Katzenkrankenversicherungen im Vergleich

Mit einer Katzenkrankenversicherung können Sie sich vor hohen Tierarztkosten schützen. Wir haben drei Anbieter für Sie miteinander verglichen.

Katzenkrankenversicherung_Aufmacher.jpg
Wir haben verschiedene Katzenkrankenversicherungen für Sie miteinander verglichen.© stock.adobe.com/Vasyl

Eine Katzenkrankenversicherung schützt Sie vor hohen Kosten: Sie zahlen monatlich einen festgelegten Betrag an die Versicherung und diese übernimmt gewisse Tierarztkosten, die für Ihre Katze anfallen. Doch welche Behandlungen wirklich bezahlt werden, ist von Anbieter zu Anbieter verschieden.

Deswegen fällt es oft schwer, die ideale Versicherung zu finden. Wir haben für Sie drei Katzenkrankenversicherungen miteinander verglichen, sodass Sie einen Überblick gewinnen.

Inhaltsübersicht

Katzenkrankenversicherungen: Die häufigsten Fragen im Überlick

Hier finden Sie schnelle Antworten auf die häufigsten Fragen, die sich zahlreiche Katzenhalter zu Katzenkrankenversicherungen stellen.

Katzenkrankenversicherungen bieten ganz unterschiedliche Leistungen und Preise an. Die günstigsten Tarife bei einer Katzenkrankenversicherung liegen bei etwa 8 Euro im Monat. Die umfangreichsten und teuersten Tarife kosten etwa 45 Euro im Monat.

Die günstigste Katzenkrankenversicherung ist in unserem Vergleich Petplan*. Der geringste monatliche Beitrag, den Sie an diese Katzenkrankenversicherung zahlen müssen, liegt hier bei rund 10 Euro. Allerdings ist das auch der geringste Versicherungsschutz, den Petplan bietet.

Die Bayerische* bietet (in unserem Vergleich) den im Verhältnis umfangreichsten Schutz zum niedrigsten Preis (Premium-Paket).

Wie sinnvoll eine Katzenkrankenversicherung für Sie ist, müssen Sie natürlich selbst entscheiden. Feststeht, dass Sie nicht davon ausgehen können, dass Ihre Katze ein Leben lang gesund und fit bleibt. Ob Sie chronisch krank wird oder einen Unfall hat, kann man nicht vorhersagen. Die Katze erst danach zu versichern, ist meist nicht möglich.

Bedenken Sie, dass Sie als Katzenhalter verpflichtet sind, zu jeder Zeit für die tiermedizinische Versorgung Ihrer Katze aufzukommen. Katzenkrankenversicherungen sind dafür eine gute Möglichkeit: Teure Operationen und Behandlungen werden übernommen. So sind Sie entlastet und Ihrer Katze wird geholfen.

Katzenkrankenversicherungen im Vergleich

Wir vergleichen für Sie diese drei Katzenkrankenversicherungen:

Hier sehen Sie diese drei Versicherungen im direkten Vergleich. Die Details zu den jeweiligen Angeboten finden Sie weiter unten.

Innerhalb jeder Versicherung gibt es unterschiedliche Tarife, die verschiedene Leistungen abdecken. In dieser Tabelle gehen wir jeweils vom umfangreichsten Tarif der jeweiligen Katzenkrankenversicherung aus.
 Die Bayerische*Helvetia*Petplan*
Notfall-Behandlungen im tierärztlichen Notdienst

           ✓

           ✓

    
           X
Kastration           ✓
   (bei Krankheits-
       Diagnose)
           ✓
   (bei Katern
  bis zu 35 €, bei
 Katzen bis zu 55 €)

           X

sonstige Operationen           ✓           ✓           ✓
Unterbringungskosten für stationäre Behandlungen           ✓
   (bis zu 10 Tage)
           ✓
   (bis zu 30 Tage
       im Jahr)
           ✓
  (bis zu 20 Tage)
Kosten für Medikamente           X           X           ✓
Impfungen           ✓           ✓
 (in Gesundheits-
 vorsorgepauschale
    enthalten)
           X
Physiotherapie           ✓
   (bis zu 10
   Behandlungen
   je 30 Minuten)
           ✓
(nach Operationen)
           ✓
(bis zu 50 %)
Homöopathie           ✓           ✓           ✓
Preis-Klasse (€ - €€€)          €€          €€           €

 

Das könnte Sie auch interessieren
Katze_Tierarzt_Aufmacher.jpg
Bei diesen Anzeichen muss die Katze zum Tierarzt
In der Natur ist es sinnvoll, dass Katzen still werden, wenn ihnen etwas fehlt. Doch den Halter lässt es ratlos zurück. In welchen Fällen muss eine Katze auf jeden Fall zum Tierarzt?

Katzenkrankenversicherungen von der Bayerischen

Die Katzenkrankenversicherung der Bayerischen* gibt es in drei Paketen:

  • Basis (ab ca. 13 Euro pro Monat)
  • Top (ab ca. 21 Euro pro Monat)
  • Premium (ab ca. 26 Euro pro Monat)

Gemeinsam haben diese drei Angebote, dass sämtliche Operationen bei Ihrer Katze übernommen werden, ohne Jahreshöchstbegrenzung. Außerdem sind Sie bei dieser Katzenkrankenversicherung komplett frei bei der Tierarztwahl und können bis zum dreifachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) Geld erstattet bekommen. Bei Notfallversorgungen des tierärztlichen Notdienstes ist sogar eine Erstattung des vierfachen Satzes möglich.

Die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) bestimmt, wie viel Katzenhalter für Behandlungen und Operationen an Ihrem Tier bezahlen müssen.

Ansonsten unterscheiden sich die drei Angebote der Katzenkrankenversicherung der Bayerischen in diesen Punkten:

 BasisTopPremium

sonstige
Behandlungs
kosten


    bis 400 €

    bis 800 €

    unbegrenzt

Zahnbehandlungen           X    bis zu 150 €    bis zu 500 €
Vorsorgeleistungen           X    bis zu 70 €    bis zu 100 €

 

Ihre Katze genießt mit der Bayerischen in jedem Fall weltweiten Schutz und es entfällt die Wartezeit, wenn ein Unfall passiert. Das heißt, dass die Versicherung gleich nach Abschluss sofort für tierärztliche Behandlungen aufkommt, die aufgrund eines Unfalls nötig sind. Außerdem unterstützt diese Katzenkrankenversicherung alternative Tiermedizin – zum Beispiel Physiotherapie, Lasertherapie, Magnetfeldtherapie und Neuraltherapie.

Die Bayerische liefert für Ihre Katze einen umfassenden und preiswerten Schutz. Alle weiteren Infos zur Katzenkrankenversicherung finden Sie auf der Homepage*.

Eine sinnvolle Ergänzung ist die PrimePet-App der Bayerischen. In der App können Sie alle Vital- und Notfalldaten zu Ihrer Katze festhalten, alle wichtigen Termine abspeichern (mit Erinnerungsfunktion) und erreichen rund um die Uhr weltweit die Notrufzentrale.

Sichern Sie sich ausgewählte Premium-Services der PrimePet-App drei Monate kostenfrei: Laden Sie sich PrimePet herunter und registrieren Sie sich mit dem Aktivierungscode "Tierliebe". Weitere Infos zur App finden Sie hier*.
Katzenkrankenversicherung_Inline1.jpg
Die Bayerische bietet einen umfassenden Schutz.© stock.adobe.com/stokkete

Katzenkrankenversicherungen von Helvetia

Helvetia bietet eine Katzenkrankenversicherung* mit hoher Kostenerstattung: Bis zu 100 Prozent sind möglich. Rassespezifische Erkrankungen sind mitversichert und es gibt einheitliche Prämien für alle Katzenrassen. Laut der Homepage wurde die Katzenkrankenversicherung von Helvetia gemeinsam mit Tierärzten entwickelt.

Bei Helvetia können Sie aus drei verschiedenen Angeboten (Basis, Kompakt, Komfort) wählen, die sich in diesen Punkten voneinander unterscheiden:

 BasisKompaktKomfort
Jahreshöchstleistung  2.000 €  4.000 €  unbegrenzt
Unterbringungskosten des Tieres (max. 30 Tage im Jahr)           X   5 € pro Tag   5 € pro Tag

Gesundheitsvorsorge-
pauschale

           X         30 €         70 €
Kastration (Kater, ohne Selbstbeteiligung)           X           X  pauschal bis 35 €
Kastration (Katze, ohne Selbstbeteiligung)           X           X  pauschal bis 55 €
Selbstbeteiligung          20 %          20 % ab einem Alter von
    4 Jahren 20

 

Die Kosten für die drei Angebote liegen monatlich bei:

  • Basis: ca. 17 Euro
  • Kompakt: ca. 21 Euro
  • Komfort: ca. 27 Euro

Außerdem bietet Helvetia bei jedem Paket eine freie Tierarztwahl an und garantiert einen weltweiten Schutz für Ihre Katze bei Auslandsaufenthalten von bis zu zwölf Monaten. Alle weiteren Infos zur Katzenkrankenversicherung finden Sie auf der Homepage*.

Katzenkrankenversicherung_Inline2.jpg
Helvetia unterstützt Sie auch bei den Unterbringungskosten beim Tierarzt.© stock.adobe.com/Alex Photo

Katzenkrankenversicherungen von Petplan

Die Katzenkrankenversicherung von Petplan* ist die günstigste in unserem Vergleich. Sie können sich für eine OP-Versicherung oder eine Vollkrankenversicherung (Basis-Paket + oder Plus-Paket) entscheiden.

Die OP-Versicherung bietet Ihrer Katze einen umfassenden OP-Schutz und übernimmt Tierarztkosten in Höhe bis zum Vierfachen des GOT-Satzes. Die jährliche Versicherungsleistung beträgt 2.000 Euro.

Die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) bestimmt, wie viel Hundehalter für Behandlungen und Operationen an Ihrem Tier bezahlen müssen.

Wesentlich mehr Leistungen sind in den Vollkrankenversicherungen abgedeckt. Im Basis-Paket werden Kosten für ambulante und stationäre Heilbehandlungen übernommen. Unter anderem sind diese Leistungen mit inbegriffen:

  • Lasertherapie
  • Allergie-Behandlungen
  • Chiropraktik
  • Medikamente bei Verhaltensstörungen
  • Röntgen, Elektrokardiogramm
  • Versorgung des Haustieres bei Krankenhausaufenthalt des Halters (bis 250 Euro pro Jahr)

Das Plus-Paket umfasst alle Leistungen des Basis-Pakets. Zusätzlich sind die Leistungsbeträge aber teilweise höher und die Katzenversicherung greift zu 50 Prozent bei

  • einer professionellen Gebissreinigung/ Wurzelbehandlung
  • spezieller Diagnostik (MRT/CT-Scan)
  • Physio- und Verhaltenstherapie durch einen staatlich anerkannten Therapeuten
  • Einsetzen von Herzschrittmachern, Herzklappen, Stents und Coils
Sie können Ihr Versicherungs-Paket auch selbst mit einzelnen Leistungen zusammenstellen. Der monatliche Mindestbeitrag bei Petplan liegt bei ca. 10 Euro.

Petplan gibt Ihnen drei wertvolle Pakete zu einem geringen Preis, aus denen Sie frei wählen können. Alle weiteren Infos zur Katzenkrankenversicherung finden Sie auf der Homepage*.

Katzenkrankenversicherung_Inline3.jpg
Petplan kommt auch für Krankheiten der Geschlechtsorgane auf.© stock.adobe.com/Denys Kurbatov
Das könnte Sie auch interessieren
So erkennen Sie, ob Ihre Katze Schmerzen hat.
Mit diesem Test können Sie herausfinden, ob Ihre Katze Schmerzen hat
Katzen sind sehr gut darin, ihre Schmerzen vor Menschen zu verbergen. Krankheiten werden dadurch häufig erst spät erkannt. Mit diesem Test können Sie feststellen, ob Ihre Katze Schmerzen hat.

Tierkrankenversicherungen im Überblick

Nicht nur Katzen profitieren davon, wenn der Halter für sie eine Krankenversicherung abschließt. Es gibt noch viele andere Haustiere, die Sie krankenversichern können:

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

40 Jahre "Ein Herz für Tiere" – Die Jubiläums-Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg