So zeigen Sie Ihrer Katze, dass Sie sie lieben

Wie Sie mit Körpersprache und Gesten Ihrer Katze zeigen, wie sehr Sie sie lieben, erfahren Sie hier.

Katze_Liebe_Aufmacher.jpg
Es gibt viele Wege, der Katze Liebe zu zeigen.© shutterstock.com/Дмитрий Киричай

Unsere Katzen geben uns so viel. Höchste Zeit, ihnen etwas zurückzugeben. Sie können Ihrer Katze auf vielen Wegen zeigen, wie wichtig sie Ihnen ist und wie sehr Sie sie lieben. Diese Tricks und Tipps helfen Ihnen dabei.

Langsam blinzeln

Unter Katzen ist es ein echter Vertrauensbeweis sich langsam anzublinzeln. Niemals würden die Tiere ihre Augen vor jemandem verschließen, der ihnen gefährlich werden könnte. Sogar Großkatzenblinzeln sich als Zeichen der Entspannung und des Vertrauens zu.

Zeigen Sie Ihrer Katze, dass Sie ihr vertrauen, indem Sie ihr gelassen und entspannt in die Augen schauen. Schließen Sie dabei langsam die Augen und öffnen Sie sie gleich wieder ein kleines Stück. Ihre Katze wird das Liebeszeichen verstehen. Womöglich reagiert sie ebenfalls mit einem Blinzeln.

Katze_Liebe_Inline1.jpg
Entspanntes Blinzeln ist ein echter Liebesbeweis. © stock.adobe.com/Annett Seidler

Die Katze an sich reiben lassen

Reibt sich eine Katze an Artgenossen oder Menschen, möchte sie damit ihre persönlichen Pheromone verteilen und denjenigen als ihr Familienmitglied kennzeichnen. Ein wahrer Liebesbeweis der Katze also.

Um ihre Liebe zu erwidern, sollten Sie dieses Verhalten unbedingt zulassen und die Katze dafür streicheln. Ist Ihre Katze verschmust, können Sie auch Ihren Kopf leicht an den ihrer Katze lehnen, wenn sie sich an Ihnen reibt. Bleiben Sie dabei gefühlvoll, wird es ein besonders angenehmer Körperkontakt für Ihre Katze.

Katze_Liebe_Inline2.jpg
Schenken Sie Ihrer Katze liebevollen Körperkontakt.© stock.adobe.com/Andriy Blokhin

Freiraum lassen

Auch wenn Sie es nur gut meinen: Sie schaden der Beziehung zu Ihrer Katze enorm, wenn Sie ihr ständig nachlaufen, sie ständig streicheln wollen und nicht auch mal in Ruhe lassen. Wann sie was für wie lange macht, möchte die Katze auch selbst bestimmen.

Zeigen Sie Ihrer Katze Ihre Liebe, indem Sie Ihr den Freiraum schenken, den sie braucht. Sie kehrt sicher von allein zurück, um gestreichelt zu werden. Außerdem: Jede Katze benötigt einen ungestörten Rückzugsort, wie einen Kratzbaum oder eine Höhle.

Katze_Liebe_Inline3.jpg
Ihre Katze muss sich auch zurückziehen dürfen. © stock.adobe.com/FurryFritz

Bedürfnisse erkennen

Sie können Ihre Liebe zu Ihrer Katze auch beweisen, indem Sie lernen, ihre Bedürfnisse zu verstehen. Katzen sind keine einfachen Haustiere: Sie stellen hohe Ansprüche an ihre Halter.

Auch wenn die Grundausstattung perfekt passt, sollte ein Katzenhalter zusätzlich in der Lage sein, die aktuellen Bedürfnisse seiner Katze zu erkennen. Möchte die Katze fressen, spielen oder doch lieber ihre Ruhe? Ihre Katze wird es zu schätzen wissen, wenn Sie sie verstehen.

Katze_Liebe_Inline4.jpg
Verstehen Sie, was Ihre Katze braucht?© stock.adobe.com/Uzhursky

Aufmerksamkeit schenken

Zwar gelten Katzen als selbstständig, doch auch sie brauchen unsere Aufmerksamkeit. Deswegen sollte keine Katze einfach nur „neben“ ihrem Menschen dahinleben müssen oder zu lange alleine sein. Ein gemeinsames Miteinander ist wichtig.

Dass Sie Ihre Katze lieben, zeigen Sie ihr, indem Sie ihr jeden Tag Aufmerksamkeit schenken. Täglich mehrmals miteinander zu spielen und gemütlich miteinander zu kuscheln, ist für die meisten Katzen wichtig.

Beachten Sie: Mehrere kurze Spiel- und Streicheleinheiten über den Tag verteilt, sind häufig besser als wenige, lange.

Auf die Bedürfnisse Ihrer Katze einzugehen und diese zu kennen, ist also ein guter Weg, Ihrer Katze „Ich liebe dich“ zu sagen. Doch auch kleine Gesten wie Blinzeln können der Katze zeigen, wie viel sie Ihnen bedeutet.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
632106.jpg