Hundekrankenversicherungen im Vergleich

Eine Hundekrankenversicherung lohnt sich immer. Wir verraten Ihnen, warum das so ist und haben für Sie verschiedene Anbieter miteinander verglichen.

Hundekrankenversicherung_Aufmacher.jpg
Sich für eine Hundekrankenversicherung zu entscheiden, ist nicht einfach.© stock.adobe.com/Andrey Kuzmin

Eine Hundekrankenversicherung kann Sie vor hohen Tierarztkosten bewahren. Indem Sie monatlich einen gewissen Betrag bezahlen, ist Ihr Hund für Notfälle und Tierarztbesuche versichert. Doch das passende Angebot zu finden, ist nicht einfach: Es gibt etliche Hundekrankenversicherungen. Wir haben für Sie vier davon miteinander verglichen.

Inhaltsübersicht

Hundekrankenversicherungen: Die häufigsten Fragen

Diese Fragen stellen sich viele Hundehalter zu Hundekrankenversicherungen:

In unserem Vergleich haben wir drei Hundekrankenversicherungen gegenübergestellt. Die Hundekrankenversicherung von Petplan* bietet einen verhältnismäßig günstigen Schutz schon ab ca. 16 Euro monatlich und umfasst alle wichtigen Leistungen, die eine Hundekrankenversicherung leisten muss.

Den umfangreichsten Tarif erhalten Sie laut unserem Vergleich bei der Hundekrankenversicherung der Bayerischen*. Das Premium-Paket bietet Ihrem Hund für 44 Euro monatlich einen sehr umfassenden Versicherungsschutz.

Der monatliche Beitrag, den Hundekrankenversicherungen verlangen, kann sehr unterschiedlich sein. Während manche nur etwa 20 Euro pro Monat verlangen, müssen Sie bei anderen Hundekrankenversicherungen mit über 100 Euro pro Monat rechnen.

Der Preis hängt nicht nur vom jeweiligen Versicherer, sondern auch vom Leistungsumfang ab.

Was eine Hundekrankenversicherung übernimmt, hängt von dem jeweiligen Leistungsumfang ab. Hundekrankenversicherungen übernehmen beispielsweise die Kosten für Operationen, Nachbehandlungen, Bluttests, Medikamente, stationäre Behandlungen. Auch Homöopathie und Akupunktur wird von manchen Versicherungen übernommen.

Wählen Sie eine Hundekrankenversicherung, die für die von Ihnen gewünschten Leistungen aufkommt.

Hundekrankenversicherungen im Vergleich

Eine Hundekrankenversicherung zu finden, die gut und günstig ist, ist keine einfache Aufgabe. Je mehr Leistungen Sie sich wünschen, desto höher ist meist auch der monatliche Betrag. Wir geben Ihnen einen schnellen Überblick, damit Sie rasch erkennen, welche Versicherung die von Ihnen gewünschten Leistungen übernimmt.

Wir haben diese vier Hundekrankenversicherungen miteinander verglichen:

Innerhalb jeder Versicherung gibt es unterschiedliche Tarife, die verschiedene Leistungen abdecken. In dieser Tabelle gehen wir jeweils vom umfangreichsten Tarif der jeweiligen Hundekrankenversicherung aus.
 Die BayerischePetplanDA direktHelvetia

Notfall-Behandlungen im tierärztlichen Notdienst

           

            ✓

 

            X

 

            ✓

 

            ✓

Kastration

            ✓
(bei Krankheits-Diagnose)
            ✓
(bei Krankheits-Diagnose)
            ✓            ✓
(bei Rüden bis 100 €, bei Hündinnen bis zu 200 €)
sonstige Operationen            ✓            ✓            ✓            ✓
Unterbringungs- kosten für stationäre Behandlungen            ✓
(bis zu 10 Tage)
            ✓
(bis zu 10 Tage)
            ✓            ✓
(bis zu 30 Tage im Jahr)
Kosten für Medikamente            ✓            ✓            ✓          X
Impfungen            ✓            X            ✓           ✓
(in Gesundheits-
vorsorge-pauschale enthalten)
Physiotherapie

            ✓
(bis zu 10 Behandlungen je 30 Minuten)

            ✓            ✓
(nach Operationen)
            ✓
(nach Operationen)

Homöopathie

            ✓            ✓            ✓            ✓
Preisklasse            €€            €            €€€            €€
Das könnte Sie auch interessieren
WaskostetHund_Aufmacher.jpg
Was kostet ein Hund?
Hunde sind teure Haustiere. Mit welchen Ausgaben Sie bei der Anschaffung und während eines gesamten Hundelebens rechnen müssen, erfahren Sie hier.

Hundekrankenversicherungen von der Bayerischen

Die Bayerische bietet viele verschiedene Versicherungen an – darunter auch eine Hunde-Krankenvollversicherung*. Sie können ein passendes Angebot aus drei Paketen wählen:

  • Basis (ab ca. 27 Euro monatlich)
  • Top (ab ca. 37 Euro monatlich)
  • Premium (ab ca. 44 Euro monatlich)

Diese Pakete unterscheiden sich im Leistungsumfang wie folgt:

 BasisTopPremium
sonstige Behandlungskostenbis zu 400 Eurobis zu 800 Eurounbegrenzt
Zahnbehandlungennicht enthaltenbis zu 150 Eurobis zu 500 Euro
Vorsorgeleistungennicht enthaltenbis zu 70 Eurobis zu 100 Euro

Die Bayerische garantiert Ihnen bei jedem Paket eine freie Tierarztwahl und übernimmt die Operationskosten für Ihren Hund ohne Jahreshöchstbegrenzung. Außerdem verspricht die Bayerische schnelle Hilfe bei Unfällen: Benötigt Ihr Hund nach einem Unfall tierärztliche Hilfe, entfällt die Wartezeit.

Ihr Hund ist mit der Bayerischen bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten (bis zu zwölf Monate) weltweit versichert. Die Hundekrankenversicherung der Bayerischen unterstützt Sie außerdem, wenn Sie für Ihren Hund alternative Tiermedizin in Anspruch nehmen möchten. Dazu zählen:

  • Physiotherapie
  • Lasertherapie
  • Magnetfeldtherapie
  • Neuraltherapie
  • Telemedizin
  • Verhaltenstherapie

Eine sinnvolle Ergänzung ist die PrimePet-App der Bayerischen*. In der App können Sie alle Vital- und Notfalldaten zu Ihrem Hund festhalten, alle Termine zu Ihrem Hund abspeichern (mit Erinnerungsfunktion) und erreichen rund um die Uhr weltweit die Notrufzentrale.

Sichern Sie sich ausgewählte Premium-Services der PrimePet-App drei Monate kostenfrei: Laden Sie sich PrimePet herunter und registrieren Sie sich mit dem Aktivierungscode "Tierliebe". Weitere Infos zur App finden Sie hier*.

Weitere Informationen zur Hundekrankenversicherung der Bayerischen finden Sie auf der Webseite*.

Hundekrankenversicherung_Inline1.jpg
Eine freie Tierarztwahl ist nur von Vorteil.© stock.adobe.com/pressmaster

Hundekrankenversicherungen von Petplan

Petplan wirbt mit dem Titel „Nr. 1 der Tierversicherungen weltweit“ und mit 1,5 Millionen versicherten Tieren. Die Hundekrankenversicherung von Petplan* wurde laut eigenen Angaben von und mit Tierärzten entwickelt und ist die günstigste in unserem Vergleich. Insgesamt können Sie zwischen einer Tierkrankenversicherung (umfangreicher Schutz) oder einem OP-Kostenschutz (nur für Operationen) wählen.

Tierbesitzer können mit Petplan Ihr eigenes Paket zusammenstellen. Die Höhe der Versicherungssumme und der Selbstbeteiligung können stark variieren. Indem Sie auf der Website Angaben zu Ihrem Tier machen, werden Ihnen Ihre individuellen Möglichkeiten zur Versicherung vorgestellt.

Was aber immer gilt, ist folgender Service von Petplan:

  • Hunde jeder Rasse und jeden Alters können lebenslang versichert werden
  • Präventionsbudget & SOS-Budget
  • Konsultation, Diagnostik und Medikamente im Umfang enthalten
  • medizinisch notwendige Behandlungen & Operationen sind enthalten
  • Spezialbehandlungen & Spezialdiagnostik
  • ganzheitliche & alternative Behandlungen
  • kostenlose Videosprechstunden mit Tierärzten von FirstVet (unbegrenzt)
  • Krebstherapie und -behandlungen
  • Gebiss-Behandlungen bei Unfällen
  • medizinsch notwendige Kastration & Sterilistation
  • OPs & Behandlungen von Gelenkerkrankungen
  • Euthanasie & Einäscherung

Die Kostenübernahme ist zusätzlich bis zum Höchstsatz der GOT möglich, sowie eine freie Tierarzt- sowie Klinikwahl.

Die Hundekrankenversicherung von Petplan* bietet einen verhältnismäßig günstigen Schutz schon ab ca. 15 Euro monatlich und umfasst alle wichtigen Leistungen, die eine Hundekrankenversicherung leisten muss.

Weitere Informationen zur Hundekrankenversicherung von Petplan finden Sie auf der Webseite*.

Hundekrankenversicherung_Inline2.jpg
Unter anderem sind Röntgen-Untersuchungen abgedeckt.© stock.adobe.com/Kzenon
Das könnte Sie auch interessieren
HD_Hund_Aufmacher.jpg
Hüftdysplasie (HD) beim Hund: Ursache und Behandlung
Wie eine Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie (kurz HD) beim Hund behandelt werden kann, erfahren Sie hier.

Hundekrankenversicherungen von der DA direkt

Die Hundekrankenversicherung der DA direkt* bietet sogar Videosprechstunden mit einem Online-Tierarzt an. Sollte ein Besuch beim Haustierarzt doch erforderlich sein, erhöht DA direkt die Erstattung. Mit der DA direkt erhalten Sie insgesamt einen äußerst umfassenden Versicherungsschutz für Ihren Hund und sind für alle Fälle gewappnet.

Der monatliche Preis für eine Hundekrankenversicherung bei der DA direkt hängt stark von der Rasse und dem Alter Ihres Hundes ab, sind aber verhältnismäßig hoch. So liegen die Kosten für eine Französische Bulldogge mit einem Alter von drei Jahren im Premium Plus-Paket bei ca. 60 Euro pro Monat. Bei einem Labrador im selben Alter werden ca. 50 Euro monatlich fällig.

Die Tarife der DA direkt bieten im Wesentlichen folgende Leistungen:

 KomfortPremiumPremium Plus
OP-Schutz bei Verkehrsunfall            100 %            100 %            100 %
OP-Schutz bei Krankheit und Unfall            80 %
       mit FirstVet
      (sonst 60 %)
            100 %
      mit FirstVet
      (sonst 60 %)
            100 %
ambulante und stationäre Heilbehandlungen            80 %
      mit FirstVet
      (sonst 60 %)
            100 %
      mit FirstVet
      (sonst 60 %)
            100 %
jährliches zusätzliches Gesundheitsbudget            80 €
            jährlich
            100 €
            jährlich
            120 €
            jährlich
jährliches SOS-Budget            160 €
            jährlich
            200 €
            jährlich
            240 €
            jährlich
Videosprechstunde mit Online-Tierarzt (FirstVet)            unbegrenzt            unbegrenzt            unbegrenzt

 

Die Preise der Tarife der DA direkt unterscheiden sich je nach Leistungsumfang, Rasse und Alter des Hundes. Als Beispiel gibt DA direkt folgendes an: Für eine zweijährige Französische Bulldogge zahlen Sie im Komforttarif bei DA Direkt 25,90 Euro monatlich.

Weitere Informationen zur Hundekrankenversicherung der DA direkt finden Sie auf der Webseite*.

Hundekrankenversicherung_Inline3.jpg
Die DA direkt bietet Videosprechstunden mit Tierärzten an.© stock.adobe.com/Andrey Popov

Hundekrankenversicherungen von Helvetia

Mit Helvetia ist Ihr Hund für alle wichtigen Fälle abgesichert. Sogar die Kosten für Kastrationen werden anteilig von der Hundekrankenversicherung* übernommen. Helvetia bietet drei verschiedene Pakete für Hundehalter an: das Basis-, das Kompakt- und das Komfort-Paket.

Bei jedem Tarif haben Sie die freie Wahl, welche Tierklinik oder welchen Tierarzt Sie aufsuchen möchten und Ihr Hund ist auch im Ausland geschützt. Helvetia bietet außerdem einen Reiseservice an: Die Versicherung informiert über bestimmte Einreise-, Quarantäne- und Impfbestimmungen im Ausland. Außerdem übernimmt diese Hundekrankenversicherung in jedem Paket die Tierarztkosten bis zum vierfachen GOT-Satz.

Die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) bestimmt, wie viel Hundehalter für Behandlungen und Operationen an Ihrem Tier bezahlen müssen.

Die drei Angebote der Helvetia Versicherung unterscheiden sich in ihrem Leistungsumfang in den folgenden Punkten:

 BasisKompaktKomfort
Jahreshöchstleistung          2.500 €          5.000 €      unbegrenzt
Unterbringungskosten des Tieres            X           10 €           10 €
Gesundheitsvorsorge- pauschale            X           30 €           30 €
Kastration (Rüde, ohne Selbstbeteiligung)            X           X           pauschal bis
           100 €
Kastration (Hündin, ohne Selbstbeteiligung)            X           X           pauschal bis
           200 €
Kostenersatz bei Physiotherapie            X           200 €           400 €
Selbstbeteiligung           20 %          20 %          20 %
   (ab einem Alter von
          4 Jahren)

Alle Helvetia-Produkte wurden eigenen Angaben zufolge gemeinsam mit Tierärzten entwickelt. Grundsätzlich werden von Helvetia 80 Prozent der tierärztlichen Leistungen übernommen – unabhängig von der Tarifwahl.

Weitere Informationen zur Hundekrankenversicherung von Helvetia finden Sie auf der Webseite*.

Hundekrankenversicherung_Inline4.jpg
Mit Helvetia ist Ihr Hund auch im Ausland geschützt.© stock.adobe.com/Kanstantsinzzz

Diese Fragen müssen Sie vor dem Abschluss klären

Bevor Sie sich endgültig für eine Hundekrankenversicherung entscheiden, sollten Sie zunächst grundlegende Fragen klären. Die wichtigsten Fragen, die Sie mit der Versicherung klären müssen, haben wir hier zusammengefasst:

  • Welche Leistungen sind genau enthalten?
  • Hängt der monatliche Betrag von der Rasse und dem Alter des Hundes ab?
  • Wie wird die Kostenübernahme im Schadenfall geregelt?
  • Gibt es eine Selbstbeteiligung?
  • Wie lange ist die Kündigungsfrist?

Erst, wenn Sie diese Punkte abgesprochen haben, sollten Sie eine Entscheidung treffen.

Hundekrankenversicherung_Inline5.jpg
Das sollten Sie vor dem Versicherungsabschluss klären. © stock.adobe.com/Drazen

Weitere Tierkrankenversicherungen im Überblick

Nicht nur Hunde profitieren davon, wenn der Halter für sie eine Krankenversicherung abschließt. Es gibt noch viele andere Haustiere, die Sie krankenversichern können:

Deshalb ist eine Hundekrankenversicherung sinnvoll

Leider können Sie nicht davon ausgehen, dass Ihr Hund sein Leben lang gesund und fit bleibt. Krankheiten und Unfälle passieren plötzlich. Ihr Hund muss in diesem Fall unbedingt tiermedizinisch versorgt werden. Allerdings können die Tierarztkosten, wie Operationen, sehr teuer werden.

Mit einer Hundekrankenversicherung müssen Sie zwar monatlich eine gewisse Summe zahlen. Doch im Ernstfall ist Ihr Hund rundum geschützt. So können Sie gewährleisten, jederzeit die Tierarztkosten zu stemmen – egal, wie hoch sie sind. Eine Hundekrankenversicherung lohnt sich also immer.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg