Familienhunde: Diese Hunderassen sind für Familien geeignet

Nicht jede Hunderasse ist für das Leben in einer Familie mit Kindern geeignet. Welche Hunde sich meist gut als Familienhunde eignen, lesen Sie hier.

Familienhund
Welche Hunde eignen sich als Familienhunde?© Halfpoint-stock.adobe.com

Mit einem Hund aufzuwachsen hat für Kinder viele Vorteile. Doch bevor ein Familienhund angeschafft wird, müssen Sie sich vergewissern, dass Sie genug Zeit für die Beschäftigung und Erziehung des Hundes haben. Denn auch der liebste und anpassungsfähigste Hund der Welt hat einige Ansprüche. Die Eltern müssen sich darüber bewusst sein, dass in erster Linie sie für den Hund und sein Wohlergehen verantwortlich sind, auch wenn die Kinder sich einen Hund wünschen.

Außerdem ist es wichtig, dass die Kinder Grundlegendes über Hunde und ihre Haltung lernen, schon bevor der Hund einzieht. Sie müssen auch wissen, wie sie sich einem Hund gegenüber richtig verhalten.

Wodurch zeichnet sich ein guter Familienhund aus?

Ein Familienhund sollte freundlich und gutmütig sein. Damit er im Familienalltag und im Umgang mit Kindern nicht gestresst wird, sind ein ruhiges, geduldiges, ausgeglichenes und nervenstarkes Wesen wichtig: Ein Familienhund sollte sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen. Weitere gute Eigenschaften für einen Familienhund ist Verschmust- und Verspieltheit.

Generell ist es wichtig zu betonen, dass Hunderassen nie pauschalisiert werden können. Natürlich hat jede Hunderasse bestimmte Charaktereigenschaften, die ihr zugeordnet werden und die auch oft zutreffen. Dennoch spielen auch die Erziehung und Prägung des Hundes eine wichtige Rolle bei der Entwicklung seiner Charakterzüge. Das heißt, dass individuell auch Hunde, die als Familienhund gelten, nicht so gut mit beispielsweise Kindern klarkommen.

Achtung: Kleine Kinder sollten generell nicht mit Hunden allein gelassen werden.

Wichtig zu betonen ist außerdem, dass Familienhunde und Anfängerhunde nicht gleichzusetzen sind. Bei einigen Rassen, die als Familienhunde gelten, ist es wichtig, dass ein Erwachsener mit Hundeerfahrung in der Familie lebt.

Das könnte Sie auch interessieren
Hunde
Hunderassen für Anfänger
Nicht alle Hunderassen sind für Menschen ohne Hundeerfahrung geeignet. Wir stellen Ihnen sieben Hunderassen vor, die auch für Anfänger gut geeignet sind.

10 Hunderassen, die als Familienhund geeignet sind

Diese zehn Hunderassen gelten allgemein als geeignete Familienhunde:

1. Labrador und Golden Retriever

Labradore und Golden Retriever sind sehr menschenbezogen und anpassungsfähig und wollen ihren Menschen gefallen. Sie sind aktiv, verspielt und freundlich und daher nicht nur für Hunde-Anfänger, sondern auch für Familien gut geeignet. Labrador und Golden Retriever sind lernwillig und generell gut erziehbar. Sie brauchen aber ausreichend Bewegung und geistige Beschäftigung.

Tipp: Auch der Labradoodle ist als Familienhund gut geeignet.

Golden Retriever
Golden Retriever lieben ihre Familie und wollen am liebsten immer dabei sein.© Vasyl-stock.adobe.com

2. Cavalier King Charles Spaniel

Der Cavalier King Charles Spaniel ist ein kleiner, liebevoller Hund. Er gilt als besonders friedlich und ausgeglichen. Die Hunderasse ist außerdem geduldig, anhänglich und verschmust. Diese Eigenschaften machen den Cavalier King Charles Spaniel zu einem geeigneten Familienhund – auch für Anfänger – der mit Kindern sehr gut zurecht kommt.

Neben dem täglichen Gassigehen ist beim Cavalier King Charles Spaniel vor allem die Fellpflege wichtig, denn das lange Fell der kleinen Hunde ist sehr pflegebedürftig. Leider ist diese Rasse anfällig für einige Erbkrankheiten. Informieren Sie sich daher genau, woher Ihr Hund kommt und achten Sie besonders auf eine seriöse Zucht.

Cavalier King Charles Spaniel
Der Cavalier King Charles Spaniel eignet sich gut als kleiner Familienhund.© Happy monkey-stock.adobe.com

3. Berner Sennenhund

Der Berner Sennenhund ist eine der am besten für Familien geeignete große Hunderassen. Er gilt als freundlich und friedlich. Der gutmütige Hund ist sehr kinderlieb, nervenstark und geduldig. Der Berner Sennenhund braucht Familienanschluss und eine konsequente, liebevolle Erziehung. Leider ist diese Hunderasse anfällig für Krankheiten wie Hüftgelenks-Dysplasie und Ellenbogengelenks-Dysplasie oder Augenerkrankungen (zum Beispiel Roll-Lid). Auch Krebs oder Magendrehungen kommen bei dem Berner relativ oft vor.

Berner Sennenhund
Der Berner Sennenhund hat einen langen Geduldsfaden. © cheese78-stock.adobe.com

4. Bobtail

Der Bobtail, auch Old English Sheepdog genannt, ist ein Hütehund, der aber auch für Familien geeignet sein kann. Auf den ersten Blick wirkt der Bobtail gemütlich und faul, doch tatsächlich braucht diese Hunderasse viel Bewegung und Beschäftigung. Der Bobtail ist freundlich, gelehrig, ausgeglichen und kinderlieb. Er spielt und tobt gerne, ist aber nicht aggressiv. Wer dem Bobtail ein Zuhause mit viel Platz und viel Zeit für seine Beschäftigung bieten kann, erhält im Gegenzug einen treuen und verspielten Begleiter.

Bobtail
Der Bobtail braucht viel Beschäftigung.© radarreklama-stock.adobe.com

5. Collie

Der Collie ist ein lernwilliger, eleganter und verspielter Hund. Er ist sehr umgänglich, auch in Bezug auf Kinder, und ist daher gut als Familienhund geeignet. Da er sehr aktiv ist, braucht der Collie eine Familie, die sich viel mit ihm bewegt und gerne lange Spaziergänge unternimmt. Man sollte sich immer wieder neue Aufgaben für den lernfreudigen Hund überlegen und ihn auch geistig beschäftigen. Ein Collie braucht viel Zeit und Aufmerksamkeit, bereits bestehende Hundeerfahrung ist bei ihm von Vorteil. Beachtet werden muss, dass Collies als Hütehunde oft einen ausgeprägten Schutzinstinkt haben und ihre Familie verteidigen wollen.

Collie
Der Collie braucht eine aktive Familie.© eugenegg-stock.adobe.com

6. Neufundländer

Der Neufundländer ist eine gutmütige, fröhliche, sanfte und geduldige Hunderasse, die auch mit Kindern gut zurecht kommt. Neufundländer sind gehorsam, was ihre Erziehung relativ leicht macht. Es ist aber wichtig, dass von Anfang an Wert auf eine gute Erziehung gelegt wird. Die Größe des Neufundländers darf nicht unterschätzt werden – auch im Umgang mit Kindern. Außerdem ist es gut, wenn es in der Familie bereits Menschen mit Hundeerfahrung gibt. Neufundländer brauchen viel Platz und Beschäftigung. Schwimmen gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen dieser Hunde.

Neufundländer
Der Neufundländer gehört zu den größten Hunderassen der Welt. © Aurélien Poulat-stock.adobe.com

7. Bichon Frisé

Der Bichon Frisé ist ein kleiner weißer Hund, der sich durch seine fröhliche und offene Art auszeichnet. Er ist unkompliziert und freundlich und gerne überall mit dabei. Der Bichon Frisé eignet sich als Hund in verschiedenen Lebenslagen, auch für Anfänger und Familien: Der kleine Hund ist ein toller Spielgefährte für Kinder. Wichtig ist natürlich, dass die Kinder lernen, wie man richtig mit Hunden umgeht. Ein Vorteil dieser Hunderasse: Der Bichon Frisé haart nicht! Allerdings ist seine Fellpflege dennoch relativ aufwendig.

Bichon Frise
Der Bichon Frisé ist ein echter Allround-Hund und eignet sich auch für Familien. © Antonina-stock.adobe.com

8. English Cocker Spaniel

Der English Cocker Spaniel ist ein fröhlicher, anhänglicher und verspielter Hund, der auch als Familienhund geeignet ist. Der gutmütige Hund ist gerne immer und überall, braucht aber viel Bewegung und Beschäftigung. Außerdem muss besonders auf seine Fellpflege geachtet werden. Die Erziehung des English Cocker Spaniels ist nicht so schwer, solange man von Anfang an konsequent bleibt, denn oft sind die Hunde etwas überschwänglich und temperamentvoll. Wichtig zu wissen ist, dass English Cocker Spaniel Jagdhunde sind. Für Hunde-Anfänger sind sie daher eventuell nicht die richtige Wahl.

English Cocker Spaniel
Fröhlich, verspielt, gutmütig, bewegungsfreudig und jagdbegeistert: Der English Cocker Spaniel. © Andrea Izzotti-stock.adobe.com

9. Dalmatiner

Der Dalmatiner gilt als geeigneter Familienhund. Die schwarz-weißen Hunde sind freundlich, verspielt, anhänglich und anpassungsfähig – wichtige Eigenschaften für einen Familienhund. Doch Dalmatiner brauchen nicht nur viel Liebe und Zuneigung, sondern auch viel Bewegung. Daher eignet sich diese Hunderasse nur für aktive Familien. Dalmatiner reagieren auf Stress aber oft sehr sensibel. Gerade im Umgang mit Kindern sollte diese Eigenschaft beachtet werden. Es ist wichtig, dass alle Haushaltsmitglieder wissen, wie sie rücksichtsvoll mit dem Hund umgehen, ohne ihn zu stressen. Eine konsequente und liebevolle Erziehung ist ebenfalls sehr wichtig. Für Menschen ohne Hundeerfahrung ist der Dalmatiner nicht geeignet.

Dalmatiner
Dalmatiner eignen sich als Familienhunde bei aktiven Familien mit Hundeerfahrung. © Tomsickova-stock.adobe.com

10. Elo

Der Elo wurde mit dem Ziel gezüchtet, einen perfekten Familienhund zu erhalten. Dafür wurden Eurasier, Bobtail und Chow Chow gekreuzt. Später wurden auch noch Dalmatiner und Samojede eingekreuzt. Der Elo ist keine vom FCI anerkannte Hunderasse, sondern eine geschützte „Marke“.

Elos
Elos können sehr unterschiedlich sein. © Christian Müller-stock.adobe.com

Der Elo ist ein ausgeglichener, anpassungsfähiger und gutmütiger Hund, der entsprechend seiner Zucht-Absicht als Familienhund geeignet ist. Dennoch braucht ein Elo eine konsequente Erziehung und einen Halter mit Hundeerfahrung, denn oft neigen Elos zur Dickköpfigkeit. Elos können in ihren Interessen sehr verschieden sein, müssen aber auf jeden Fall ausreichend beschäftigt werden. Auch viel Bewegung ist sehr wichtig. Elos mögen ausgedehnte Spaziergänge. Welche anderen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten Ihrem Elo gefallen, finden Sie am besten durch Ausprobieren heraus.

Das könnte Sie auch interessieren
Hund trainiert mit seinem Frauchen
Welcher Sport passt zu mir und meinem Hund?
Welche Hunde-Sportarten es gibt und welche davon sich für Sie und Ihren Hund eignen, erfahren Sie hier.

Diese zehn Hunderassen gelten – bei richtiger Erziehung und Beschäftigung – als geeignete Familienhunde. Selbstverständlich handelt es sich bei dieser Auflistung aber um Beispiele: Es gibt noch viele weitere Hunderassen, die sich toll als Familienmitglied eignen.

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT01_001_600pix.jpg