruf, dabei ist der total unbegründet© stock.adobe.com/gismo2015

Bei der Hundefütterung scheiden sich die Geister. Besonders Getreide ist fast schon verpönt und hat einen schlechten Ruf. Aber ist es wirklich schlimm, wenn wir unseren Hunden Futter mit Getreide geben? Darüber sprechen wir mit der Ernährungsberaterin Anke Jobi. 

Getreide im Hundefutter wird mittlerweile so einiges unterstellt. Es soll Allergien und Krebs begünstigen, zu Übergewicht bei Hunden führen und lediglich als Füllstoff fungieren. Die Wissenschaft sagt hier jedoch etwas ganz anders.

Getreide im Hundefutter: der Tiere-Podcast

Getreide im Hundefutter wird mittlerweile regelrecht verteufelt. „Hunde haben früher schließlich auch kein Getreide gefressen“ wird oft argumentiert. Das ist so allerdings nicht ganz richtig. Als enge Lebensbegleiter haben sich die Hunde an den Menschen und seine Ernährung angepasst. In der Tat gibt es keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass Getreide unsere Hunde krank macht.

Ernährungsexpertin Anke Jobi weiß, woher der Irrglaube rund um Getreide stammt. Sie erklärt, wieso Getreide für Krebs beim Hund verantwortlich gemacht wird und warum Hunde sehr wohl Getreide verarbeiten können. Das gilt jedoch nicht für alle Rassen gleichermaßen. Außerdem stellt Anke Jobi klar, dass an erster Stelle nicht Getreide als Allergie-Auslöser bei Hunden steht, sondern ein ganz anderes Nahrungsmittel. 

Getreide im Hundefutter – Interview-Partnerin: Anke Jobi

Anke Jobi ist zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde und natürlich absolut verrückt nach den Vierbeinern. In ihrem Blog dog-feeding.de schreibt sie über artgerechte und ausgewogene Tiernahrung. Ihre Mission: „Ich möchte wieder mehr Leichtigkeit und Gesundheit in den Hundefutternapf bringen.“

JobiAnkemitHuendinLucy.jpg
Ernährungsexpertin Anke Jobi mit Hündin Lucy© Anke Jobi
Das könnte Sie auch interessieren
Hund getreidefrei ernähren
Trend in der Hundeernährung
Hund getreidefrei ernähren – ja oder nein?
Es gibt viele Trends in der Hundeernährung. Eine davon ist die getreidefreie Ernährung. In den USA wurde jetzt eine Verbindung zwischen getreidefreiem Hundefutter und Herzerkrankungen bei Hunden festgestellt.

Getreide im Hundefutter – Infos rund um Ernährung beim Hund

 

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt bestellen
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_150_dpi.jpg