Leben mit Katze: 9 Dinge, die nur Katzenhalter kennen

Das Leben oder – besser gesagt – unsere Katzen halten so manche Überraschung parat. Und nicht alle sind immer angenehm. Da ist es schön zu wissen, dass es anderen Katzenhaltern genauso ergeht.

 

weiß braune Katze sitzt und kneift ein Auge zu
Unsere Katzen haben mehr Macht, als wir uns eingestehen. © Stock.adobe.com/Evgenia Terekhova

Katzenhalter sind sensibel und kreativ. Da mag schon etwas dran sein. Doch als Katzenhalter braucht man noch ganz andere Qualitäten, um das tägliche Zusammenleben mit dem Minitiger zu bewältigen. Nicht immer herrscht überall eitel Sonnenschein und alles riecht nach Veilchen. Auch unseren Katzen geschieht hin und wieder ein kleines Malheur. Klar, dass die Katzenhaare ausgewürgt werden müssen – natürlich auf dem neuen Teppich kurz bevor der Besuch an der Tür klingelt. Und doch möchten wir unsere Katzen um keinen Preis in der Welt missen.

1. So starten Katzenhalter in den Tag

Der Wecker klingelt – nichts wie raus aus dem Bett. Und rein ins kühle Nass. Kühles Nass im Schlafzimmer? Wohl eher eine schleimige Hinterlassenschaft, die die Katze als Morgengruß direkt neben dem Bett hinterlassen hat. Na da fängt der Tag ja schon gut an!

2. Die Katze ist der Chef

Es ist mitten in der Nacht und stockdunkel. Plötzlich schallt ein Katzenschrei durch die Wohnung. Einbrecher? Feueralarm? Weit gefehlt. Mieze hat Durst! Aber nicht auf das Wasser in den vielen Wassernäpfen, die extra in der ganzen Wohnung verteilt für sie bereitstehen. Die Katze möchte bitte frisches Wasser! Aus dem Wasserhahn! Und zwar jetzt!

3. Lieblingsspiel: Such die Katze

Wo ist nur die Katze? Es waren doch alle Fenster geschlossen! In jedem Zimmer hat man schon nachgeschaut. Nichts! Und wenn man ganz verzweifelt losziehen will, um die Nachbarn rebellisch zu machen, stolziert sie daher. Von wo? Das bleibt ihr Geheimnis.

4. Die Katze bestimmt den Speiseplan

Manchmal möchte man seiner Katze etwas Besonderes mitbringen. Man kauft das teure, neue Nassfutter in der wunderschönen Verpackung. Wie Mieze sich freuen wird! – Von wegen! Sie schnuppert daran, dreht sich um und stolziert davon. Natürlich nicht, ohne dem Futtergeber noch einen vorwurfsvollen Blick zuzuwerfen.

5. Die Katze entscheidet, wer wo sitzt

Sehnsüchtig freuen wir uns am Ende eines langen Tages auf den gemütlichen Platz auf dem Sofa. Doch er ist schon belegt! Unsere Katze hat sich dort bereits ganz genüsslich ausgebreitet. Und was besagt Regel Nummer eins? Störe nie eine schlafende Katze. – Also müssen wir uns mal wieder mit dem Sofarand begnügen.

Rote Katze liegt auf dem Sofa

Katzen suchen sich gerne das gemütlichste Plötzchen aus. ©stock.adobe.com/Annatamila

6. Duftwolke zum perfekten Zeitpunkt

Wer kennt das nicht? Jede Sekunde wird der lang erwartete Besuch an der Haustüre klingeln, die Wohnung ist auf Hochglanz poliert – und plötzlich zieht ein alles durchdringender Geruch auf. Er kommt aus Richtung der Katzentoilette. Jetzt heißt es: schnell die Fenster aufreißen und hoffen, dass der Besuch sich ein paar Minuten verspätet.

7. Kostenloses Peeling für die Fußsohlen

Katzenhalter müssen niemals Geld für Fußpeeling ausgeben. Begibt man sich barfuß in die Nähe des Katzenklos, ist das Peeling pur. Denn Mieze hat sich alle Mühe gegeben, die Körnchen möglichst weit zu verbreiten.

8. Meine Katze tut das nicht

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern. Die Nachbarn erfreuen sich an den hübschen Vogelhäusern, die sie im Garten aufgestellt haben. Nun ja, sie würden es gerne – denn mitten im großen Vogelhaus liegt er, unser dicker Kater, und hält ein Nickerchen. Vielleicht hilft es, den Nachbarn zu erklären, dass er das Nest wirklich nur als schattigen Schlafplatz auserkoren hat und lieber Dosenfutter frisst?

Katze sitzt im Vogelhaus

Katzen sind oft der Grund für Streit unter Nachbarn. ©stock.adobe.com/Bernd S.

9. Kind oder Katze?

"Ach, Sie haben kleine Kinder?"– "Nein, aber eine Katze." Eine berechtigte Frage, nachdem in der Wohnung überall Spielzeug in den verschiedensten Farben und Formen herumliegt. Und egal, wie oft man es aufräumt, plötzlich hat Mieze es doch wieder im ganzen Raum verteilt.

WEITERLESEN:

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung