Wohnungskatzen: Diese Rassen sind besonders geeignet

Nicht alle Katzen kommen als reine Wohnungskatzen infrage, bei einigen ist das jedoch problemlos möglich. Wir stellen Ihnen einige dieser Rassen vor, um bei der Wahl eines neuen Stubentigers zu helfen.

Frau streichelt Katze
Wohnungskatzen genießen die Aufmerksamkeit ihres Besitzers.© Unsplash.com/Paul Hanaoka

Wir stellen Ihnen sechs Katzenrassen vor, die sich als Wohnungskatzen eignen, um Ihnen dabei zu helfen eine Hauskatze zu finden, die zu Ihnen passt – ganz egal, ob Sie Katzenanfänger sind oder schon Erfahrung mit Katzen haben. 

Außerdem gibt es vor dem Einzug des neuen Mitbewohners auch einiges zu beachten, was wir für Sie in einer Checkliste zusammengefasst haben.

Inhaltsübersicht:

1. Europäische Kurzhaarkatze

Europäische Kurzhaarkatze
Die Europäische Kurzhaarkatze gibt es in allen Farben und Persönlichkeiten.© Pixabay.com/Gundula Vogel

Die Europäische Kurzhaarkatzeist eine der bekanntesten und am häufigsten vorkommenden Katzenrassen, die als Wohnungskatze gehalten werden kann. In ihrem Charakter können die Katzen ganz verschieden sein. Manche sind verspielt und aktiv, andere eher ruhig und verschmust. Ob Sie lieber eine Katze allein oder zwei Katzen halten sollten, hängt davon ab, wie viel Sie zu Hause sind. Wenn niemand tagsüber da ist, ist es empfehlenswert, eine zweite Katze zu halten. Die Europäisch Kurzhaar braucht unbedingt genug Platz zum Spielen und Toben. Über einen vernetzten Balkon freut sie sich sehr. 

Europäische Kurzhaar-Katze als Hauskatze:

  • pflegeleicht: robuste Gesundheit und kurzes Fell
  • auch geeignet für erstmalige Katzenbesitzer
  • Anschaffung: Züchter, Tierheim, Privat
Das könnte Sie auch interessieren
Katzenbalkon_Aufmacher.jpg
Balkon katzensicher machen: Schritt für Schritt
Es muss nicht immer ein großer Garten für die Katze sein. Vielen Großstadttigern reicht auch schon ein Balkon, um das Schnäuzchen in die Sonne zu strecken und etwas Frischluft zu genießen. Wir haben Tipps für Sie, wie Sie Ihren Balkon katzensicher machen.

2. Britisch Kurzhaar

Graue Britisch Kurzhaar Katze
Britisch Kurzhaarkatzen haben ein sehr ruhiges Wesen.© Pexels.com/惠君 廖

Als Wohnungskatze eignet sich auch die Britisch Kurzhaar, da sie ein eher niedriges Aktivitätslevelaufweist. Die gutmütigen Samtpfoten sind keine Energiebündel, sondern sehr ruhige Tiere. Das heißt jedoch nicht, dass sie keine Aufmerksamkeit und Aktion brauchen. Sie sind sehr intelligent, neugierig und wollen gefordert werden. 

Britisch Kurzhaar als Hauskatze:

  • pflegeleicht: unkomplizierte Art, kurzes Fell (Bürsten oder Kämmen ist wegen ihrem dichten Fell trotzdem wichtig)
  • auch geeignet für erstmalige Katzenbesitzer
  • Anschaffung: Züchter, häufig auch in Tierheimen vertreten
  • Einzelhaltung möglich: bei ausreichend Kontakt mit Menschen und Beschäftigung

3. Perserkatze

Weiße Perserkatze
Perserkatzen zeichnen sich durch ihre entspannte Persönlichkeit aus.© Stock.adobe.com/lalalululala

Perserkatzen sind ähnlich wie Britisch Kurzhaarkatzen sehr ruhig und gelassen. Da sie keinen hohen Bewegungsdrang haben, können sie ohne Probleme auch in der Wohnung gehalten werden. Hier brauchen sie jedoch genug Möglichkeiten zum Klettern und Spielen. Auch über einen katzensicheren Balkon freuen sich Perserkatzen sehr. 

Perserkatze als Hauskatze:

  • Langhaarkatze: intensive und regelmäßige Fellpflege ist notwendig, um Verfilzungen zu verhindern
  • kurze Nase: kann zu Augenentzündungen und Atemproblemen führen
  • besser geeignet für Katzenhalter mit etwas Erfahrung: viel Fellpflege nötig
  • Einzelhaltung möglich: bei ausreichend Kontakt mit Menschen
Das könnte Sie auch interessieren
Hecheln_Aufmacher.jpg
Katze hechelt: Ursachen und Erklärungen
Katzen hecheln meist aus harmlosen Gründen, doch Hecheln kann auch ein ernstes Krankheitssymptom sein. Lesen Sie hier, warum Katzen hecheln und wann die Katze zum Tierarzt gebracht werden sollte.

4. Heilige Birma

Heilige Birma Katze
Heilige Birmas sind dem Menschen sehr zugewandt.© Picabay.com/Antranias

Die Heilige Birma ist eine halblanghaarige Rassekatze. Dadurch, dass sie schon seit langer Zeit domestiziert ist, ist sie eine sehr zutrauliche Katze. Ihre große Zuwendung zum Menschen macht sie zu einer guten Hauskatze. Typisch ist für diese Katzenrasse ein ausgeglichener Charakter.

Heilige Birma als Hauskatze:

  • halblanges Fell: benötigt sorgfältige Pflege
  • geeignet für erstmalige Katzenbesitzer, die sich die Pflege zutrauen
  • Anschaffung: beim Züchter
  • Haltung eines Artgenossen ratsam, wenn Sie am Tag viel unterwegs sind

5. Siamkatze

Siamkatze
Mit den extrovertierten Siamkatzen wird es nie langweilig.© Unsplash.com/Tatiana Abasheva

Die Siamkatze ist ein echtes Energiebündel. Sie ist sehr aktiv, neugierig und extrovertiert. Letzteres ist auch hörbar. Die Siamkatze ist überaus kommunikativ und hat ein lautes Organ. Daher ist die Siamkatze in einer größeren Wohnung besser aufgehoben und braucht viel Aufmerksamkeit und Ansprache.

Siamkatze als Hauskatze:

  • Kurzhaarkatze:Fellpflege weniger zeitintensiv
  • besser geeignet für Katzenhalter mit Erfahrung
  • Anschaffung: Züchter, Tierheim 
  • Einzelhaltung möglich: bei ausreichend Kontakt mit Menschen

6. Maine Coon

Main Coon Katze
Die Maine Coon ist der sanfte Riese unter den Katzenrassen.© Pixabay.com/Joness

Die Maine Coon eignet sich grundsätzlich auch als Hauskatze, braucht jedoch sehr viel Platz. Sie ist ein großes, aber sanftes und zutrauliches Tier. Wegen ihrer stattlichen Größe braucht sie große und stabile Kratzbäume und Platz zum Toben. Über einen Artgenossen freut sich die anhängliche Maine Coon sehr. 

 Maine Coon als Hauskatze:

  • Langhaarkatze: Fellpflegeroutineb notwendig
  • Anschaffung: Züchter, Tierheim
  • genügend Platz und Beschäftigung (zum Beispiel durch einen Artgenossen) sind äußerst wichtig
Das könnte Sie auch interessieren
KletterwandKatze_Aufmacher.jpg
Kletterwand: So schaffen Sie Ihrer Katze ein Kletterparadies
Katzen wollen klettern, springen und balancieren. Mit einzelnen Kletterelementen an der Wand können Sie Ihrer Katze eine große Freude bereiten. Was sich dafür eignet und wie Sie die Kletterwand montieren sollten, lesen Sie hier.

Checkliste: Das sollten Sie vor dem Katzenkauf bedenken

Bevor Sie sich eine reine Wohnungskatze zulegen, sind einige Dinge zu beachten. Sie sollten sich folgende Fragen stellen:

40 Jahre "Ein Herz für Tiere" – Die Jubiläums-Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg