Hund hat Schuppen: Das hilft wirklich gegen schuppiges Fell

Wenn der Hund Schuppen hat, gibt es viele Heilmittel. Wir stellen die besten vor und erklären, warum Ihr Hund wirklich Schuppen hat.

Hund hat Schuppen
© stock.adobe.com/I

Hat Ihr Hund Schuppen? Das kann völlig normal sein. Denn wenn sich seine Hautzellen erneuern (vor allem beim Fellwechsel oder beim Wetterumschwung), gelangen Schuppen auf das Fell. Nach wenigen Tagen sollten die Schuppen beim Hund wieder weg sein.

Finden Sie aber auch nach einer Woche noch Schuppen bei Ihrem Hund, müssen Sie handeln – egal, ob diese nur lokal an einer Stelle oder im gesamten Fell auftreten. Denn wenn der Hund Schuppen hat, weist das auf ein Problem hin.

Inhaltsübersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Leinoel_Hund.jpeg
Leinöl für Hunde: Darum ist es so gesund
Leinöl liefert essenzielle Omega-3-Fettsäuren die dein Hund dringend braucht!

Was machen, wenn der Hund Schuppen hat?

Ein Hund, der viele Schuppen hat, verliert häufig auch Haare, hat kahle Stellen im Fell und manchmal bildet sich sogar Schorf. Das ist sehr unangenehm für den Hund. Handeln Sie deshalb unbedingt, wenn Sie feststellen, dass Ihr Hund Schuppen hat.

Was Sie machen müssen, wenn Ihr Hund Schuppen hat, hängt von der Art des Schuppenbefalls ab. Was trifft auf Ihren Hund zu?

Hund hat kurzfristig Schuppen – was tun?

Hat Ihr Hund nur ein paar Tage lang Schuppen, ist das normal. Dem Hund fehlt nichts, die Haut verändert sich nur. Das kommt beim Fellwechsel und beim Wetterumschwung häufig vor. Sie sollten jetzt Ihren Hund bürsten, damit die Hundehaut besser durchblutet und totes Haar sowie Hautschuppen entfernt werden.

Wir empfehlen den Hundeföhn 2-in-1 von Kuubia*. Nach dem Spaziergang können Sie Ihren Hund damit nicht nur trocken föhnen, sondern auch lose Haare und Schuppen beim Hund entfernen.

Affiliate Links
Affiliate Links
Hundeföhn

29,99 €

Wenn Ihr Hund Schuppen hat, empfehlen wir auch diese Hundeschermaschine mit verschiedenen Aufsätzen*. Sie ist extra leise und saugt lose Haare auf, während Sie Ihren Hund bürsten.

Affiliate Links
Affiliate Links
Hundeschermaschine

149,99 €

 

Hund hat Schuppen kurzfristig
© stock.adobe.com/Lazy_Bear

Was machen, wenn Hund langfristig Schuppen hat?

Sorgen müssen Sie sich erst machen, wenn Ihr Hund mindestens eine Woche am Stück Schuppen verliert. Bei weißen Hunden muss man häufig genauer hinsehen: Die weißen oder gelben Schuppen fallen bei ihnen weniger auf.

Je nachdem, welche Ursache hinter den Schuppen bei Ihrem Hund steckt, müssen Sie entsprechend handeln.

Hund hat Schuppen im Winter

Wenn Ihr Hund im Winter Schuppen hat, kann das ein Anzeichen sein, dass Sie ihn zu oft baden oder er die trockene Heizungsluft nicht gut verträgt.

Dagegen hilft, ihn weniger häufig zu baden. Sie können Ihren Hund auch saubermachen, indem Sie Dreck aus dem Fell abbürsten. Wir empfehlen hierfür den Hundestriegel von Animalon*. Er passt sich der Körperform an, massiert den Hund und reinigt das Fell.

Affiliate Links
Affiliate Links
Hundestriegel

16,95 €

Baden Sie Ihren Hund nur, wenn es wirklich nötig ist. Um dann seine Haut zu unterstützen, sollten Sie pflegendes Shampoo ohne Parfüm wählen. Wir empfehlen das AniForte Shampoo*.

Affiliate Links
Affiliate Links
Hundeshampoo

15,99 €

Ihr Hund hat Schuppen, aber Sie wollen ein Shampoo ohne Plastik verwenden? Dann ist das Hundeshampoo von Kelebs* die richtige Wahl. Das schonende Hundeshampoo hilft bei empfindlicher Haut.

Affiliate Links
Affiliate Links
Hundeshampoo

14,35 €

Hund hat Schuppen Bürste
© stock.adobe.com/rh2010

Welches Öl gegen Schuppen beim Hund?

Wenn Ihr Hund Schuppen hat, können verschiedene Öle mit hochwertigen ungesättigten Fettsäuren helfen. Diese können dem Futter beigefügt werden und helfen dabei, die Haut Ihres Hundes zu pflegen.

Wenn Ihr Hund Schuppen hat, empfehlen wir:

Hanföl soll helfen, wenn Ihr Hund Schuppen hat. Das Hanföl für Hunde von MeerBach* ist ein Naturprodukt, das frei von CBD ist. Es wird aus den Blättern der Hanfpflanze gewonnen. Es versorgt Ihren Hund mit wertvollen Vitaminen und Mineralien, die die Haut pflegen.

Affiliate Links
Affiliate Links
Hanföl für Hunde

18,90 €

CBD-Öl für Hunde soll nicht nur eine beruhigende Wirkung haben. Das CBD-Öl für Hunde von Swiss FX* auf Lachsöl-Basis verleiht Ihrem Hund glänzendes Fell und pflegt die Haut. Das Öl gibt es in drei Varianten:

SWISS FX The Dog mit 6% CBD & Lachsöl

Auch Lachsöl kann gut sein, wenn Ihr Hund Schuppen hat. Das Wolfsbacher Natur-Lachsöl für Hunde* unterstützt die Haut Ihres Hundes mit natürlichen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, Schuppenbildung vorzubeugen.

Affiliate Links
Affiliate Links
Lachsöl für Hunde

17,01 €

Ein weiteres hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel ist das Lachsöl von ReaVet*. Das rein natürliche Öl unterstützt eine vitale Haut und gesundes Fell. So unterstützt es auch Ihren Hund bei Schuppen.

Affiliate-Link
Affiliate Links
Lachsöl für Hunde

15,08 €

Ebenfalls bewährt hat sich Distelöl, wenn ein Hund Schuppen hat. Auch das Mariendistelöl von ReaVet* bietet sich in diesem Fall an. Es ist reich an Vitamin E, Omega-6 und Omega-9.

Affiliate-Link
Affiliate Links
Mariendistelöl für Hunde

13,41 €

Ihr Hund hat Schuppen? Dann kann auch Leinöl auf das Futter gegeben werden. Wir empfehlen das Premium Leinöl von Alphazoo*, das Fell und alle Hautschichten Ihres Hundes verwöhnt.

Affiliate-Link
Affiliate Links
Leinöl für Hunde

10,76 €

Aber auch das Leinöl von Annimally* hilft, wenn Ihr Hund Schuppen hat. Es pflegt mit Omega 3 und 6 sowie Vitamin B das Fell Ihres Hundes.

Affiliate-Link
Affiliate Links
Leinöl für Hunde

13,25 €

 

Hund hat Schuppen Öl
© stock.adobe.com/Photoboyko

Was fehlt dem Hund, wenn er Schuppen hat?

Wenn Ihr Hund Schuppen hat, kann es daran liegen, dass ihm bestimmte Nährstoffe fehlen. Häufig fehlen Ihrem Hund ungesättigte Fettsäuren, Omega-3 oder Omega-6. Deswegen kann es helfen bestimmte Öle auf das Futter zu geben, um dem Hund damit zu versorgen.

Jetzt passendes Öl bestellen

Allerdings gibt es auch noch viele andere Ursachen, die dazu führen können, dass Ihr Hund Schuppen hat.

Was fehlt dem Hund, wenn er Schuppen hat?
© stock.adobe.com/I

Warum hat mein Hund so viele Schuppen?

Wenn Ihr Hund über eine längere Zeit Schuppen hat (mindestens eine Woche), können die Ursachen dafür vielfältig sein. Man unterscheidet zwei Arten von Schuppen beim Hund.

  • Trockene Schuppen: Das sind weiße Schuppen beim Hund und kommen von trockener Haut. Diese löst Juckreiz aus, der Hund kratzt sich und die Schuppen lösen sich. Die offenen Stellen sind jetzt anfällig für Keime, Bakterien und Pilze.
  • Fettige Schuppen: Das sind gelbliche Schuppen beim Hund und kommen durch eine erhöhte Talgproduktion der Hautschichten. Das Hundefell ist zudem fettig.

Folgende Krankheiten und gesundheitliche Probleme verursachen am häufigsten Schuppen beim Hund.

  1. Futtermittelallergie verursacht Schuppen beim Hund
  2. Hund hat Schuppen wegen Nährstoffmangel
  3. Stress führt zu Schuppen beim Hund
  4. Hund hat Schuppen: Seborrhoeische Dermatitis

1. Futtermittelallergie verursacht Schuppen beim Hund

Reagiert Ihr Hund auf gewisse Inhaltsstoffe im Futter allergisch (Futtermittelallergie), macht sich das in der Regel nicht etwa durch Verdauungsbeschwerden bemerkbar. Die meisten Hunde bekommen Hautprobleme, heftigen Juckreiz und Schuppen.

Hat Ihr Hund Schuppen, kann das eine allergische Reaktion sein. Häufige Auslöser einer Futtermittelallergie sind:

  • Hühnerfleisch
  • Rindfleisch
  • Getreide
  • Reis

Deswegen empfiehlt es sich, auf ein Futter mit Mono-Protein (hat nur eine Proteinquelle) umzusteigen. Besonders geeignet ist das Pure Sensitiv Hundefutter von Mera*. Es ist hypoallergen und umweltfreundlich. Da es auf Insektenbasis hergestellt ist, ist es für Hunde sehr gut verträglich.

Affiliate-Link
Affiliate Links
Protein Hundefutter

69,41 €

 

Ein neues, exotisches Protein wie Insektenprotein wird Hunden mit einer Futtermittelallergie empfohlen.

Ein Nassfutter, das sich für Hunde mit einer Futtermittelallergie eignet, ist beispielsweise das Premium Nassfutter Salingo*. Es getreidefrei und hat einen hohen Fleischanteil.

Affiliate-Link
Affiliate Links
Nassfutter

48,90 €

Wenn eine Futtermittelallergie wahrscheinlich ist, lassen Sie Ihren Hund vom Tierarzt überprüfen. Der kann eine sichere Diagnose stellen. Eventuell kann eine Eliminationsdiät sinnvoll sein.

Bei der Eliminationsdiät (Ausschlussdiät) werden nur eine einzige Eiweißkomponente und eine einzige Kohlenhydratquelle gefüttert, die der Hund noch nie gefressen hat. Der Hund ist deswegen auf diese wahrscheinlich noch nicht allergisch. Bessern sich die Symptome bei der Eliminationsdiät, können Sie davon ausgehen, dass der Hund tatsächlich eine Futtermittelallergie entwickelt hat.

Hund hat Schuppen Futterallergie
© stock.adobe.com/nenetus

2. Hund hat Schuppen wegen Nährstoffmangel

Hat Ihr Hund einen Nährstoffmangel, kann er Schuppen bekommen. Eine falsche Ernährung führt entweder zu einer Über- oder einer Unterversorgung. Das kann sich in Juckreiz, trockener Haut und Schuppen beim Hund äußern.

Auf Dauer kann die mangelnde Ernährung den Hund krankmachen. Wir empfehlen Hundefutter, das als Alleinfuttermittel gekennzeichnet ist und den Hund so mit allem versorgt, was er braucht.

Dazu gehört beispielsweise das Trockenfutter von Wolfsblut Adult*. Es enthält kein Getreide, wurde mit Tierärzten entwickelt und bietet wertvolle Superfoods.

Als Nassfutter bietet Wolfsblut Adult* einen idealen Mix aus Naturprodukten, frisches Fleisch und Superfoods an. Ein Futter mit Mono-Protein kann helfen, wenn der Hund schuppige Haut hat.

Hund hat Schuppen Nährstoffmangel
© stock.adobe.com/Chalabala
Das könnte Sie auch interessieren
HundenapfmitBeeren
Gut, besser, Superfoods: Die 5 besten Superfoods für Ihren Hund!
Diese Samen, Beeren und Kräuter tragen zu einer ausgewogenen Ernährung Ihres Hundes bei und können im Napf ganz schön was bewirken.

3. Stress führt zu Schuppen beim Hund

Ihr Hund hat Schuppen? Dann können Dauerstress oder häufige Angstsituationen schuld sein. Denn wenn der Hund unterfordert ist und er sich oft langweilt, kann das zu Depressionen beim Hund führen.

Auch Überforderung stresst den Hund dauerhaft: Üben Sie in der Erziehung zu viel Druck aus oder hat der Hund zu wenig Ruhephasen, ist er gestresst.

Um den Stress abzubauen, fangen viele Hunde an sich extrem zu beknabbern oder zu kratzen. Das kann dazu führen, dass Ihr Hund Schuppen kriegt.

Finden Sie heraus, was Ihren Hund stresst und machen Sie ihm die Situation angenehmer. Außerdem gibt es Spielzeug, das zusätzlich dabei hilft, Stress abzubauen.

  • Intelligenzspielzeug zum Stressabbau: Das Spielzeug im Hasen-Design* kann als Zerrspielzeug oder Leckerli-Versteck genutzt werden.
Affiliate-Link
Affiliate Links
Intelligenzspielzeug

10,99 €

Affiliate-Link
Affiliate Links
Hundespielzeug

18,99 €

  • Fast unzerstörbares Knabberspielzeug: Dieses stabile Spielzeug von Hetoo* ist dafür gemacht, dass Ihr Hund kräftig zubeißen darf.
Affiliate-Link
Affiliate Links
Hundespielzeug

26,11 €

 

Hund hat Schuppen Stress
© stock.adobe.com/Przemyslaw Iciak

4. Hund hat Schuppen: Seborrhoeische Dermatitis

Bei Seborrhö bildet der Hundekörper übermäßig viel Talg. Deswegen ist seine Haut fettend und es kommt häufig zu gelben Schuppen. In schweren Fällen hat der Hund nicht nur schuppiges Fell und verliert dadurch nicht nur Zellen, sondern auch Fell.

Die offenen Stellen sind anfällig für Pilze und andere Keime. Die Haut kann sich deswegen entzünden. Viele Hunde, die von Seborrhö betroffen sind, haben auch einen sehr starken Körpergeruch.

Seborrhö kann ein Hund vererben, aber auch während seines Lebens erwerben. Der Tierarzt kann Sie darüber ausführlich beraten.

Hund hat Schuppen Seborrhö
© stock.adobe.com/samopauser

Hat mein Hund Schuppen oder Milben?

Wenn Sie nur weiße Partikel im Fell finden, hat Ihr Hund Schuppen. Aber auch Parasiten können zu einer erkrankten Hundehaut führen. Ein Parasitenbefall, wie zum Beispiel von Milben (und deren Eier) ist meist nicht mit dem bloßen Auge zu erkennen. Dass Ihr Hund Milben hat, erkennen Sie meist an kahlen Stellen im Fell.

Diese befinden sich oft:

  • am Bauch
  • an den Pfoten
  • an der Nase
  • um die Augen herum

Schuppen können außerdem auch die Folge eines Milbenbefalls sein. Hat Ihr Hund Schuppen über einen längeren Zeitraum hinweg oder besteht der Verdacht auf Milben beim Hund, sollten Sie dringend den Tierarzt aufsuchen.

Erkrankungen der Hundehaut kann aber auch oft durch den Befall von anderen Parasiten auftreten. Wenn der Hund von Läusen, Flöhen, oder Hundehaut Würmern betroffen ist, kann es zu Hautunverträglichkeiten und Allergien kommen. Deswegen sollte die Fellpflege bei jeglichen Hunderassen ernst genommen werden. So lässt sich Haarausfall bestmöglich vermeiden.

Sollte das Fell Ihres Hundes schuppig sein oder ausfallen, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen, um HautpilzeDarm Krankheiten und Cushing auszuschließen. Auch diese können zu einer Störung der Fellgesundheit führen.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

"Ein Herz f├╝r Tiere" ÔÇô Die neue Ausgabe jetzt bestellen
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Gro├čer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT_04_150_dpi.jpg