Alte Hunde: Die 5 größten Vorurteile, die nicht stimmen

Wir hinterfragen die fünf größten Vorurteile über alte Hunde und erklären, warum es sich lohnen kann, auch einen betagten Hund zu adoptieren.

Alter-hund-vorurteile-kuscheln-liebe.jpg
Alte Hunde sind es wert, geliebt zu werden.© stock.adobe.com/Mariia Korneeva

Einen alten Hund adoptieren? Das wollen die meisten nicht. Denn viele denken, dass alte Hunde nicht mehr so gut gelaunt sind oder aktiv sind wie junge. Aber weit gefehlt! Viele Hunde sind auch im Alter noch fit. Wir hinterfragen die fünf größten Vorurteile über alte Hunde – und zeigen Ihnen, warum es sich lohnt, auch einen alten Hund noch zu sich zu holen.

Einen alten Hund aufgrund seines fortgeschrittenen Alters abzugeben, ist absolut unverantwortlich. Wenn Sie sich einen Welpen holen, müssen Sie gewährleisten, auch für ihn zu sorgen, wenn er alt ist.

Inhaltsübersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Alte_Hunde_Aufmacher.jpg
Alter Hund: So halten Sie ihn körperlich und geistig fit
Auch mit alten Hunden kann man trainieren, um sie fit zu halten. Wir zeigen Ihnen mit welchen Spielzeugen und Übungen das gelingt.

Vorurteil über alte Hunde: Sind alte Hunde krank und teuer?

Nein, ein alter Hund ist nicht immer krank und teuer. Es gibt einige Hunde, die auch im hohen Alter noch fit sind und keine besondere Pflege brauchen.

Aber ein alter Hund ist anfälliger für einige Krankheiten, die mit zunehmendem Alter auftreten können. Dazu gehören beispielsweise

Viele dieser Krankheiten (oder die mit der Krankheit einhergehenden Leiden für den Hund) können aber erfolgreich behandelt werden. Generell sollten Sie nicht davon ausgehen, dass ein alter Hund automatisch auch mehr Pflege braucht. Und nicht jede Behandlung ist gleich teuer. Es gibt viele Möglichkeiten, die Pflege für einen älteren Hund zu finanzieren.

Tipp: Mit einer Hundekrankenversicherung gewährleisten Sie, dass Ihr Hund stets die medizinische Versorgung erhält, die er braucht. Sorgen Sie aber dafür, Ihren Hund schon rechtzeitig zu versichern: Die Versicherung wird mit zunehmendem Alter des Hundes teurer.

Das könnte Sie auch interessieren
Hundekrankenversicherung_Aufmacher.jpg
Hundekrankenversicherungen im Vergleich
Eine Hundekrankenversicherung lohnt sich immer. Wir verraten Ihnen, warum das so ist und haben für Sie verschiedene Anbieter miteinander verglichen.
Alter-hund-vorurteile-krank-teuer.jpg
Auch alte Hunde können noch vital und fit sein.© stock.adobe.com/Annabell Gsödl

Ist ein alter Hund faul?

Nein, ein alter Hund ist nicht immer auch faul. Im hohen Alter haben die meisten Hunde noch großen Spaß an der Bewegung und sind noch sehr verspielt. Alte Hunde genießen auch häufig noch ausgedehnte Spaziergänge.

Allerdings haben alte Hunde manchmal nicht mehr die Ausdauer wie noch vor ein paar Jahren. Sie brauchen mehr Pausen und schlafen in der Regel auch mehr. Berücksichtigen Sie das, können Sie aber trotzdem auch mit einem alten Hund noch Hundesport betreiben und aktiv sein.

Beachten Sie: Auch Welpen und Junghunde brauchen mehr Schlaf als adulte Hunde.
Alter-hund-vorurteile-faul-müde.jpg
Nicht jeder alte Hund ist faul und müde.© stock.adobe.com/Seventyfour
Das könnte Sie auch interessieren
Hund_Schlaf_Aufmacher.jpg
So viel Schlaf braucht Ihr Hund wirklich
Hunde brauchen weit mehr Schlaf als viele denken. Was Sie dafür tun können, damit Ihr Hund gesund und ruhig schläft, erfahren Sie hier.

Können sich alte Hunde an einen neuen Besitzer gewöhnen?

Ja, alte Hunde können sich an einen neuen Besitzer gewöhnen. Es ist jedoch wichtig, dem Hund die Zeit zu geben, die er braucht, um sich an die veränderten Umstände einzulassen. Wie schnell sich ein Hund an ein neues Zuhause und an einen neuen Besitzer gewöhnt, ist eher vom Charakter abhängig als vom Alter.

Wenn Sie einem alten Hund die Möglichkeit geben, sich langsam an Sie zu gewöhnen, werden Sie bald feststellen, dass er genauso liebevoll und treu sein kann wie ein junger Hund.

Alter-hund-vorurteile-neuer-besitzer.jpg
Auch alte Hunde können noch eine starke Bindung zu einem neuen Besitzer aufbauen.© stock.adobe.com/beavera
Das könnte Sie auch interessieren
Alter Hund
Hunde-Senioren im Check
Wenn Hunde älter werden, werden sie anfälliger für Krankheiten. Deshalb muss bei Hundesenioren besonders Wert auf die Gesundheitsvorsorge gelegt werden. Lesen Sie hier, worauf Sie bei älteren Hunden unbedingt achten müssen.

Lernen alte Hunde nichts mehr?

Nein, es stimmt nicht, dass alte Hunde nichts mehr lernen können. Hunde lernen ein Leben lang. Im Welpenalter lernen Hunde besonders schnell. Doch auch ein alter Hund kann noch neue Tricks lernen.

Auch wenn alte Hunde vielleicht etwas langsamer sind als junge Hunde, können sie immer noch neue Tricks und Befehle lernen. Man muss nur ein bisschen Geduld haben und ihnen die Zeit geben, die sie brauchen.

Alter-hund-vorurteile-leckerlis-lernen-training-hundetraining.jpg
Ein alter Hund kann neue Tricks lernen.© stock.adobe.com/Gray
Das könnte Sie auch interessieren
Mythen_Hunde_Aufmacher.jpg
Die 7 größten Mythen über Hunde
Selbst echte Hundekenner glauben oft noch an diese Mythen, obwohl diese mittlerweile längst widerlegt sind. Erfahren Sie hier, welche Dinge Sie über Hunde niemals glauben sollten, auch wenn viele sie für wahr halten.

Kann ein alter Hund kinderlieb sein?

Ja, auch ein alter Hund kann kinderlieb sein. Ob er gut mit Kindern verträglich ist, hängt davon ab, welche Erfahrungen er bisher gemacht hat. Auch der Charakter und die Rasse spielen dafür eine große Rolle.

Der Glaube, dass nur junge oder mittlere Hunde gut mit Kindern auskommen, ist also falsch. Auch wenn alte Hunde vielleicht nicht mehr ganz so energiegeladen und spielerisch sind wie jüngere, so können sie doch trotzdem eine gute Begleitung für Kinder sein.

Alter-hund-vorurteile-kinder-kinderlieb.jpg
Auch ein alter Hund kann sehr kinderlieb sein.© stock.adobe.com/tzalinechka
Das könnte Sie auch interessieren
Familienhund
Familienhunde: Diese Hunderassen sind für Familien geeignet
Nicht jede Hunderasse ist für das Leben in einer Familie mit Kindern geeignet. Welche Hunde sich meist gut als Familienhunde eignen, lesen Sie hier.

Fazit: Alte Hunde sind tolle Begleiter

Ein alter Hund ist ein wundervoller Begleiter. Viele Menschen denken, dass alte Hunde langsam und müde sind. Aber auch im hohen Alter können Hunde treu, aktiv und gut gelaunt sein. Natürlich sind sie nicht mehr so agil wie in ihrer Jugend, aber Sie können mit ihnen immer noch viel Spaß haben. Haben Sie also keine Scheu davor, sich einen älteren Hund zuzulegen und bleiben Sie auch im hohen Hundealter an der Seite Ihres treuen Wegbegleiters.

40 Jahre "Ein Herz für Tiere" – Die Jubiläums-Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg