Dürfen Hunde Käse essen? Nur diese Sorten sind erlaubt

Käse ist bei Hunden äußerst beliebt. Doch nicht jeder Käse ist für den Hund auch bekömmlich. Lesen Sie hier, welchen Käse Hunde essen dürfen.

Duerfen_Hunde_Kaese_essen_Aufmacher.png
© Stock.Adobe.com/ 3azigalka

Hunde lieben Käse und sogar Hundetrainer empfehlen Käse als leckeren Belohnungssnack für den Hund. Doch Hunde dürfen nicht jeden Käse fressen. Lesen Sie hier, welcher Käse für Hunde genießbar ist und wie viel Käse Hunde fressen dürfen. 

Inhaltsübersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Fiete_Advertorial.jpg
Gutes füttern, richtig einfach: Entdecke die neue Hundefuttermarke Fiete
Eine optimale Ernährung ist die Basis, damit der geliebte Vierbeiner lange fit und gesund bleibt. Neu auf dem Markt ist jetzt ein ganz besonderes Hundefutter, das perfekt auf die physiologischen Bedürfnisse des Hundes zugeschnitten ist. Entdecke jetzt die Hundefuttermarke Fiete!

Veganer Käse enthält zwar keine Laktose, dafür aber notwendige Zusatzstoffe. Die werden benötigt, um den Käse haltbarer zu machen, ihm die gewünschte Farbe zu verleihen und um ein Verkleben zu verhindern. Auch wenn diese Zusatzstoffe geprüft werden, können sie besonders empfindlichen Hunden Schwierigkeiten wie Verdauungsprobleme bereiten. 

Käse schmeckt Hunden nicht nur gut, er wirkt sich auch positiv auf die Maulflora aus. Die klebrige Masse von beispielsweise Gouda und Cheddar haftet an den Zähnen und schützt effektiv gegen Säure. Zudem schützen die im Käse enthaltenen Milchsäurebakterien die Zähne gegen Karies.

Es gibt Hunde, welche die im Käse enthaltene Laktose besser vertragen als andere. Die Unverträglichkeit oder Allergie bezieht sich in diesem Fall dann nicht auf eine Käsesorte, sondern generell auf die enthaltene Laktose. Eine Käseallergie bei Hunden gibt es also nicht.

Wie bei erwachsenen Hunden gilt hier: Wenn Ihr Welpe Laktose gut verträgt, dann darf auch er Käse als Snack essen. Um den Verdauungstrakt nicht zu überfordern, sollte dies jedoch etwas ganz besonders bleiben und nur hin und wieder verfüttert werden.

Dürfen Hunde Käse essen?

Die meisten Hunde sind ganz scharf auf ein Stückchen Käse. Grundsätzlich dürfen Hunde Käse in kleinen Mengen fressen – aber eben nicht jede Sorte. Dieser kann dem Hund als Snack und Belohnung angeboten werden, sollte aber keinen festen Bestandteil in der Hundeernährung einnehmen und nur hin und wieder und in kleinen Mengen verfüttert werden. 

Kuhmilch in flüssiger Form führt zu:

Das liegt daran, dass die meisten Hunde können die darin enthaltene Laktose nicht verarbeiten. Daher ist es wichtig, darauf zu achten, dem Hund nur möglichst laktosearmen Käse zu füttern. Auch der Salzgehalt sollte im Käse möglichst niedrig sein. 

Magermilchprodukte wie Hüttenkäse und Magerquark liefern viel Kalzium und werden von den meisten Hunden sehr gut vertragen. Kalzium fördert den Knochenaufbau und ein gesundes, kräftiges Gebiss. 

Jetzt Obst- und Gemüseguide für Hunde herunterladen

Laden Sie jetzt kostenlos unseren Obst- und Gemüseguide für Hunde herunter mit wichtigen Infos, welche Obst- und Gemüsesorten Sie an Ihren Hund bedenkenlos verfüttern können. 

Datenschutz*
 

Dieser Käse ist für Hunde geeignet

Als gelegentlicher Snack für Hunde eignet sich Hartkäse und Schnittkäse mit langem Reifeprozess, der nur wenig Laktose enthält. Am besten schneidet man den Käse in kleine Würfel. 

Diese Käsesorten dürfen Hunde fressen: 

  • Parmesan
  • Grana Padano
  • Maasdammer
  • Gouda
  • Manchego
  • Emmentaler
  • Butterkäse
  • Pecorino
  • Leerdammer
  • Gruyère

Auch Schafs- oder Ziegenkäse dürfen Hunde gelegentlich naschen, da er keine Laktose enthält. 

In kleinen Portionen verfüttert ist Käse für Hunde deutlich verträglicher als die meisten Hundeleckerlis, die häufig mit Geruchs- und Geschmacksverstärkern angereichert sind. 

Duerfen_Hunde_Kaese_essen_Snack.png
© Stock.Adobe.com/Natalia

Diesen Käse dürfen Hunde nicht essen

Auch wenn Käse bei den meisten Hunden sehr beliebt ist, sollte Ihnen klar sein, welchen Käse Sie Ihrem Vierbeiner nicht geben sollten. Das kann im schlimmsten Fall nämlich die Gesundheit Ihres Hundes aufs Spiel setzen. 

Blauschimmelkäse

Blauschimmelkäse ist für Hunde sogar giftig. Das liegt an dem Schimmelpilz namens Penicillium Roqueforti, der während der Herstellung zum Einsatz kommt. Bei dem Reifeprozess entsteht das giftige Stoffwechselabbauprodukt Roquefortin C im Käse, welches für Hunde giftig ist.

Wenn Ihr Hund größere Mengen davon gefressen hat, sollten Sie unbedingt mit einem Tierarzt Rücksprache halten, auch wenn Ihr Hund noch keine Anzeichen für eine Vergiftung zeigt. 

Schmelz- und Streichkäse

Frisch- und Weichkäse, sowie Schmelzkäse ist für Hunde nicht geeignet. Auch gewürzter Käse oder Käse, der zu Brotaufstrich verarbeitet wurde, ist nichts für Hunde. Damit der Käse nämlich zusammengehalten wird, muss diesem Natriumphosphat beigesetzt werden. Da es sich hierbei jedoch um ein unnatürliches Natriumphosphat handelt, kann es dir Körper des Hundes nicht verstoffwechseln.

Das könnte Sie auch interessieren
Vergifteter Hund beim Tierarzt
Giftige Lebensmittel für Hunde
10 Dinge, die der Hund nicht fressen darf
Diese Nahrungsmittel sind entweder giftig oder aus einem anderen Grund sehr gefährlich für Ihren Hund.

Wie viel Käse dürfen Hunde fressen?

Wie viel Käse ein Hund fressen darf, ist neben Größe und Gewicht auch davon abhängig, wie gut der Hund Käse verträgt. Füttern Sie grundsätzlich nur gut verträgliche Käsesorten an Ihren Hund und auch hier nur kleine Mengen. Als Kalziumlieferant können Sie Ihrem Hund ein bis zweimal pro Woche einen Esslöffel Hüttenkäse über sein Futter geben. 

Duerfen_Hunde_Kaese_Essen_Hartkaese.png
© Stock.Adobe.com/ Igor Normann

Beobachten Sie, wie der Hund den Käse verträgt. Bei zu viel Käse drohen Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall. 

Dürfen Hunde Käse essen? Noch mehr Tipps und Informationen

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt bestellen
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT01_150_dpi.jpg