Forschung & Wissen zu Wildtieren

Wildnis verstehen

Hier erfahren Sie witziges und interessantes aus der Tierwelt. Haben Sie gewusst, dass Elche manchmal ziemlich "breit" sind und Hirsche sich öfter als Dickschädel erweisen? Lesen Sie unsere interessanten Artikel zur Forschung aus dem Tierreich und erweitern Sie Ihr Wissen über Wildtiere mit unseren Daten und Fakten.
Schildkröte im Wasser mit Plastikmüll

Immer wieder verenden Meeresschildkröten an zuvor gefressenem Plastik. Bisher gingen Forscher davon aus, dass die Tiere das Plastik vom Aussehen mit Nahrung verwechseln. Eine neue Studie legt nahe, dass Schildkröten vom Geruch angelockt werden.
  weiter >

Fuchs unter Parkbank

Begegnungen mit Wildtieren in Städten sind heute nicht mehr ungewöhnlich. Immer mehr Wildtiere wandern aus dem Umland in die Randgebiete größerer Städte ab. Diese 10 Wildtiere sind im Stadtgebiet besonders häufig anzutreffen.
  weiter >

Spinne sitzt auf Blatt und schaut in die Kamera.

Sie trotzen Stürmen oder reisen in Blumentöpfen um die Welt: Spinnen, die Opportunisten der Tierwelt. Ihre Überlebensstrategien in Zeiten des Klimawandels wurden kürzlich in den USA untersucht. Doch auch in Deutschland sind die mitunter giftigen Anpassungskünstler auf dem Vormarsch.

weiter >

Top 10 der skurrilsten Tiernamen

Schuhschnabel, Thermometerhuhn oder Blödauge. Nein, dahinter verstecken sich nicht Haushaltsgegenstände oder Schimpfwörter. Es sind die wohl verrücktesten Namen von Tieren. Wir zeigen Ihnen unsere Top 10 
  weiter >

Im Eichhörnchen steckt der Teufel

Im Eichhörnchen steckt der Teufel, Seehunde haben ein Zeitgefühl und Schnecken produzieren Turbo-Insolin. Was dahinter steckt und weitere spannende, kuriose Fakten aus dem Reich der Tiere finden Sie hier weiter >

Es hätte der Supergau werden können: Auf der Galápagos-Insel Isabela hat ein Vulkanausbruch eine weltweit einzigartige Leguan-Kolonie bedroht. Die Behörden des Nationalparks gaben aber mittlerweile Entwarnung. weiter >

Schlafende Tiere

Schlafen ist nicht nur gut zum Ausruhen, zum Sammeln neuer Kräfte oder zum Träumen. Es werden auch die Eindrücke des Tages verarbeitet und neue Verbindungen zwischen den Nervenzellen im Gehirn geknüpft – schlafen macht schlau. weiter >

Mit Musik geht alles leichter – auch das Werben um den Traumpartner. Das wussten die Barden im Mittelalter genauso wie die Boygroups von heute. Aber wissen das auch unsere Verwandten im Tierreich? Verschiedene Forscher haben Erstaunliches herausgefunden weiter >