Tropische Gefahr im Wohnzimmer: Ist die Calathea giftig für Katzen?

Die Calathea ist ist eine beliebte Zimmerpflanze, die ungiftig für Katzen ist. Wieso die beeindruckende Blattschmuckpflanze trotzdem für Unsicherheiten bei Katzenhaltern sorgt, erfahren Sie hier.

calathea-giftig-fuer-katzen
Die Calathea ist ungefährlich für Katzen.© Shutterstock/Cavan-Images

​Grundsätzlich ist es als Katzenhalter immer wichtig, sich vor der Anschaffung einer Zimmerpflanze zu informieren, ob diese giftig für die Katze sein kann. Eine Vergiftung ist bei Katzen nämlich nicht unbedenklich.

Die Calathea, auch Korbmarante genannt, ist aber nicht giftig für Katzen und eignet sich wunderbar als Zimmerpflanze für einen Haushalt mit Katze. Trotzdem hat sie mit dem Ruf zu kämpfen, für Katzen giftig zu sein. 

Inhaltsübersicht:

Das könnte Sie auch interessieren
Wohnung_Katzensicher_Aufmacher.jpg
Wohnung katzensicher machen: So geht's
Mit einer Katze im Haushalt können schnell Unfälle passieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause ohne viel Aufwand katzensicher machen.

Ist die Calathea giftig für Katzen?

Die Calathea ist nicht giftig für Katzen und alle Teile der Pflanze sind vollkommen ungefährlich für sie.

Wenn Ihre Katze an einer Cathalea knabbert, kann es aber dennoch vorkommen, dass sie sich übergeben muss. Das ist aber kein Grund zur Sorge. Hierbei handelt es sich um einen natürlichen Vorgang, bei dem Katzen die Pflanze zur Magenreinigung nutzen und die unverdaulichen Katzenhaare erbrechen. So wie es auch bei Katzengras der Fall ist.

Die Calathea kann anfällig für Schädlinge sein. Diesen kann vorgebeugt werden, auf chemische Bekämpfungsmittel sollten Sie als Katzenhalter aber verzichten.
ungiftige-pflanzen-für-katzen-calathea-zimmerpflanze
Die Calathea ist eine wunderschöne, katzenfreundliche Zimmerpflanze.© Stock.Adobe.com/CoinUp
Das könnte Sie auch interessieren
drachenbaum-giftig-fuer-katzen
Drachenbaum giftig für Katzen? Das müssen Sie beachten
Der Drachenbaume ist eine beliebte und vielfältige Zimmerpflanze, die jedoch leicht giftig für Katzen sein kann. Hier erfahren Sie weshalb Drachenbäume für Katzen giftig sind und woran eine Vergiftung bei Katzen zu erkennen ist.

Sind einzelne Calathea Arten giftig für Katzen?

Die Cathalea hat oftmals den Ruf giftig zu sein, was viele Katzenhalter verunsichert. Das kommt daher, weil die Cathalea zu den Pfeilwurzgewächsen gehört und die Bezeichnung "Pfeilwurz” viele an das Pfeilgift aus Südamerika erinnert. Diese Bezeichnung kommt aber daher, dass die Pflanzen sich aufgrund ihrer Inhaltsstoffe als Gegenmittel für das Gift eignen.

Mit beinahe 300 Arten ist die Cathalea sehr abwechslungsreich. Dabei sind aber alle Arten ungiftig für Katzen und können ohne Bedenken im Lebensraum einer Katze aufgestellt werden.

ungiftige-pflanzen-für-katzen-calathea
Es gibt viele verschiedene Calathea Arten, die jedoch alle ungiftig für Katzen sind.© Stock.Adobe.com/Menyhert

Ungiftige Pflanzen für Katzen: Calathea kaufen 

Die Cathalea ist eine sehr dekorative Blattschmuckpflanze, die wegen ihren beeindruckenden Blättern gerne als Zimmerpflanze verwendet wird. Sie stammt ursprünglich aus den südamerikansichen Tropen und die vielen verschiedenen Arten der Calathea haben alle ihre Besonderheiten in Form, Farbe und Größe.

Wenn Sie mit einer Calathea etwas exotische Stimmung in das eigene Zuhause bringen wollen, sollten Sie sich diese Zimmerpflanzen ansehen:

Calathea Orbifolia*Calathea Zebrina*Calathea Ornata*
Höhe: ca. 35 cmHöhe: ca. 40 cmHöhe: ca. 50 cm
Topfdurchmesser: 14 cmTopfdurchmesser: 14 cmTopfdurchmesser: 14 cm

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
monstera-giftig-fuer-katzen
Ist die Monstera giftig für Katzen? Das müssen Sie wissen
Die Monstera ist eine tropische Dschungelpflanze, die als Zimmerpflanze an Beliebtheit gewinnt. Für Katzen ist das majestätische Fensterblatt jedoch giftig. Hier erfahren Sie, weshalb die Monstera giftig ist und woran eine Vergiftung bei Katzen zu erkennen ist.

Calathea: Die Katze vom Knabbern abhalten 

Katzen sind sehr neugierig und nehmen ihren Lebensraum meist sehr genau unter die Lupe. Dabei können sie auch Zimmerpflanzen spannend finden und gerade die Cathalea mit ihren großen Blättern kann dabei zum Anknabbern und Spielen interessant sein.

Auch wenn die Calathea nicht giftig ist, kann es einen als Katzenhalter dennoch stören, wenn die Blätter von der Katze angeknabbert sind. Der beste Weg ist dabei für genug Abwechslung für die Katze zu sorgen.

Neben Katzenspielzeug und einem Kratzbaum könnte hier auch ein Kräutergarten für die Katze spannender sein als normale Zimmerpflanzen. Katzengras kann außerdem als Alternative dienen, wenn sie zur Magenreinigung an der Calathea knabbert.

calathea-giftig-fuer-katzen-blattschmuckpflanzen
Die Calathea hat beeindruckende Blätter, die sie als Zimmerpflanze besonders macht.© Stock.Adobe.com/Lana_M

Ungiftige Pflanzen für Katzen: Weitere Hinweise & Tipps ​

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg